phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Mario (36-40)
Verreist als Familieim Mai 2018für 2 Wochen

Es ist nicht alles Gold was glänzt, 5 Sterne?

3,0/6
Liebe Leser, die folgende Bewertung durch uns ist nicht die allerbeste, das geht weiter unten aus unserem Text hervor (unbedingt lesen), zuerst möchten wir kurz die negativen aber auch positiven Seiten des Hotels aufzählen.

Wir hatten ein Familienzimmer am Mainpool: Die Zimmerkarte wurde nachdem wir uns ausgesperrt hatten, an der Rezeption ohne Nachfrage nach unseren Namen einfach so rausgegeben (der Mitarbeiter kannte uns nicht) EIN ABSOLUTES NO GO
Badezimmer:
- Wasserhahn sehr schwergängig
-Armaturen stumpf und verblasst vom Kalk
- 2 gebrochene Fliesen
-loses Telefon neben der Toilette
-viel zu wenig Ablagen obwohl genug Wandfläche vorhanden
-Türrahmen lose
Zimmer:
-keine Garderobenhaken
-viel zu wenig Schränke für ein Familienzimmer, bzw. in diesem kaum Ablagefächer sondern alles mit Kleiderstange
-kein Handtuchtrockner auf der Terrasse
-Mülleimer Wohnraum ohne Deckel
-Klimaanlage separat schaltbar in Schlafzimmer und Flurbereich lies sich nicht wie beschrieben stufenlos einstellen, sondern pumpte die ganze Zeit über eiskalte Luft in die Zimmer
- die Erstbestückung der Minibar (Wasser, Brause, Cola) war nach dem ersten Urlaubstag auf einmal verschwunden, den Rest des Urlaubes hatten wir immer nur 2 kleine Wasserflaschen in dieser.
-Trotz Schild an der Tür (bitte nicht stören) wird das Zimmer durch die Putzfrauen und auch den Minibarauffüller betreten. Die Schilder werden vom Hotelpersonal völlig ignoriert / NO GO
-wenn wir, die zwar nette Zimmerfrau dann baten, wieder rauszugehen und unser Zimmer nicht zu putzen, ignorierte Sie dieses und putze trotzdem. Sie verstand einfach kein Englisch.
-der Minibarauffüller war sogar so dreist, das er zwar schon klopfte aber keine 2sek. später einfach das Zimmer betreten hat, so dass meine Frau noch nackt im Raum stand
Anlage:
-Kinderbecken hat kein Seichtwasserbereich, gefährlich für Kleinkinder
-Spielgeräte im Wasser defekt
- Stolperfallen in den Poolholzterassen (lose Bretter und auch Steine)
-Mini Club, die zwei Schaukeln dort quitschten beide unerträglich laut
-Kinderanimation only in Englisch aber dafür haben sich die Mädels große Mühe gegeben und waren sehr Nett zu unseren Kindern (der Abschied viel schwer)
-Spielplatz, ein riesengroßer Kunstrasenbereich mit leider viel zu wenig Spielmöglichkeiten/geräten (keine Schaukeln-kein Sandkasten usw.)
- obwohl es schon warm genug war abends um die 22/23 Grad wurde das Open-Air Theater nicht geöffnet
-dementsprechend keine Shows und die Kinderdisco nur im Keller des Hotels, in einem anderen 5 Sterne Hotel auf Kos wurden uns jeden Abend aufwendigste Musikelproduktionen präsentiert
-Einkaufsladen/Kiosk hat ein viel zu kleines Lebensmittelangebot (nicht alle Menschen wollen allinklusive, das Hotel hätte das aber anscheinend gerne so.
- die Musik am Pool geht morgens schon viel zu Früh los (7:00 Uhr) und ist auch viel zu laut, wenn du neben einem Lautsprecher liegst ist es fast wie in der Disco, kein Dösen am Pool möglich.
Das ist jedenfalls supoptimal, auch wenn du bei offenen Fenster schläfst
-großes Manko / die Kinderpools haben leider keinerlei Beschattung durch z.B. Sonnensegel, das ist in der sehr heißen Sonne Griechenlands auch nicht gut gelöst
-Strand wie in der Hotelbeschreibung erwähnt kieselig, dass das dann aber so schlimm ist, haben wir nicht gedacht, wir konnten kaum buddeln mit unseren Kindern
-nach 2 sehr windigen Tagen mit starkem Wellengang, war der Strand mit großen Steinen übersät
-die Umkleidekabine am Strand lies sich leider nicht schließen, weil das Schloss kaputt war, dies war sehr unangenehm wenn man sich gerade umzog und dann jemand anderes herein kam
-ansonsten sehr schön gepflegte Gärten, großes Lob an die Gärtner

Restaurant:
-Service zwar freundlich aber es herrscht hier ein organisiertes Chaos an dem das Kantinenflair das ein oder andere mal durchblickte
-teilweises anstehen vor dem Restaurant ehe man zu seinem Platz konnte
- Anfang der Saison waren manche Mitarbeiter noch nicht gut eingespielt, z.B. nehmen sie auf der einen Seite des Tisches einen dreckigen Teller mit und lassen auf der anderen Seite alles stehn, überhaupt saßen wir viel zu lange vor unseren dreckigen Tellern
- es gibt für Kinder kein Kinderbesteck geschweige denn Kinderbecher / NO GO
- keinerlei Getränke bei gebuchter Halbpension inklusive, wir kennen das wenigstens so dass ein Tischgetränk Abends mit dabei ist, morgens gibt es ja auch Kaffee, O-Saft etc.
-auf sämtlichen Terassen im Außenbereich gibt es riesige Wasserbecken ohne jegliche Abgrenzung z.B. Kordel oder Stahlseil, diese befinden sich direkt neben den Tischen, wir mussten höllisch aufpassen dass unsere Kleine nicht herein fällt

Stellungnahme des Hotels???

Wir, eine Familie mit 2 Kindern, sind leider etwas enttäuscht worden von diesem Hotel. Das lag zum großen Teil daran, wie die Rezeptionschefin /das Hotelmanagment mit unserer Kritik vor Ort umgegangen sind. Da hätte man einigen Ärger mit richtigem Verhalten vermeiden können.
Beim einchecken war die Rezeptionschefin noch super freundlich, aber als Sie uns einen Tag später anrief, weil Sie davon Wind bekommen hat dass wir mit unserer Reiseleitung gesprochen haben, war es mit der Freundlichkeit schnell dahin.
Sie rief uns an während unsere Tochter gerade Mittagsschlaf machte und drängte darauf zu erfahren was denn genau los sei, wir waren sehr überrascht darüber, wussten wir ja nicht dass die Reiseleitung gleich zum Hotelmanagment rennt.
Wir waren mit der sehr netten Reiseleitung so verblieben dass wir das selber tun.
Jedenfalls fehlte der Rezeptionschefin ich nenne Sie Mrs. L. sämtliches Feingefühl, ich bat Sie Geduld zu haben und dass wir einen Termin ausmachen müssen.
Jedenfalls gab Sie keine Ruhe und ich erzählte ihr dann ein paar Punkte mit denen wir bis Dato sehr unzufrieden waren, einer der ersten war der, dass unsere Tochter gleich am ersten Tag am großen Pool (der am Meer) hingefallen ist und sich am Knie verletzt hat, weil dort die Bodenplatten nicht richtig im Boden verankert sind und ein hohes Stolperpotenzial mit sich bringen.
Ich erzählte Ihr auch dass wir es schade finden dass die Kinderpools keinen Seichtwasserbereich haben sondern direkt und überall 55cm tief sind, denn auch dort rutschte die kleine gleich aus und war komplett unter Wasser, wir mussten Sie zweimal vor dem Ertrinken retten, das Problem haben wir noch häufiger auch bei anderen Badegästen beobachtet.
Ich erzählte Ihr auch dass die Wasserspielzeuge in allen Kinderpools kaputt seien, gemeint sind die Figuren mit denen man über eine Mechanik Wasser aus deren Münder spritzen kann, das konnte Sie jedenfalls alles überhaupt nicht verstehen und erzählte mir dass alles in der Norm sei und Ihr Pooltechniker gerade erst alles begutachtet und für in Ordnung befunden hat.
Mrs. L. hat sich persönlich angegriffen gefühlt und das obwohl ich bis dahin noch höchst freundlich war.

Aber dass allerschlimmste für uns ist, dass kein Wort der Entschuldigung von Ihr kam, und Sie uns stattdessen noch als notorische Nörgler abstempelte.
Wir kommen selbst auch aus der 5 Sterne Hotellerie und haben von der Pieke aus gelernt wie man mit Beschwerden umzugehen hat, und gerade wenn es um Verletzungen geht, steht eine Entschuldigung an oberster Stelle.
Sie bot mir dann noch an dass ich gleich vorbeikommen könne und meine Geschichte dem Hotelmanager erzählen kann, Sie selbst hatte noch 20min. Zeit bis zu Ihrem nächsten Termin.
Das konnte zum einen nicht gehen, weil ich Ihr zum wiederholten male erzählte das ich gerade auf meine schlafende Tochter aufpasste und zum anderen wäre es schwierig geworden weil Mrs. L. den Übersetzer hätte spielen müssen (sehr neutral mit Ihrer Einstellung) und das in so kurzer Zeit ohnehin nicht zu schaffen wäre.
Ich und meine Frau, wir haben dann auch lange überlegt ob wir ein großes Ding daraus machen sollen, entschieden uns dann aber gegen weitere Gespräche, da uns Mrs.L. ja von Anfang an den Eindruck gab, unsere Kritik sei nicht angebracht und zum anderen wollten wir uns in unserem wohl verdienten Urlaub nicht weiter aufregen und unsere 2 Kinder hätten wir auch nirgends abgeben können.

Das Preis Leistungsgefüge in diesem Hotel ist sicher kein schlechtes, dennoch werden wir nächstes Jahr wieder in unser Lieblingshotel auf dieser Insel fahren welches nach dem römischen Meeresgott benannt ist, denn dort war es zwar um einiges teuer, jedoch trat dort keines der oben genannten Probleme auf.

Bildet euch eure Meinung selbst......


Lage & Umgebung3,0

Zimmer3,0

Service3,0

Gastronomie3,0

Sport & Unterhaltung4,0

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Mai 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Mario
Alter:36-40
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Dear Mario,

Thank you for taking the time to upload your review after your stay with us.

Regarding the pool and safety issues you refer to, we would like to inform you that the children's pool depth is at 55cm, which is according to the international standards and the health and safety regulations.

We are also certified for the tiles and floor slabs that are anti-slippery and that is the reason there is wooden deck around the children's pool.

There is lock in the locker room located high in the door in order to prevent any child to be accidentally locked up.

According also to hazard system, no plastic cutlery and cups are allowed.

Finally, since the theatre is open-air, operation depends on the weather.

Sincerely,
Astir Odysseus Kos Resort & Spa
NaNHilfreich