Infos Castillo de Guzmán el Bueno

Das Castillo Guzmán el Bueno wird auch "Tarifa Castle" genannt. Die Festung wurde im Jahr 960 im Auftrag des Kalifen Abd El Rahman III errichtet und ist noch heute gut erhalten. Vermutlich wurde sie auf antiken römischen Einrichtungen gebaut. Während der muslimischen Herrschaftszeit gewann Tarifa aufgrund seiner wichtigen strategisch wie auch logistisch günstigen Lage immer mehr an Bedeutung. 1292 wurde die Stadt von Sancho IV El Bravo (der Mutige) erobert und so dem christlichen Reich zurückgeführt. Er vertraute die Stadt Alonso Pérez de Guzmán an. Dieser musste die Burg bei einem Angriff gegen einen einen Verräter verteidigen, den Thronfolger Don Juan, der sogar König Mohamed II von Granada um Hilfe bat, um Tarifa zu erobern. Da der Angriff erfolglos blieb, entführten die Agressoren den Sohn Guzmáns und drohten, ihn zu ermorden, wenn Guzmán nicht aufgeben würde. Darauf sagte dieser: „Wenn ihr kein Messer habt, um ihn zu töten, nehmt meines.“ Er warf seines herunter, rettete mit dem Opfer seines Sohnes die Stadt und ging als Guzmán El Bueno (der Gute) in die Geschichte ein. Nun war die Stadt bis zum Ende des Nazarenerreiches Grenzstadt zum Königreich Granada, danach Vorposten gegen die Berberpiraten und seit dem 18. Jahrhundert Gegenpol zum britischen Gibraltar. Dabei spielte die ehemalige maurische Festung ständig eine wichtige Rolle, die erst 1989 in zivile Hände übergeben wurde.
Heute ist das beeindruckende Castillo de Guzmán El Bueno nicht mehr als eine Touristenattraktion. Von der Burg aus hat man einen schönen Blick auf den Hafen, die Straße von Gibraltar mit der marokkanischen Küste sowie Tarifa selbst. Eintritt: 3 Euro
 

Addresse
c/ Guzmán El Bueno, s/n
11380 Tarifa (Cádiz)

Hotels in der Nähe: Castillo de Guzmán el Bueno

alle anzeigen

1 Bewertungen Castillo de Guzmán el Bueno

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers Bouchibou
Carina
Alter 26-30

Schöner Ausblick

Die 3 Euro Eintritt sind einzig und allein die Aussicht auf die Straße von Gibraltar, den Hafen von Tarifa und die Stadt selbst wert. Ansonsten hat die Burg nicht viel zu bieten. Eine Ruine, die gerade umgebaut und renoviert wird, einige geschichtliche Tafeln und die schrecklichsten öffentlichen Toiletten, die ich jemals gesehen habe. Fazit: Wer ein paar schöne Fotos von der Stadt und der Straße von Gibraltar machen möchte, ist hier richtig. Wer kulturell und architektonisch mehr erwartet w... weiterlesen

im März 11
Gesamtbewertung 4.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Essen & Trinken

Restaurant Bar Morilla

Nightlife

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben

Shopping

Markthalle Tarifa

Hotels in der Umgebung