Pestsäule

100% Weiterempfehlung 5.4 von 6 Gesamtbewertung
5.4 6 8
“Barocke Dreifaltigkeitssäule” mehr lesen
im August 17, Werner , 66-70
“Opulente barocke Gedenk- und Dreifaltigkeitssäule” mehr lesen
im März 17, Volker , 51-55

Infos Pestsäule

Pestsäule

Graben 26
1010 Wien

Das über dem Sockelaufbau hochsteigende, 21 Meter hohe Kunstwerk verdankt Wien ihrem ehemaligen Kaiser Leopold I. Dieser leistete ein Gelübde, wonach er der Stadt eine himmelsstrebende Säule stiften wolle, wenn die Pest überstanden sei. Die Seuche war 1679in  Wien ausgebrochen und kostete etwa 100.000 Wienern das Leben

Hotels in der Nähe: Pestsäule

alle anzeigen

8 Bewertungen Pestsäule

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers
Werner
Alter 66-70

Barocke Dreifaltigkeitssäule

Die nach einer Pestepidemie 1679 errichtete Pestsäule und ist eines der bekanntesten und markantesten plastischen Kunstwerke im Stadtgebiet und mit dem Standort am Graben auch an prominenter Stelle zwischen dem Josefsbrunnen und dem Leopoldsbrunnen. weiterlesen

im August 17
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers tancarino
Volker
Alter 51-55

Opulente barocke Gedenk- und Dreifaltigkeitssäule

Die Pestsäule in Wien befindet sich am Graben im Stadtzentrum, die hier Innere Stadt genannt wird. Es ist eine Dreifaltigskeitssäule im barocken Stil. Pestsäulen wurden aufgestellt, um an das große Massensterben infolge der Pest zu erinnern, an die Verstorbenen und den Dank für das Erlöschen der Epidemie zum Ausdruck zu bringen. Die Wiener Pestsäule wurde im Jahr 1679 errichtet, nachdem die Pestepidemie vergangen war. Als die Pest wütete, floh Kaiser Leopold I. aus der Stadt und gelobte, e... weiterlesen

im März 17
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Rainer01
Rainer
Alter 61-65

Pestsäule am Graben

Ein riesiges und imposantes Denkmal, diese Pestsäule. Sie liegt in der Innenstadt am Graben und ist eine Säule der Dreifaltigkeit. Sie wurde 1693 geweiht. Nachdem diese Pestsäule in Wien entstanden war, gab es Nachahmungen im ganzen Land. Durch die Pest verlor Wien viele Tausend Menschen und man wollte mit diesem monumentalen Denkmal um Erlösung bitten. weiterlesen

im März 16
Gesamtbewertung 4.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers krollekopp
Horst Johann
Alter >70

Diese Monströsigkeit kann man nur durch "Glauben".

Es gibt kaum einen Touristen , der nicht in Wien diese Säule gesehen hat. Sie ist ein echter Hingucker, aber wer war der Auslöser für diese monströse Säule bzw. für den Anlass. Diese Erklärung wird von den Gästen sehr schnell vergessen, wenn es überhaupt im Detail erklärt wird, die Infos über die vielen Sehenswürdigkeiten kann man kaum behalten. Wie in vielen Städten und Landen des Spätmittelalters wurde auch Wien von Epidemien der Pest betroffen. Im Jahr 1697 war die Pest hier grauenvol... weiterlesen

im Juni 16
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Torsten
Alter 51-55

Muss man gesehen haben

zufuß unterwegs im ersten Bezirk kommt man ohnehin früher oder später an der Pestsäule vorbei. Sie ist als Sehenswürdigkeit aber auch einen extra Gang wert. weiterlesen

im Juni 15
Gesamtbewertung 4.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Top 5

Onyx Bar im Hotel DO & CO

Sehenswürdigkeiten

Pestsäule

Sport & Freizeit

Time Travel Vienna

Hotels in der Umgebung