Skifahrer in Südtirol © Poncho/DigitalVision via Getty Images
© Poncho/DigitalVision via Getty Images

Skiurlaub

Skiurlaub in Südtirol

Für einen Skiurlaub in Südtirol spricht viel: gute, präparierte, schneesichere Pisten, eine zauberhafte Landschaft, herzliche GastgeberInnen und viel Spaß für alle. Darüber hinaus ist Skifahren in Südtirol oft auch preislich interessant, denn Tageskarten und Unterkünfte kosten häufig weniger als Vergleichbares in anderen Skigebieten Europas. Viele gute Gründe, sich die Skipisten in Norditalien einmal näher anzusehen.

1
Ski-Abfahrt in Südtirol © Christoph Wagner/Moment via Getty Images
Ski-Abfahrt in Südtirol © Christoph Wagner/Moment via Getty Images

Skifahren in Südtirol – immer noch ein Tipp für KennerInnen

Schneesichere Hochgebirgsabfahrten mit moderner Ausstattung

Bei Südtirol denken viele Menschen zunächst an Sommerfrische und Wandern, was unbestritten ein einzigartiges Erlebnis ist. Doch auch als Wintersportziel lohnt sich die Reise ans nördliche Ende Italiens. Einige Skiregionen von klein bis stattlich erwarten Dich mit vielen Pistenkilometern in atemberaubendem Ambiente. Dazu kannst Du die Gastfreundschaft der Gegend sowie die köstliche traditionelle Küche genießen.

Von Gletscherskipisten bis zum sachten Anfängerhügel ist in Südtirol alles vorhanden, was SkifahrerInnen und SnowboarderInnen suchen. Zum Teil reichen die Pisten weit über 3.000 Meter hoch, sodass Schneesicherheit garantiert ist. Dabei ist ein Skipass in Italien oft bedeutend günstiger als in den großen Skigebieten in Österreich und der Schweiz.

Hotels und Unterkünfte in der näheren und weiteren Umgebung der Skiorte erlauben Aufenthalte in jeder Preisklasse für Gruppen von Freunden, für Familien, Paare oder Einzelreisende.

2
Skigebiet Val Gardena © Paul Biris/Moment via Getty Images
Skigebiet Val Gardena © Paul Biris/Moment via Getty Images

Die besten Pisten Südtirols

Dolomiten, Vinschgau und Co.

Gute Skigebiete befinden sich fast überall in Südtirol. Sie verteilen sich über verschiedene Regionen, wie die Dolomiten, das Vinschgau, Bozen, Meran, das Eisacktal und das Ahrntal.

Skiorte in den Dolomiten
⁠Alta Badia
, Höhe 1.324–2.778 Meter, 130 Pistenkilometer, 54 Lifte, schneesicher: ja (Beschneiung), Gletscher: nein.
⁠Ideal für Familien und AnfängerInnen
⁠Gröden
(Val Gardena), Höhe 1.236–2.450 Meter, 19 Pistenkilometer, 79 Lifte, schneesicher: ja (Beschneiung), Gletscher: nein.
⁠Gut für Fortgeschrittene und LangläuferInnen

Skigebiete im Vinschgau
⁠Ortler Skiarena
, Höhe 1.903–3.205 Meter, 44 Pistenkilometer, 11 Lifte, schneesicher: ja, Gletscher: ja.
⁠Optimales Snowboardgebiet
Schöneben/Haideralm – Reschen/St. Valentin auf der Haide, Höhe 1.460–2.390 Meter, 65 Pistenkilometer, 12 Lifte, schneesicher: ja (Beschneiung), Gletscher: nein.
⁠Schöne Abfahrten auf leichtem und mittlerem Niveau

Skilaufen im Eisacktal
⁠Ladurns
, Höhe 1.145–2.021 Meter, 18 Pistenkilometer, 4 Lifte, schneesicher: ja (Beschneiung), Gletscher: nein.
⁠Entspannter Anfänger-Skiort
⁠Gitschberg – Jochtal, Höhe 1.304–2.494 Meter, 55 Pistenkilometer, 15 Lifte, schneesicher: ja (Beschneiung), Gletscher: nein.
⁠Perfekt für Familien

Skigebiet Meraner Land
⁠Meran 2000
, Höhe 651–2.296 Meter, 40 Pistenkilometer, 10 Lifte, schneesicher: ja (Beschneiung), Gletscher: nein.
⁠Skilaufen im milden Klima Merans
⁠Schnalstaler Gletscher, 2.006–3.194 Meter, 42 Pistenkilometer, 11 Lifte, schneesicher: ja, Gletscher: ja.
⁠Ski- und Snowboardfahren von September bis Mai

Skifahren im Ahrntal
⁠Skiworld Ahrntal mit Klausberg und Speikboden
, Höhe 944–2.479 Meter, 74 Pistenkilometer, 19 Lifte, schneesicher: ja (Beschneiung), Gletscher: nein. Familienfreundliches Skigebiet
⁠Kronplatz, Höhe 955–2.272 Meter, 119 Pistenkilometer, 35 Lifte, schneesicher: ja (Beschneiung), Gletscher: ja.
⁠Ausgewogenes Pistenprogramm für alle

3
Skigebiet Vinschgau, Südtirol © Westend61/Westend61 via Getty Images
Skigebiet Vinschgau, Südtirol © Westend61/Westend61 via Getty Images

Schneesichere Pisten in Südtirol

Hochgelegene Pisten für eine lange Saison

Der Großteil der Südtiroler Skipisten ist zumindest in der Hauptsaison von Dezember bis März schneebedeckt, was zum Teil durch künstliche Beschneiung sichergestellt werden kann. Manche besonders hoch gelegenen Gebiete benötigen allerdings so gut wie keinen Kunstschnee. Zu ihnen gehört selbstverständlich der Gletscherskiort Schnalstal, aber auch Sulden am Ortler, Alta Badia, Schwemmalm, Gröden und Klausberg liegen mit rund 2.500 Metern hoch genug, dass natürlicher Schnee fällt und liegen bleibt. Das Gleiche gilt für Plose – Brixen im Eisacktal und Pfelders im Meraner Land.

Hier beginnt die Skisaison Ende November und es kann bis Anfang oder Mitte April weitergelaufen werden. Sulden im Vinschgau öffnet die Pisten sogar bereits Mitte November und beschließt die Skisaison erst Anfang Mai.

Eine Besonderheit in Südtirol ist das Skigebiet Stilfser Joch/Passo Stelvio an der Grenze zur Schweiz, wo Du auch im Sommer Ski fahren kannst. Zwischen 2.758 und 3.450 Metern Höhe stehen zwölf Kilometer Pisten zur Verfügung, die überwiegend leicht und mittelschwer sind. Zwei Gondeln und vier Schlepplifte bringen Dich zwischen Anfang Juni und Anfang November zu den Abfahrten. Im Winter ist die Region nicht zugänglich.

4
Skigebiet Schnalstal, Südtirol © DannyIacob/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Skigebiet Schnalstal, Südtirol © DannyIacob/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Günstig in den Skiurlaub in Südtirol

Interessante Preise für Tageskarten

Ein weiterer Vorteil der norditalienischen Skiregionen sind die attraktiven Angebote für Skipässe. Nur selten liegen die Preise einer Tageskarte für eine erwachsene Person zur Hauptsaison über 65 Euro pro Tag. Zudem machen Gruppentarife, Familienangebote, Dauerkarten und weitere Vergünstigungen das Skilaufen häufig noch preiswerter.

In Speikboden zahlst Du beispielsweise 61 Euro pro Tag, im Schnalstal und in Plose 59 Euro pro Tag und in Schöneben – Haideralm 57 Euro am Tag. Schwemmalm und Ladurns schlagen sogar nur mit 49 beziehungsweise 47 Euro pro Tag zu Buche.

5
Ski-Hotels Welschnofen, Suedtirol © Emya Photography/Moment Open
Ski-Hotels Welschnofen, Suedtirol © Emya Photography/Moment Open

Schöne Ski-Hotels in Südtirol finden

Direkt an der Piste oder mit Shuttle-Service

Wer Wert auf einen günstigen Skiurlaub legt, kann einige Tipps beherzigen. So rufen beispielsweise Hotels in Pistennähe bedeutend höhere Preise auf als solche, die etwas weiter entfernt liegen oder eventuell sogar im Nachbarort. Während der Hauptsaison stellen die meisten Skiorte Busshuttles bereit, die auch entlegenere Hotels und Gasthöfe anfahren, um die SkifahrerInnen dort mit ihrer Ausrüstung abzuholen und zum Lift zu bringen. Reist Du in einer Gruppe oder mit Deiner Familie an, kann es preisgünstiger sein, eine Ferienwohnung oder eine Hütte anzumieten, in der Selbstversorgung möglich ist.

Möchtest Du Dir in den Skiferien in Südtirol hingegen etwas gönnen, steht Dir eine reiche Auswahl an Hotels und Unterkünften in Bestlagen mit hervorragender Ausstattung zur Verfügung.

6
Familie fährt Ski in Südtirol © Karl Weatherly/Corbis Documentary via Getty Images
Familie fährt Ski in Südtirol © Karl Weatherly/Corbis Documentary via Getty Images

Familien-Skiurlaub in Südtirol

Unterhaltung für Kinder und Jugendliche

Südtiroler GastgeberInnen sind ausgesprochen familienfreundlich. Viele von ihnen bieten eigene Programme und Aufenthaltsbereiche für Kinder und Jugendliche aller Altersklassen an, wo sie betreuten Aktivitäten mit neuen Freunden nachgehen können. Eltern haben in dieser Zeit etwas Raum zum Luftholen und können in aller Ruhe Skifahren oder sich entspannen.

Für Familien mit Kindern stehen viele attraktive Pauschalangebote bereit, bei denen ein Skipass für die Kleinen, Materialausleih oder Skistunden bereits inbegriffen sind. Besonders attraktive Familien-Offerten findest Du in Alta Badia, am Kronplatz, in Gröden, Drei-Zinnen-Dolomiten sowie in der Skiworld Ahrntal.

7
Sauna in Südtirol © wakila/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Sauna in Südtirol © wakila/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Wellness und Skiurlaub in Südtirol

Hotels mit Spa-Bereich

Die Kombination eines auspowernden Skiurlaubs mit einem entspannenden Wellnessprogramm ist kaum zu schlagen. Tagsüber saust Du die Pisten herunter, am Abend oder am skifreien Tag genießt Du Sauna und Massageprogramm und ziehst ein paar Bahnen im Pool. In allen Skigebieten in Südtirol findest Du Hotels mit gut ausgestatteten Spa-Bereichen, in denen Du Körper und Seele pflegen kannst. Verfügt Dein Hotel über keinen eigenen Wellnessbereich, kannst Du das Verwöhnprogramm in eine der öffentlichen Thermen verlegen, die in vielen Skiorten zu finden sind.

8
Après-Ski Südtirol © VisualCommunications/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Après-Ski Südtirol © VisualCommunications/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Zünftig feiern auf der Hütte

Après-Ski in Südtirol

Nicht nur Familien und Erholungsuchende finden in Südtirol ihre Erfüllung. Viele Skistationen bieten dem jungen Party-Publikum Spaß und Unterhaltung auf den Hütten und in Nachtclubs. Unter ihnen sticht besonders Gröden heraus. In den Hütten, Kellern und Stuben des malerischen Wintersportorts wird gegessen, gezecht, gefeiert und getanzt bis in den frühen Morgen. DJs, Stars und Sternchen sorgen für grandiose Stimmung und die rhythmische Untermalung des Ganzen.

Ähnlich groß ist Après-Ski in Alta Badia mit seiner sehr lebendigen Nachtclub-Szene, gefolgt von Meran 2000 und dem Kronplatz. In allen drei Locations werden in der Skisaison unterschiedliche Events, Konzerte und Motto-abende veranstaltet, bei denen auch die müdesten SkifahrerInnen wieder auf Touren kommen.

9
Rodeln in den Dolomiten © RelaxFoto.de/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Rodeln in den Dolomiten © RelaxFoto.de/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Winterurlaub in Südtirol

Viel mehr als Ski alpin

Auch wenn für viele die wunderbaren Abfahrten in der einzigartigen Kulisse Südtirols im Winter im Mittelpunkt stehen, hat die Region in dieser Jahreszeit noch viele weitere Highlights in petto. Aktive UrlauberInnen können außer von Pisten fürs Skifahren und Snowboarden auch von rund 1.800 Kilometern Langlauf-Loipen profitieren. Beim gemäßigten Tempo des Langlaufs hast Du Zeit und Ruhe, die Natur zu genießen und wirklich wahrzunehmen. Auch Wanderungen mit und ohne Schneeschuhe sind eine herrliche Erfahrung in der kalten, klaren Luft des Hochgebirges. An fast jedem Skiort findest Du außerdem mindestens eine Rodelbahn vor.

Darüber hinaus gibt es in Südtirol viel Kulinarisches zu entdecken. Besuche die stimmungsvollen Weihnachtsmärkte mit regionalem Kunsthandwerk und lokalen Köstlichkeiten. Im Dezember und zur Faschingszeit gibt es traditionelle Umzüge mit historischen Wurzeln zu bestaunen.

Solltest Du Dich für Spitzenwintersport interessieren, dann sind die Weltcuprennen in Alta Badia, Gröden und am Kronplatz vielleicht eine interessante Erfahrung.

Top Angebote in Südtirol

Alle Anzeigen
Entdecke ähnliche Urlaubsthemen