Deutsches Technikmuseum Berlin

100% Weiterempfehlung 5.3 von 6 Gesamtbewertung
5.3 6 26
“Vorläufer der Eisenbahn” mehr lesen
im März 21, Klaus , 66-70
“Es ist ein tolles Museum” mehr lesen
im Februar 21, Klaus , 66-70

Infos Deutsches Technikmuseum Berlin

Das Deutsche Technik Museum umfasst mehrere Ausstellungen und Themen unter einem Dach. Anhand zahlreicher Originale und Modelle zeigt es Entwicklungsgeschichten in dem eigens dafür designten Neubau auf dem Gelände des historischen Anhalter Bahnhofs. In dessen historische erhaltenen Lokschuppen befindet sich die Eisenbahn-Abteilung mit 40 Schienenfahrzeugen. Schwerpunkt bilden ebenso die Geschichte der Schifffahrt, der Luft- und Raumfahrt sowie Film-, Foto-, Textil- oder Energietechnik.

Verfasst von HolidayCheck


Deutsches Technikmuseum, Berlin
Museum für Entdecker!
Das Deutsche Technikmuseum ist ein Museum für Entdecker! 1982 gegründet, zählt es zu den meistbesuchten Museen der Hauptstadt und gilt als eines der führenden Technikmuseen weltweit. Der „Rosinenbomber“ an der Fassade des Neubaus ist zu einem international bekannten Wahrzeichen geworden.
 
Auf dem geschichtsträchtigen Gelände des Verkehrsknotenpunktes Gleisdreieck und des Anhalter Güterbahnhofs gelegen, lädt es zu einer erlebnisreichen und lustvollen Reise durch die Kulturgeschichte der Technik ein. Auf 26.500 Quadratmetern bietet es faszinierende Ausstellungen zu Luftfahrt, Schifffahrt, Schienenverkehr, Automobilität, Filmtechnik, Computergeschichte, zur Chemie und Pharmazie und vielem mehr.
 
Das Museum vermittelt ein facettenreiches Spektrum alter und neuer Technik und zeigt ihre vielseitigen Bezüge zur Kultur- und Alltagsgeschichte des Menschen. Mit seinen täglichen Vorführungen, Besucheraktivitäten und Führungen ist das Deutsche Technikmuseum für Jung und Alt ein beliebter interaktiver Lern- und Erlebnisort. Der idyllische Museumspark mit Mühlen, Teich und Brauerei ist eine Oase in der Großstadt.
 
Im benachbarten Science Center Spectrum gilt ausdrücklich "Anfassen erwünscht": An 150 Experimenten zu Physik, Technik und Wahrnehmung können hier die Besucher spielend ihr Geschick erproben, aktiv Erkenntnisse sammeln und Zusammenhänge begreifen. In der Eingangshalle beweist das Foucault’sche Pendel dem geduldigen Betrachter die Drehung der Erde. Weitere Besonderheiten sind das Hexenhaus, in dem der Orientierungssinn auf die Probe gestellt wird, und die Nebelkammer, in der die natürliche Radioaktivität sichtbar wird.
 
Deutsches Technikmuseum
Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin
Tel. 030/90 254-0, Fax -175
info@sdtb.de
www.sdtb.de
www.facebook.com/deutschestechnikmuseum
 
Science Center Spectrum
Möckernstraße 26, 10963 Berlin
Tel. 030/90 254-284, Fax -283
spectrum@sdtb.de
www.sdtb.de
www.facebook.com/deutschestechnikmuseum
 
Öffnungszeiten Deutsches Technikmuseum und Science Center Spectrum:
Di – Fr 9 – 17.30 Uhr
Sa, So, Feiertage 10 – 18 Uhr
Mo geschlossen

Eintrittspreise
für Deutsches Technikmuseum und Science Center Spectrum:

  • Tageskarte normal 8,00 Euro
  • Tageskarte ermäßigt 4,00 Euro
  • Gruppe normal 5,00 Euro
  • Gruppe ermäßigt 2,00 Euro
  • Familienkarte Maxi (2 Erw. + 3 Kinder unter 14 Jahren) 17,00 Euro
  • Familienkarte Mini (1 Erw. + 2 Kinder unter 14 Jahren) 9,00 Euro

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre bzw. bis zum Abschluss der Schulausbildung haben ab 15.00 Uhr freien Eintritt.

Die Eintrittskarten gelten am selben Tag für das Deutsche Technikmuseum, den Ausstellungsbereich in der Ladestraße (die Ausstellung "Mensch in Fahrt") und das Science Center Spectrum.
 
Verkehrsanbindung
U1, U7 Möckernbrücke
U1, U2 Gleisdreieck
S1, S2, S25 Anhalter Bahnhof
Parkhaus Gleisdreieck

Dieser Beitrag ist abgeschlossen.
Beitrag melden

Hotels in der Nähe: Deutsches Technikmuseum Berlin

alle anzeigen

26 Bewertungen Deutsches Technikmuseum Berlin

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers belfort8
Klaus
Alter 66-70

Vorläufer der Eisenbahn

Der Lokschuppen im Technikmuseum zeigt mehr als 40 originale Schienenfahrzeuge. Ein Rundgang führt von den Vorläufern der Eisenbahn im 18. Jahrhundert über den offenen Personenwagen von 1843 – einer der ältesten weltweit erhaltenen – bis hin zu den Lokomotiven und Wagen des westdeutschen Wirtschaftswunders und der DDR. Im Freien sind noch die Drehscheiben zu sehen. weiterlesen

im März 21
Bild des Benutzers belfort8
Klaus
Alter 66-70

Es ist ein tolles Museum

Das Deutsche Technikmuseum wurde 1983 unter dem Namen Museum für Verkehr und Technik eröffnet, den es bis 1996 trug. Es ist ein tolles Museum. Man erfährt viel aus den Bereichen Chemie- und Pharmaindustrie, Energietechnik, Filmtechnik, Fototechnik, Historische Brauerei, Kommunalverkehr, Luft-und-Raumfahrt, Nachrichtentechnik, Papiertechnik, Produktionstechniken, Rechen- und Automationstechnik, Schienenverkehr, Schifffahrt, Schreib- und Drucktechnik, weiterlesen

im Februar 21
Bild des Benutzers di_ki
Dietmar
Alter 36-40

Schönes Museum über die Technikgeschichte

Das Deutsche Technikmuseum Berlin ist ein Besuch wert. Vor allem die vielen Schienenfahrzeuge, der Ausstellungsbereich zur Rechen- und Nachrichtentechnik sind mir in sehr guter Erinnerung geblieben. Der Schifffahrtsbereich wurde zur Zeit meines Besuches leider renoviert, so dass er nicht zu besichtigen war. Charakteristisch für das Museum ist der Rosinenbomber auf dem Neubau, welcher bereits aus einiger Entfernung zu sehen ist. weiterlesen

im August 19
100% hilfreich
Bild des Benutzers Mansol
Manfred
Alter 66-70

Interessantes Museum für alle Altersgruppen

Nach einem Spaziergang im Park am Gleisdreieck besuchten wir das Deutsche Technikmuseum. Der Eintritt zum Museum kostete 6,00 Euro. Das Deutsche Technikmuseum Berlin wurde 1982 gegründet und 1983 eröffnet. Das Museum befindet sich in der Trebbiner Straße auf einem ehemaligen Gewerbe- und Bahngelände von 1874. Die offizielle Einweihung des Neubaus des Technikmuseums erfolgte erst im Dezember 2003. Der “Rosinenbomber” vom Typ Douglas C-47 B "Skytrain", der über seiner Terrasse schwebt, ist ... weiterlesen

im Oktober 13
100% hilfreich
Bild des Benutzers Larissa83
Larissa
Alter 26-30

Technik zum Anfassen

Das Technikmuseum liegt etwas außerhalb aber wenn man sich vorher informiert dann findet man dorthin. Es sehr informativ und man kann auch Sachen von ganz nah anschauen. Wenn sich alles ganz genau anschaut und durchliest dann muss man Zeit mitbringen. Ist aber toll aufgebaut und auch für Schüler intressant. Selbst für weibliche Besucher ist es sehenswert denn es gibt ja verschiedene bereiche und Technikfortschritt fand ja auch im Bereich Mode statt. Wenn man wie wir nicht soviel Zeit mit... weiterlesen

im März 11
0% hilfreich

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Hotels in der Umgebung