phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Gerd (61-65)
Verreist als Paarim Dezember 2017für 2 Wochen

Keine 5 Sterne

1,0/6
Wir waren Nov.- Dez. zwei Woche in El Gouna im ANCIENT SAND zu
Gast und haben uns noch nie so Unwohl gefühlt.

Die Poolgröße im Katalog täuscht in Wahrheit ist der Pool ca. 12 m in der Länge.
Sonnen am Pool ist nur bis 14 Uhr möglich, Nachmittagssonne ist nicht nutzbar
da die Liegefläche dann im Schatten liegt. Die Sonnenfläche nachmittags ist leider eine Abgesperrte Gartenanlage.

Die Treppen und Aufgänge sind sehr dunkel.
Die Rezeption ist sehr einfach gehalten.
Der Wunsch nicht im Erdgeschoss untergebracht ist nicht berücksichtigt worden.
Die Sauberkeit lässt zu wünschen übrig. An den Fliesen im Bad waren die Hinterlassenschaften vom Vorgänger gut sichtbar. Türen sind mit fettigen Fingerabdrücke übersät. Eingangstüren und andere Glasscheiben sehen aus als wenn diese mit einen Fettlappen geputzt werden.
Zimmertür und die Verbindungstür im Zimmer haben sehr viel Spiel und bei Wind klappern diese so das man glaubt das jemand an der Tür rüttelt.
Es gibt im Hotel keine Möglichkeit eine Postkarte ,Süßes oder mal ein Eis zu kaufen. Kein Kiosk oder etwas Ähnliches. Für alles muss man nach El Gouna.

Kellner im Restaurant tragen schmutzigen Hosen. Speckig mit weißen Flecken
an Taschen und Eingriff. ( Ekel ) Einige Kellner sind sehr Unfreundlich das man meinen könnte das wir nur Lästig sind. Wenn mehr zu tun ist kommen entweder drei Kellner und fragen was wir trinken möchten oder keiner. Die Köche sind nicht besser. Alles sehr Chaotisch wie ein Hühnerstall.

Die Einrichtung des Restaurants ist am grünen Tisch geplant worden.
Die Sitzbänke sind so tief das ein Mensch mit 1,62 m Körperlänge das Essen direkt von dem Teller im Mund schieben kann. Das ganze hat den Cham eines Bahnhofs.

Der Aufbau an den Selbstbedienung -theke ist sehr wacklig. Morgens gibt
es Naturjoghurt, Fruchtjoghurt in etwas größere Schnapsgläser. Brötchen und
Brot werden von einer Pizzeria gefertigt und besteht aus einen identischen Teig.
( Weich und Schlabberig )Auf Nachfrage nach Margarine bekamen wir die Antwort das die nicht schmeckt. Mittags gibt es nur Essig und Öl für den Salat.
Der Warmbereich ist verkehrt im Aufbau. Gemüse,Fisch und Fleisch wird auf eine Grillplatte gefertigt und warm gehalten. Das Gemüse wird dadurch sehr matschig.Der Warmbehälter für Pommes steht auf der verkehrten Seite, entweder hat man kaltes Fleisch / Gemüse oder kalte Pommes weil man immer wieder zurück in die Warteschlange muss. Die Theken werden nicht gepflegt.
Keiner fühlt sich zuständig das die Theke gesäubert werden oder Nachgefüllt wird.Im Orientbereich hat man keine Möglichkeit die Deckel zur Seite zu legen.
Am Abend gibt es keine Tischdecken, nur Tischsets. Für Frühstück und Mittag ist das OK. Die Arabischen Gäste kommen mit Jogging Anzüge und Flipflops.
Arabische Gäste werden auch im Küchenbereich bevorzugt. Diese reichen ihre Teller durch die Warteschlange und werden sofort bedient.

Wenn man El Gouna verlässt meint man fährt durch eine Müllhalde.

Doch es gibt auch angenehme Sachen zu berichten.

Die Lage des Hotels ist so beschrieben abseits der Stadt.
Das Essen ist sehr schmackhaft.
Die Sonnenliegen sind zwar älter aber nicht durch gelegen.
Die Pool bar hat schöne Sitzecken.
Die Zimmer sind großzügig geschnitten mit viel Platz im Schrank.
Der Strand an der Marina ist sehr sauber.
Die Sicherheit im Hotel und in El Gouna selbst.

Heraus gestochene Personen sind:

Hossam von der Pool bar ( immer Freundlich und Aufmerksam )
Kato Animateur ( Chaotisch aber Freundlich )
Fr.Winkler Managerin. ( Versucht ihr bestes )
Abber Koch ( ist der einzige der den Durchblick in der Küche hat )

Fazit: Es ist kein 5 Sterne Hotel.






Lage & Umgebung4,0
zum Strand Marina Jachthafen ca. 10 min mit den Bus
zur Innen Stadt Down Town ca. 10 Min Mit den Bus
nach Hugada ca. 40 min . mit taxi

Zimmer4,0
Bad mit Dusche
Gute Matratzen
Wasserkocher

Service1,0
Kellner im Restaurant tragen schmutzigen Hosen. Speckig mit weißen Flecken
an Taschen und Eingriff. ( Ekel ) Einige Kellner sind sehr Unfreundlich das man meinen könnte das wir nur Lästig sind. Wenn mehr zu tun ist kommen entweder drei Kellner und fragen was wir trinken möchten oder keiner. Die Köche sind nicht besser. Alles sehr Chaotisch wie ein Hühnerstall.

Die Einrichtung des Restaurants ist am grünen Tisch geplant worden.
Die Sitzbänke sind so tief das ein Mensch mit 1,62 m Körperlänge das Essen direkt von dem Teller im Mund schieben kann. Das ganze hat den Cham eines Bahnhofs.

Der Aufbau an den Selbstbedienung -theke ist sehr wacklig. Morgens gibt
es Naturjoghurt, Fruchtjoghurt in etwas größere Schnapsgläser. Brötchen und
Brot werden von einer Pizzeria gefertigt und besteht aus einen identischen Teig.
( Weich und Schlabberig )Auf Nachfrage nach Margarine bekamen wir die Antwort das die nicht schmeckt. Mittags gibt es nur Essig und Öl für den Salat.
Der Warmbereich ist verkehrt im Aufbau. Gemüse,Fisch und Fleisch wird auf eine Grillplatte gefertigt und warm gehalten. Das Gemüse wird dadurch sehr matschig.Der Warmbehälter für Pommes steht auf der verkehrten Seite, entweder hat man kaltes Fleisch / Gemüse oder kalte Pommes weil man immer wieder zurück in die Warteschlange muss. Die Theken werden nicht gepflegt.
Keiner fühlt sich zuständig das die Theke gesäubert werden oder Nachgefüllt wird.Im Orientbereich hat man keine Möglichkeit die Deckel zur Seite zu legen.
Am Abend gibt es keine Tischdecken, nur Tischsets. Für Frühstück und Mittag ist das OK. Die Arabischen Gäste kommen mit Jogging Anzüge und Flipflops.
Arabische Gäste werden auch im Küchenbereich bevorzugt. Diese reichen ihre Teller durch die Warteschlange und werden sofort bedient.







Gastronomie4,0
Abwechsungsreich und

Sport & Unterhaltung3,0
Wir waren Nov.- Dez. zwei Woche in El Gouna im ANCIENT SAND zu
Gast und haben uns noch nie so Unwohl gefühlt.

Die Poolgröße im Katalog täuscht in Wahrheit ist der Pool ca. 12 m in der Länge.
Sonnen am Pool ist nur bis 14 Uhr möglich, Nachmittagssonne ist nicht nutzbar
da die Liegefläche dann im Schatten liegt. Die Sonnenfläche nachmittags ist leider eine Abgesperrte Gartenanlage
Die Sonnenliegen sind zwar älter aber nicht durch gelegen.
Die Pool bar hat schöne Sitzecken.






Hotel1,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Dezember 2017
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Gerd
Alter:61-65
Bewertungen:4
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Gerd,

wir bedanken uns fuer die Zeit die Sie sich genommen haben, Ihren Aufenthalt bei uns zu bewerten. Wir bedauern sehr, dass wir Ihre Erwartungen nicht erfuellen konnten, versichern Ihnen aber, dass wir alle Kommentar aufgenommen und besprochen haben und wo moeglich auch Verbesserungen angesetzt haben.
Besonders freut uns natuerlich, dass wir Sie kulinarisch ueberzeugen konnten, und haben auch gern das Lob an die verschiedenen Mitarbeiter weitergeleitet, welche sich immer ueber Wertschaetzungen freuen.
Schade ist es, dass Sie in unseren 5 Poolanlagen nicht genuegend Sonne erhaschen konnten, es ist richtig, 3 unserer Pools liegen zum Osten, die beiden anderen haben allerdings bis zum schluss die Sonne, man kann sogar den Sonnenuntergang am Pool beobachten.
Wir wuenschen Ihenn fuer die Zukunft alles gute und wuerden uns freuen, wenn wir Sie wieder einmal in El Gouna begruessen duerften.
Mit freundlichen Gruessen

Ihr Ancient Sands Hotelmanagement
NaNHilfreich