Petralona Höhle & Anthropologisches Museum

91% Weiterempfehlung 5.1 von 6 Gesamtbewertung
5.1 6 11
“Petralona früher und heute” mehr lesen
im Juli 17, Andreas , 56-60
“Super Abentuer und sehr interessant” mehr lesen
im September 16, Nicole , 19-25

Infos Petralona Höhle & Anthropologisches Museum

Ende der 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts (1951) entdeckte der Bewohner von Petralona, Filipos Chatzaridis, am Hang des Berges Katsika (Ziege) einen kleinen Zugang in eine Höhle. Er glaubte, da er Geräusche aus dem Loch in der Erde hörte, das er Wasser gefunden hätte. Filipos war ein einfacher Mann, ein Flüchtling, der 1922 aus Kleinasien vor den Türken vertrieben wurde und sich mit anderen Vertriebenen in Petralona niederlassen mußte. Als Schafshirte weidete er oft seine Schafe am Hang des Berges Katsika.

Lesen Sie, wie aus diesem anfänglichen kleinen Fund ein großes Anthropologisches Ereignis wurde. Erfahren Sie die Geschichte der ältesten Menschen Europas (ca. 700000 Jahre alt).

Infos und Bilder hier:

Hotels in der Nähe: Petralona Höhle & Anthropologisches Museum

alle anzeigen

11 Bewertungen Petralona Höhle & Anthropologisch...

Reisetipp bewerten
Andreas
Alter 56-60

Petralona früher und heute

Wir waren das zweite Mal in der Höhle zu Besuch. Der erste Ausflug dorthin war im Jahr 2003. Damals parkten wir in der Nähe der Höhle und gingen dann zu Fuß dort hin. Die Sanitären Anlagen waren für unsere Verhältnisse zum Grausen! Dort gab es noch Stand WC`s ohne Becken usw. In diesem Jahr war alles anders. Ein toll ausgebauter Parkplatz mit Einweisern davor war entstanden. Dort kann kostenlos geparkt werden. Direkt am Parkplatz gibt es mehrere kleine Geschäfte, die hauptsächlich Touriste... weiterlesen

im Juli 17
Gesamtbewertung 3.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers kickchen
Nicole
Alter 19-25

Super Abentuer und sehr interessant

Ein super Abenteuer in der Tropfsteinhöhle auf dem Weg nach Thessaloniki! Eintrittspreis ist auch angemessen (8€ Erwachsene) weiterlesen

im September 16
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers hrendler
Harald
Alter >70

Sehenswerter Ausflugstip

Die Tropfsteinhöhle von Petralona liegt ca.ca. 30 km von Nea Potidea entfernt in Richtung Moudania- Thessaloniki.Über die zweispurige Strasse nimmt man die Abfahrt bei Nea Kaliratia und fährt Richtung Eleohoria.Fahrzeit ca.40 Minuten. Am Ortsende sind verschiedene kostenlose Parkmöglichkeiten und Souvernierläden vorhanden.Ich bin zur Höhle leicht bergauf in 20 Minuten gelaufen,es gibt aber auch einen kostenlosen Zubringerbus.Bei der Höhle musste ich etwa 30 Minuten auf die Führung warten.Ich... weiterlesen

im Oktober 11
0% hilfreich
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers bea1961
Beate
Alter 46-50

Die Tropfsteinhöhle lohnt sich

Wir waren sowohl im Juni alleine als auch jetzt im September mit Sohn, Schwiegertochter und Enkel dort. Wir finden den kostenlosen Shuttlebus gut, auch wenn man halt mal ein bißchen auf ihn warten muß, dafür ist er auch kostenlos! Wir sind im Juni schon mit dem Bus gefahren und er hat nicht gewartet, bis er voll war! Der Eintritt von 7 Euro wird von uns als ö.k. empfunden, hier in Deutschland sind diese Höhlen auch teuer. Das die Führung nur auf englisch stattfindet, ist nachvollziehbar, denn... weiterlesen

im September 09
100% hilfreich
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Diana84
Diana
Alter 19-25

Interessant, aber überteuert

Die Tropfsteinhöhle von Petralona ist täglich von 09:00 Uhr bis eine Stunde vor Sonnenuntergang geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt 7,00 EUR pro Person (inkl. Museumsbesuch). In der Höhle ist das Fotografieren strengstens verboten. Die Zufahrt zur Höhle ist durch eine Schranke versperrt. Man muss das Auto auf einem Sammelparkplatz abstellen und dann entweder warten, bis der Shuttle-Bus rentabel gefüllt ist, oder zu Fuß zur Höhle laufen (ca. 1 km) Die Höhle selbst darf nur mit einem F... weiterlesen

im August 09
80% hilfreich
Gesamtbewertung 4.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Hotels in der Umgebung