100% Weiterempfehlung 5.7 von 6 Gesamtbewertung
5.7 6 3
“Für Pferdefreunde ein absolutes Muss” mehr lesen
im Juni 18, Brigitte , 51-55
“Toll!” mehr lesen
im September 14, Uli , 46-50

Infos Wildpferde der Giara

Auf einer Hochebene etwa 1-2 Autostunden von Cagliari entfernt liegt das Naturschutzgebiet Giara de Gesturi. Dort leben noch zahlreiche Wildpferde, die meist bei den größeren Seen anzutreffen sind. Man kann relativ nahe an die Pferde rankommen, eines passt meistens auf und warnt die anderen, wenn man ihnen zu nahe tritt. Die Hochebene ist aber auch ansonsten schön, man findet dort zahlreiche Korkeichen, auch im Sommer ist es vergleichsweise kühl. Ein minimaler Eintrittspreis war zu entrichten, dafür erhält man jedoch auch Informationsmaterial und eine Karte des Gebietes. Auch einige Nuraghen sind in dem Gebiet zu besichtigen.

3 Bewertungen Wildpferde der Giara

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers ersteswienermaedel
Brigitte
Alter 51-55

Für Pferdefreunde ein absolutes Muss

Traumhafte Flora und Fauna - absolut sehenswert! Ich konnte dort ausreiten, wir hatten zwei Fohlen und ein junges Pferd mit dabei, es war einfach phantastisch. Wir sind 1 Stunde im Schritt unterwegs gewesen. Galopp wäre wegen der Wege und den Fohlen auch nicht möglich gewesen. Sehr interessant war die Begegnung mit den Wildpferden. Diese befinden sich meistens in der Nähe der Wasserlöcher. Sie haben uns bemerkt, mehr aber auch nicht. Nur einmal hätte sich sogar ein junges Pferd uns angeschlos... weiterlesen

im Juni 18
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers LoveBritain
Uli
Alter 46-50

Toll!

Tolle kleine Wanderung, unbedingt ansehen! weiterlesen

im September 14
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers christine r
Christine
Alter 31-35

Wunderschöne Hochebene mit Wildpferden

Ein schöner Ausflug im weiteren Nahbereich von Cagliari. Die Wildpferde werden nicht immer entdeckt, halten sich jedoch meist bei den größeren Seen auf. Die Parkwächter beim Eingang wissen meist, wo sich zur Zeit die größeren Herden aufhalten. Aber auch ohne Wildpferde lohnt sich der Ausflug allemal. Auf der Kuppe eines Berges findet sich ein völlig flaches Gebiet, das mit Korkeichen und Strauchwerk besiedelt ist. Unbedingt gute Schuhe mitnehmen. Am ende ist man eventuell etzwas staubig. weiterlesen

im August 06
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Essen & Trinken

Sa Lolla