100% Weiterempfehlung 5.5 von 6 Gesamtbewertung
5.5 6 2
“Friedhof” mehr lesen
im Mai 13, Heinz , 51-55
“Einzigartige Friedhofsanlage” mehr lesen
im Februar 08, Erika & Ekkehart , 66-70

Infos Stadtgottesacker

Stadtgottesacker Halle (Saale)

Gottesackerstraße 2
D-06108 Halle (Saale)

Der Stadtgottesacker ist eine einzigartige Friedhofsanlage in der Stadt Halle an der Saale. Er wurde ab 1557 nach dem Vorbild der italienischen Camposanto-Anlagen, speziell des Camposanto in Pisa, errichtet und gilt als ein Meisterwerk der Renaissance nördlich der Alpen. Im 16. Jahrhundert begann man in den Städten, die Toten außerhalb der Stadtmauern zu begraben. In Halle gab Landesherr Kardinal Albrecht 1529 den Auftrag, die alten innerstädtischen Begräbnisplätze aufzulösen. Für den neu zu errichtenden Gottesacker wählte man den Martinsberg, der sich damals noch vor der Stadt befand. Die schon seit 1350 für Massenbestattungen in Pestzeiten dienende Fläche wurde mit einer Mauer umgeben, an der man ab 1557 nach Entwürfen des Stadtbaumeisters und Steinmetzes Nickel Hoffmann in über dreißigjähriger Bauzeit 94 Schwibbögen errichtete, die nach innen geöffnete Arkaden bildeten. Die Bögen wurden von Hoffmann selbst gestaltet und waren mit seinem Steinmetzzeichen versehen.

Auf der Anlage liegen Händels Eltern Georg und Dorothea und seine beiden Schwestern Dorothea Sophia und Johanna Christiana begraben. Händels Vater hatte den Schwibbogen 60 schon 1674 als Familiengrab vor dem Tod seiner ersten Frau Anna errichten lassen.

Eine Bestattung auf dem Stadtgottesacker ist heute grundsätzlich noch möglich, hat aber zur Voraussetzung, dass man mindestens 40 Jahre seines Lebens in Halle wohnhaft war. Mit dem Beschluss einer neuen Friedhofssatzung können seit dem Jahr 2001 auf dem Friedhof wieder Urnenbeisetzungen in ausgewählten Grüften und auf Grabfeldern unter Beibehaltung der historischen Bezüge stattfinden.
Des Weiteren kann der hallesche Stadtrat eine Ehrengrabstätte auf dem Friedhof verdienstvollen Einwohnern oder verdienstvollen ehemaligen Einwohnern der Stadt verleihen.

Hotels in der Nähe: Stadtgottesacker

alle anzeigen

2 Bewertungen Stadtgottesacker

Reisetipp bewerten
Heinz
Alter 51-55

Friedhof

Wer Spaziergänge über Friedhöfe mag, sollte diesen aufkeinen Fall auslassen. Einiges ist noch zu restaurieren, aber der Eindruck ist schon jetzt gut. weiterlesen

im Mai 13
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers zingel
Erika & Ekkehart
Alter 66-70

Einzigartige Friedhofsanlage

Halle beherbergt ein besonderes Kleinod- den historischen Stadtgottesacker. Ab 1530 errichtet, ab 1550 unter Leitung von Nickel Hoffmann zu einer einzigartigen Friedhofsanlage der deutschen Renaissance gestaltet, präsentiert sich der Stadtgottesacker nach Jahrzehnten der fehlenden Pflege seit einigen Jahren in historischer Pracht. Dank privater Spenden konnte vor einigen Jahren eine umfassende denkmalpflegerische Arbeit und Sanierung erfolgen. Besonderes Kennzeichen sind die Stilmittel der it... weiterlesen

im Februar 08
100% hilfreich
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Nightlife

Ulrichskirche

Shopping

Weihnachtsmarkt Halle

Hotels in der Umgebung

Halle, Sachsen-Anhalt
Pauschal z.B.
4 Tage, ÜB
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜF
Entfernung
0,3 km
Auf Karte anzeigen
Gäste loben: Sauberkeit im Zimmer, Sauberkeit im Restaurant, guter Check-In/Check-Out, gute Lage für Ausflüge, freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse
Halle, Sachsen-Anhalt
Pauschal z.B.
4 Tage, ÜF
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜF
Entfernung
0,3 km
Auf Karte anzeigen
Gäste loben: guter Check-In/Check-Out, freundliches Personal, Sauberkeit im Restaurant, gute Fremdsprachenkenntnisse, Größe der Zimmer, kompetentes Personal