Salzburger Land in Österreich ©DieterMeyrl/E+ via Getty Images
© DieterMeyrl/E+ via Getty Images

Aktivurlaub

Die schönsten Nationalparks in Österreich

HolidayCheckDeine ReiseexpertInnen

Neben sechs Nationalparks gibt es in Österreich noch 48 Naturparks, vier UNESCO-Biosphärenparks und ein Wildnisgebiet UNESCO-Naturerbe. Beinahe die Hälfte seiner Naturlandschaften hat Österreich damit unter Schutz gestellt, um die ökologisch wertvollen Gebiete zu schützen und die dort beheimateten Naturschätze zu bewahren. BesucherInnen sind die Schutzgebiete frei zugänglich und es lohnt sich, die wilde Schönheit der Natur, den Artenreichtum und die Besonderheiten der Parks zu entdecken. Ob zu Fuß, auf dem Fahrrad oder im Boot, ob auf dem Klettersteig, Luchs-Trail oder beim Bewundern seltener Orchideen, der Artenreichtum und die unglaublich beeindruckende Natur ziehen alle in den Bann.

1
Österreichische Nationalparks ©kavram/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Österreichische Nationalparks ©kavram/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Österreichische Nationalparks

Neben dem größten Nationalpark Österreichs, den Hohen Tauern, kannst Du die Parks Donau-Auen, Kalkalpen, Gesäuse, Neusiedler See und Tayatal besuchen und ganz verschiedene Lebensräume kennenlernen. In den Kalkalpen sind es anspruchsvolle Klettertouren, in den Donau-Auen Bootstouren – jeder Nationalpark hat besondere Angebote, dazu kommen noch verschiedene Nationalparkzentren mit Informationen, Ausstellungen und Besichtigungen. Die Nationalparks stehen für viele Aktivitäten zur Verfügung, beim Wandern und Radfahren dürfen die ausgeschilderten Routen aber nicht verlassen werden. Das ist eine wichtige Voraussetzung, um die Naturwunder Österreichs zu erhalten. Hunde dürfen Dich auf Deinen Wanderungen begleiten, müssen aber immer angeleint bleiben. Zum Übernachten gibt es einige wunderschöne Biwak- und Campingplätze, wild campen ist aber in keinem Nationalpark erlaubt.

2
Nationalpark Hohe Tauern ©ra-photos/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Nationalpark Hohe Tauern ©ra-photos/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Nationalpark Hohe Tauern

Kaum ein anderer Nationalpark hat so viel zu bieten wie der Nationalpark Hohe Tauern und das gilt sowohl für die beeindruckende Natur als auch für die unzähligen Angebote, die Deinen Besuch zu einem Erlebnis machen. In dem an drei Bundesländer angrenzenden Park befinden sich mehr als 300 Gletscher, die höchsten Berge Österreichs, atemberaubend schöne Täler, Almen und Bergwiesen. Die Natur ist hier beinahe überall unberührt und voll wilder Schönheit.

Mit etwa 3.500 verschiedenen Pflanzenarten ist die Fauna besonders üppig, seltene Steinbrecharten, das streng geschützte Edelweiß, Moose und Farne kannst Du auf speziellen botanischen Wandertouren entdecken. In der Tierwelt sind neben unzähligen anderen Geschöpfen vor allem die „Big Five“ vertreten: Steinadler, Bartgeier, Alpensteinbock, Gämse und Murmeltier.

Die Auswahl an Wanderrouten ist enorm. Auf dem Geotrail Tauernfenster bekommst Du einen Einblick in die Gesteinswelt der Hohen Tauern, die eintägige Wanderung auf dem Gletscherweg Innergschlöss führt Dich zur Felsenkapelle, zum Almdorf Innergschlöss und zum Auge Gottes. Steht Dir der Sinn nach einer anspruchsvollen Klettertour, ist der Aufstieg zum Großglockner ab dem Lucknerhaus sicher etwas für Dich.

Auch beim Radfahren gibt es viele Optionen: Du kannst bei einer gemütlichen Tour viele wunderbare Eindrücke von der Natur bekommen oder Dich auf dem Großglocknerradweg verausgaben. Beim Canyoning, zum Beispiel in Zell am See, lernst Du die Natur von ihrer wilden Seite kennen.

Das größte Nationalparkmuseum Mitteleuropas erwartet Dich in Mittersill. Hier erfährst Du jede Menge Wissenswertes zum Beispiel über die Entstehung der Alpen.

3
Nationalpark Donau Auen ©AV-photo/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Nationalpark Donau Auen ©AV-photo/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Nationalpark Donau-Auen

Von Wien bis zur Marchmündung an der Staatsgrenze zur Slowakei reicht der Nationalpark Donau-Auen, der die letzte große Flussauenlandschaft Mitteleuropas umfasst und durch den Park unter Schutz gestellt wird. Auf etwa 36 Kilometern fließt die Donau durch das Gebiet und lässt durch häufig schwankende Pegelstände immer wieder neue Auen entstehen.

Besonders reizvoll sind geführte Touren mit Kanu oder Schlauchboot. Die unberührte Landschaft vom Wasser aus zu erkunden, ist ein besonderer Genuss. Du kannst aber auch dem Donau-Rundwanderweg folgen oder die Petroneller Au besuchen.

4
Nationalpark Kalkalpen ©Michael Martin/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Nationalpark Kalkalpen ©Michael Martin/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Nationalpark Kalkalpen

Mit 81 Prozent Waldfläche zählt der Nationalpark Kalkalpen zu den waldreichsten und urtümlichsten Gebieten. Das Welterbe Buchenwälder ist einen Besuch wert, Du kannst außerdem auf dem Luchs-Trail den scheuen Wildkatzen auf die Spur kommen. Neben den Wäldern prägen Karstlandschaften, Almen und Gipfel mit unbeschreiblichem Weitblick die Naturlandschaft.

5
Nationalpark Gesäuse ©AscentXmedia/E+ via Getty Images
Nationalpark Gesäuse ©AscentXmedia/E+ via Getty Images

Nationalpark Gesäuse

Im Gesäuse findest Du alles, was Du Dir für Deinen Urlaub erträumst: Ruhe und Entspannung, Genuss und sportliche Herausforderungen. Der einzige Nationalpark der Steiermark ist geprägt durch tosende Wasserfälle, Wälder, Kalkgestein und das Benediktinerkloster Admont, einen Höhepunkt der Barockarchitektur mit dem größten Bibliothekssaal der Welt. Herausragend ist die Vielfalt an seltenen Pflanzen, die ausschließlich im Nationalpark zu finden sind. Auf geführten Touren lernst Du seltene Orchideen und viele andere Naturschätze kennen. Bei Mountainbiketouren, Rafting- oder Kanuausflügen wirst Du die gewaltige Kraft und Schönheit der Natur spüren und erleben können.

6
Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel ©Markus Weber/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel ©Markus Weber/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel

Schilf, Wiesen und Weiden, Seen und Salzlacken prägen den Nationalpark Neusiedler See. Der Steppen-Nationalpark ist Heimat von Tausenden Vögeln, Brutgebiet und Rastplatz für die Tiere. Hier gibt es noch Großtrappen zu sehen, Seeadler und Bienenfresser, die Du auf einer geführten Wanderung mit etwas Glück erspähen wirst. Auf Hochständen auf Andauer und Tadtener Seite lässt sich sogar die Trappenbalz gut beobachten, die naturgemäß im April und Mai stattfindet.

Top Angebote in Österreich

Alle Anzeigen
Entdecke ähnliche Urlaubsthemen
Geschrieben von:HolidayCheckDeine ReiseexpertInnen