Archiviert
Pietro (46-50)
Verreist als Familieim August 2015für 2 Wochen

Alptraum auf den Kanaren

2,5/6
Sehr grosses Hotel - aus meiner Sicht zu gross für die Anzahl an Mitarbeiter und für einen Poolanlage, die für die Massen an Menschen völlig unzureichend ist. Das Hotel wirkt in die Jahre gekommen und von außen erinnert es an ein Gefängnis. Wifi war an der Bar umsonst, jedoch funktionierte es einfach nicht. Gegen Gebühr 2 € pro Tag hätte es mobiles Internet gegeben. Safe auch nur gegen Aufschlag, ebenso Handtüchter für den Pool etc. Gäste waren eher jüngeren Alters. Dies konnte man speziell dann erkennen, wenn viele im Pool ihr Bier oder ihre Cocktails zu sich nahmen. Kein Bademeister sagte etwas dagegen. Und so konnte sich keiner beklagen, wenn ein Bier dann im Poolwasser landete, wo auch viele Kinder sich vergnügten.

Lage & Umgebung2,0
Sehr Nahe an den Sanddünen, was auch somit das einzige Highlight in der Gegend ist. Ansonsten nur seltsam anmutende Shoppingcenter, die viel Ramsch verkaufen. Für Wassersportler sicherlich geeignet. Mit dem Bus vom Hotel kam man kostenlos zum Strand. Überall kann man essen gehen in allen Variationen, aber ein spanisches Flair ist nicht zu spüren. Ein Hotelblock neben dem anderen.

Zimmer2,0
Für 3 Personen hatten wir ein Zimmer mit ca. 25 qm. Also ordentlich. Allerdings funktionierte keinerlei Klimaanlage - und dies in Zeiten des heissen Sandsturms. Wir mussten 3 Tage auf dem Balkon auf Stühlen schlafen, da das Hotel nichts machen konnte. Kein Techniker weit und breit.
Zimmertyp:Mehrbettzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service2,0
Mitarbeiter waren sehr freundlich und stets bemüht. Das war auffällig positiv. Ausnahme der Hoteldirektor, der mit Kritik nicht umgehen kann. Wir hatten 3 Tage keine funktionierende Klimaanlage. Und am Pool waren bereits ab 7 Uhr alle Liegen reserivert. Der Hoteldirektor verwies uns lapidar an die Reiseleitung und hat sich in keinster Weise bis zum letzten Tag für etliche Fehlleistungen entschuldigt. Der Fisch stinkt eben vom Kopf.

Gastronomie4,0
Das Essen war für unseren südländischen Geschmack deutlich besser als die Anlage bzw. der Service. Jeden Tag verschiedene Fisch, Fleischgerichte. Grillgut, Salate, Aufläufe, Obst etc. Man hatte die Qual der Wahl. Auch beim Frühstück fehlte es an nichts. Frisch gepresste Säfte, Eierspeisen, verschiedene Brotsorten. Alles tip-top. Die Atmospähre war allerdings wie auf einem Bahnhof. Für die hohe Anzahl an Gästen war der Speiseraum zu klein. Man konnte keinen Schritt machen, ohne dass man aufpassen musste, nicht jemanden umzurennen. Täglich konnte man sehen, dass es auch zu wenig Personal gab. Immer wieder mussten die Köche den Arbeitsplatz verlassen um andere Dinge zu machen. In der Zwischenzeit verbrannten Spiegeleier oder Toast, oder auch Waffeln, die dann immer wieder weggeworfen werden musste und als Gast musste man dann eben wieder warten.

Sport & Unterhaltung3,0
Der Hotelpool ist deutlich zu klein für die Anzahl Gäste gewesen. Alle Liegen waren ab 7 Uhr morgens schon "reserviert" und wir konnten nur unsere Badetücher auf Stühlen an der Bar ablegen um uns etwas abzukühlen. Zwischen den Fliessen am Pool die extrem rutschig sind, waren immer wieder offene Stromkabel zu sehen. Die Fugen zwischen den Fliessen gehören mal ordentlich bearbeitet. Im Pool tranken viele Gäste sogar ihr Bier oder ihren Cocktail, ohne dass jemand vom Hotel dagegen was sagte. Immer wieder kippten dann Getränke einfach ins Wasser.
Am Strand von Playa des Ingles gibt es alles was an Wassersport denkbar ist. Die Animateure stachen in diesem Programm aber auch positiv hervor. Sehr abwechslungsreich und witzig !

Hotel2,0

Tipps & Empfehlung
Tipp: Wasser im Supermarkt kaufen. 1,5 l für 30 Cent. Im Hotel kostet ein 0,5 l Wasser 1,70 €

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Pietro
Alter:46-50
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Wir Bedanken uns für Ihre Bewertung und wir bedauern, dass Ihr Aufenthalt nicht Ihre Vorstellungen entsprach aber wir freuen uns, dass das Personal sehts bemüht und Freundlich war.
Das Wetter in den Kanaren ist sehr mild sowohl im Sommer als auch im Winter. Dieses Jahr hatten wir Wetterverhältnisse die nicht üblich sind mit sehr hohen Luftfeuchtigkeit dürch den Regen was im Süden der Insel absolut rar ist.
Wie Sie aus anderen Bewertungen ersehen, wird das Preis-Leistungsverhältnis als gut bewertet und wir empfehlen sich die Information der Leistung und des Hotels vor der Anreise durch zu lesen.
Wir hoffen, Gran Canaria bleibt für Sie als Urlaubsdestination und wünschen Ihnen einen noch schönen verbleibenden Sommer.
Mit freundlichen Grüssen,

Enrique Giersberg Carrión
Hotel-Manager
NaNHilfreich