100% Weiterempfehlung 5.7 von 6 Gesamtbewertung
5.7 6 3
“Musikfestival im Sommer in der Villa Rufolo” mehr lesen
im August 15, Steffi , 26-30
“Eindrucksvoll, aber nur Platz 2 hinter Cimbrone” mehr lesen
im September 12, Hans Josef , 61-65

Infos Villa Rufolo

Die Villa Rufolo, im historisierenden Stil des 19. Jahrunderts, gleich neben dem Dom von Ravello, wurde im 13. Jahrhundert von einer der reichsten und einflussreichsten Familien Ravellos, der Familie Rufolo, gebaut. Nach wechselvoller Geschichte erwarb im Jahre 1851 der schottische Botaniker und Kunsthistoriker Sir Francis Neville Reid die Villa und belebte sie wieder. Heute ist sie in staatlichem Besitz. Die Architektur der Villa ist maurisch inspiriert, was man insbesondere auch an dem typischen islamischen Palast-Garten sieht. Bei schönem Wetter bietet dieser von Sir Francis Neville Reid wieder entworfene Garten wunderbare Ausblicke auf die Amalfitanische Küste in Richtung Majori. Hier fand übrigens Richard Wagner seine Inspiration für den zweiten Akt "In Klingsors Zaubergarten" seiner Oper Parsifal. Im Sommer finden denn auch im Garten auf einem Podium hoch über der Steilküste Open-Air-Konzerte statt.

Auf dem Gelände der Villa sind Skulpturen von Igor Mitoraj ausgestellt. (Noch mehr dieser Skulpturen kann man auf der Terrasse vor dem Auditorium Oskar Niemeyer in der Via della Repubblica sehen.) Eine weitere Kunstausstellung war (im Jahre 2012) Videoinstallationen gewidmet.

Eintritt: 5 EUR.

Hotels in der Nähe: Villa Rufolo

alle anzeigen

3 Bewertungen Villa Rufolo

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers Steffi.Hess.HC
Steffi
Alter 26-30

Musikfestival im Sommer in der Villa Rufolo

In den ganzen Sommermonaten gibt es ein Musikfestival in der Villa Rufolo. Jeden Abend spielt ein anderes Orchester / Band größtenteils klassische Konzerte. Das Anwesen der Villa ist wunderschön und beim Konzert hat man einen dramatisch und beeindruckenden Ausblick auf die Amalfi-Küste! Einfach fantastisch und hoch romantisch! weiterlesen

im August 15
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers hans&josef
Hans Josef
Alter 61-65

Eindrucksvoll, aber nur Platz 2 hinter Cimbrone

Die Villa Rufolo wurde im 13. Jahrhundert von einer der reichsten und einflussreichsten Familien Ravellos, der Familie Rufolo, gebaut. Nach wechselvoller Geschichte erwarb im Jahre 1851 der schottische Botaniker und Kunsthistoriker Sir Francis Neville Reid die Villa und belebte sie wieder. Heute ist sie in staatlichem Besitz. Die Architektur der Villa ist maurisch inspiriert, was man insbesondere auch an dem typischen islamischen Palast-Garten sieht. Bei schönem Wetter bietet dieser von Sir ... weiterlesen

im September 12
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Carsten-Ffm
Carsten
Alter 41-45

Italiens berühmteste Pinie

Direkt hinter dem Dom von Ravello liegt die Villa Rufolo, in 19. Jahrhundert im historisierenden Stil, etwas kitschig aber malerisch gestaltet mit Kreuzgang und Türmchen. Der Garten ist ebenfalls klein aber malerisch - die Terrasse mit den Beeten wird derzeit umgebaut und ist nicht zugänglich. Von Garten hat man den berühmten Postkartenblick auf die Amalfiküste. Im Vordergrund ein paar Blüten, die Türme einer (sonst nicht weiter interessanten) kleinen Kirche und eine Pinie, die wohl die... weiterlesen

im Juni 12
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sehenswürdigkeiten

Villa Rufolo

Essen & Trinken

La Cucina di Sofi

Nightlife

Ahiahi

Shopping

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben

Hotels in der Umgebung