100% Weiterempfehlung 5.8 von 6 Gesamtbewertung
5.8 6 17
“Must see...” mehr lesen
im April 18, Bernhard , 56-60
“Gute Restaurierung und Präsentation” mehr lesen
im Oktober 17, Werner , 66-70

Infos Celsus Bibliothek

Nachdem die Fassade der um 270 n. Chr. durch ein Erdbeben zerstörten Bibliothek rekonstruiert und wieder aufgebaut wurde, gilt sie als eine der antiken Hauptattraktionen. Die Fassade ist mit meisterhaften Ornamenten und Skulpturen geschmückt und bereits zweimal als Motiv auf türkischen Lira Banknoten gedruckt worden. In der Bibliothek wurden damals mehr als 10.000 Schriftrollen aufbewahrt. Unter dem Bibliotheksraum befindet sich die Grabkammer des verstorbenen Celsus Polemaeanus.

Verfasst von HolidayCheck


Die im Jahr 1903 bei Ausgrabungen wiederentdeckte "Celsus Bibliothek", bekannt auch als "Celcus Bibliothek", liegt südlich der unteren Agora (Marktplatz) von Ephesus, einer ehemals griechischen Stadt in Kleinasien. Das Gebäude wurde im Auftrag des Konsuls Gaius Julius Aquila zu Ehren seines Vaters, des römischen Senators Tiberius Julius Celsus Polemaeanus, bekannt als Celsus, nach den Plänen des Architekten Vitruoya errichtet und im Jahr 135 n.Chr. fertiggestellt. Es diente als Bibliothek zur Unterbringung von 12.000 Schriftrollen und darüber hinaus als Mausoleum für Celsus. Die Bibliothek war die drittgrößte der Antike nach Alexandria und Pergamon. Bei dem Erdbeben im Jahr 262 n.Chr. wurden das Innere der Bibliothek und damit der gesamte Buchbestand durch ein von diesem hervorgerufenes Feuer vernichtet. Lediglich die Fassade überstand die Katastrophe, wurde aber durch ein späteres Erdbeben im 10. Jahrhundert völlig zerstört. In den 1970er Jahren wurde die Fassade restauriert. Das Bauwerk ist heute ein Paradebeispiel für die römische Architektur zu Zeiten des Kaisers Hadrian.

Die ursprünglich wahrscheinlich dreigeschossige Bibliothek von Celsus, die über eine neunstufige Freitreppe betreten wurde, ist 21 Meter lang und über 16 Meter hoch mit einem 2,40 Meter tiefen Portikus. Vor den drei Eingängen befinden sich vier Paare von ionischen Säulen auf Sockeln. Im darüberliegenden Geschoss gibt es die gleiche Anzahl korinthischer Säulen. In den Fassadennischen stehen Replikatstatuen der vier Tugenden. Von links nach rechts sind dies: Sophia (Weisheit), Arete (Tapferkeit), Ennoia (Intelligenz) und Episteme (Wissen). Die Originale sind im Wiener Ephesusmuseum zu sehen. Das Gebäude hatte einen einzigen Saal mit einer großen Apsis an der Rückwand, in der sich wahrscheinlich eine Statue der Göttin Athene befand. Die Wände und der Boden dieses Raumes waren völlig mit farbigem Marmor verkleidet. Das Mausoleum im Untergeschoss wurde aus weißem Marmor errichtet.

Dieser Beitrag ist abgeschlossen.
Beitrag melden

Hotels in der Nähe: Celsus Bibliothek

alle anzeigen

17 Bewertungen Celsus Bibliothek

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers bernhard1609
Bernhard
Alter 56-60

Must see...

als Teil von Ephesus sicherlich eines der High-Lights hier...imposant...das Bauwerk in Ephesus... weiterlesen

im April 18
Bild des Benutzers
Werner
Alter 66-70

Gute Restaurierung und Präsentation

Die Celsus-Bibliothek aus dem frühen 2. Jahrhundert n. Chr. ist ein gutes Beispiel dafür, wie durch die Archäologen die antiken Ruinen einer großen Besucherzahl zugänglich gemacht werden können. Bei dieser Ruine handelt es sich nicht nur um ein rekonstruiertes Bibliotheksgebäude, sondern gleichzeitig um das Grab des Stifters Tiberius Iulius Celsus Polemaeanus. Sie ist das herausragende Vorzeigestück dieser antiken Stadt, die jährlich von Hunderttausenden Touristen besucht wird. weiterlesen

im Oktober 17
Marcus
Alter 41-45

Ephesus gehört dazu

Toller Ausflug, aber bitte genug Ziet einplanen und besser am Nachmittag, wenn die Kreuzfahrttouristen weg sind (nur nicht im Hochsommer...) weiterlesen

im Oktober 15
Vreni
Alter 56-60

Wie viele Bücher standen einst drin?

Mit einem guten Reiseführer kann man sich gut in die vergangene Zeit versetzen. Tolle Bauten welche rekonstruiert wurden, und man stelle sich vor, wie wurden diese Bauten erstellt. weiterlesen

im Juni 15
Natascha
Alter 36-40

Sehr imposant

Ein Halbtagesausflug zu Ephesus war voller Erfolg- sehr interessant und lehrreich. Ein kurzer Einblick in die Antike. Sehr zu empfehlen. weiterlesen

im Juli 15

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Top 5

Marienkirche Ephesos

Nightlife

Limon-Bar

Hotels in der Umgebung