100% Weiterempfehlung 5.0 von 6 Gesamtbewertung
5 6 3
“Die alten Häuser von Hamburg interessieren uns.” mehr lesen
im Juni 18, Horst-Johannes , >70
“Hier begann der große Brand von Hamburg” mehr lesen
im August 13, Detlef , 61-65

Infos Deichstraße

Die urkundlich erstmals im Jahr 1304 erwähnte Deichstraße verläuft zwischen dem ehemaligen Freihafen und dem Mahnmal Sankt Nikolai in der Innenstadt von Hamburg. Kennzeichnend für deren Straßenbild sind die am Nikolaifleet errichteten althamburgischen Bürgerhäuser unterschiedlichen Stils, die heutzutage zu den letzten Zeugnissen der Stadtarchitektur von vor 1842 gehören. Diese mehrgeschossigen Fachwerkhäuser mit einer barocken Fassade vereinten Geschäfts-, Wohn- und Lagerhaus unter einem Dach und besaßen einen Land- und einen Wasserzugang. Sehenswert sind die Fleetgänge, schmale Durchgänge zwischen den Häusern zum Wasser. Im Columbia-Haus in der Deichstraße 29 gibt es sogar noch einen offenen Paternoster. Im Hinterhaus des Anwesens Deichstraße 42 brach im Jahre 1842 der Große Brand aus, der mehr als ein Viertel der Stadt vernichtete. Wie es zu dem Feuer kam, konnte nie geklärt werden. Eine Gedenktafel im Eingang erinnert an das Ereignis. Die Deichstraße steht unter Denkmalschutz.

Hotels in der Nähe: Deichstraße

alle anzeigen

3 Bewertungen Deichstraße

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers krollekopp
Horst-Johannes
Alter >70

Die alten Häuser von Hamburg interessieren uns.

Wir wollten die alten Hamburger Gebiete in der Nähe der Speicherstadt sehen, wir näherten uns der Deichstraße vom Nicolaifleet aus. Hier sieht man die wirklichen alten Szenen von Althamburgs Kaufmanns-Bauweise aus dem 17. bis 19. Jh. Die Deichstraße wurde schon im Jahr 1304 erwähnt, als man die Häuser auf dem Deich mehr zur Fleetseite baute. Dort ist auch die Hinweistafel zum Großen Brand im Jahr 1842 als ein Drittel der Häuser abbrannte. 20 000 Menschen waren obdachlos und 102 Speicher... weiterlesen

im Juni 18
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers gitter49
Detlef
Alter 61-65

Hier begann der große Brand von Hamburg

Mit der Deichstraße ist ein kleiner Teil vom alten Hamburg erhalten geblieben. Es handelt sich aber nur um einige wenige Gebäude die so einen Eindruck auf das Hamburg vor dem großen Brand gibt. In der Deichstraße war 1842 der große Brand von Hamburg ausgebrochen. Es gibt dort einige nette Restaurants und man kann auf Pontons auf der Fleetseite sitzen. Es ist hier nett aber kein MUSS, Hamburg hat viel zubieten. weiterlesen

im August 13
Gesamtbewertung 4.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Annette Silvia
Annette
Alter 41-45

Hier ist Alt-Hamburg

Die Deichstraße ist ein Straßenzug, in welcher noch wenige originale Häuser des alten Hamburg zu sehen sind. Hier stehen die ältesten Häuser der Stadt. Auch kann man durch 2 Gassen zum Fleet laufen und hier über Pontonbrücken die Rückseite der Deichstraße bestaunen. Herrlich alte Häuser mit schiefem Fachwerk und krummen Fenstern! Die Gaststätte "Zum Brandanfang" befindet sich ebenfalls hier (Deichstr. 25), weil nach Überlieferungen genau in dem betreffenden Hause der große Stadtbrand vom Hamb... weiterlesen

im April 09
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Nightlife

Theater Das Schiff

Hotels in der Umgebung

Hamburg, Hamburg
Pauschal z.B.
4 Tage, ÜB
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜB
Entfernung
0,4 km
Auf Karte anzeigen
Gäste loben: gute Lage für Ausflüge, Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe, Ausgehmöglichkeiten in der Nähe, guter Check-In/Check-Out, freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse