Ein Pomeranian entspannt mit Sonnenbrille im Liegestuhl am Meer. © Jena Ardell/Moment via Getty Images
© Jena Ardell/Moment via Getty Images

Tierisch gut unterwegs

Checkliste für den Urlaub mit Hund

⁠Wenn Du mit Deinem Haustier in Deutschland bleibst, ist die Vorbereitung auf den Urlaub mit Hund nicht sehr kompliziert. jedoch über die Landesgrenzen hinaus, gibt es einiges zu beachten.

Damit nichts vergessen wird und alles Notwendige vor der Abreise erledigt ist, haben wir für Dich eine Checkliste für den Urlaub mit Hund zusammengestellt.

Reiseplanung

Vor der Reise

Sobald Du ein passendes und hundefreundliches Reiseziel ausgesucht hast, geht es an die Planung was vorab noch erledigt und besorgt werden muss. Hier findest Du alles, woran Du während der Planung denken solltest.

Bestimmungen Urlaubsort

Mach Dich kundig, welche Bestimmungen in Bezug auf Hunde an Deinem Urlaubsort gelten, zum Beispiel auf der Website des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Möglicherweise darf der Hund nur mit Maulkorb ausgeführt werden oder es besteht grundsätzlich Leinenpflicht. Bestimmte Hunderassen können auch komplett von der Einreise ausgeschlossen sein

⁠Medizinische Vorsorge

Der Impftatus Deines Tieres sollte so oder so auf dem aktuellen Stand sein, aber checke diesen doch lieber nochmal während der Planung Deines Urlaubs ab. In vielen Ländern ist eine mindestens drei Wochen zurückliegende Tollwutimpfung notwendig. Länder wie Finnland, Irland und manche Nicht-EU-Länder verlangen zudem eine Bandwurmbehandlung samt Nachweis. Zusätzlich sind für die Sicherheit Deines Hundes Prophylaxe gegen Zecken, Mücken und weitere Erreger sinnvoll, gerade wenn Du in südliche Gefilde reist. Lasse Dich deswegen vorab noch in Deiner Tierarztpraxis beraten.

Gefahren vor Ort

Außerdem ist wichtig zu wissen, ob es vor Ort Pflanzen oder Tiere gibt, die dem Hund schaden könnten. Präge Dir deren Aussehen ein, um Deinen vierbeinigen Begleiter besser schützen zu können. Zur Sicherheit finde schon im Vorfeld heraus, wo die nächste Tierarztpraxis oder die nächste Tierklinik mit Notfalldienst in Deinem Reiseland ansässig ist.

Transport

Neben der Gesundheit solltest Du Dich auch frühzeitig um den Transport Deines Vierbeiners kümmern. Wenn Du mit dem Auto reist, informiere Dich im Vorfeld welche Regelungen in den Ländern die Du durchquerst herrschen. Anders als in Deutschland ist es in manchen Ländern verpflichtend, den Hund in einer geeigneten Transportbox zu befördern. Bei Flug- oder Bahnreisen mit Hund gibt es weitere Punkte, über die Du Dich unbedingt vorher informieren solltest.

Checkliste

  • Inspiriere Dich auf unserer Magazin-Seite Urlaub mit Hund, wohin die Reise gehen soll
  • Informiere Dich über die geltende Bestimmungen im Urlaubsort
  • Prüfe Maulkorb- oder Leinenpflicht und Einschränkungen für bestimmte Hunderassen 
  • Melde Dich im Voraus im Hotel oder in der Ferienanlage mit Deinem Hund an und erfahre die Regeln 
  • Erkunde vor der Abreise geeignete Wege für Gassirunden 
  • Bringe notwendige Impfungen auf den aktuellen Stand, insbesondere die Tollwutimpfung
  • Kümmere Dich um die Bandwurmbehandlung und einen dazugehörigen Nachweis (in manchen Ländern verpflichtend)
  • Informiere Dich über schädliche Pflanzen oder Tiere am Urlaubsort 
  • Besorge Prophylaxe gegen Zecken, Mücken und andere Erreger / Lasse Dich hier im Zweifel in Deiner Tierarztpraxis beraten
  • Bereite den Hundetransport vor / Gewöhne den Hund an die Transportbox, den Maulkorb oder den Hundegurt

Vorbereitungen kurz vor der Abreise

Halte diese Dokumente, Unterlagen, Sachen & Co bereit und sorge vor.

Sollte Dein Hund auf spezielles Futter, Medikamente oder Ähnliches angewiesen sein, führe einen ausreichenden Vorrat davon mit. Es ist nicht sicher, ob Du am Urlaubsort alles findest, was Du an Sonderausstattung benötigst.

Befestige am Halsband neben der Hundemarke auch eine Möglichkeit, mit Dir Kontakt aufzunehmen. Es gibt die Halsbänder mit eingestickter Telefonnummer oder mit Nummernplaketten. Auch Metallanhänger mit Prägung stehen zur Verfügung, die Du zur Hundemarke ans Halsband hängen kannst.

Geht Dein Haustier gern allein auf Erkundungstour, befestige zusätzlich einen GPS-Tracker am Halsband. So findest Du den Ausreißer mit einer App auf Deinem Smartphone im Zweifelsfall schnell wieder.

Checkliste

  • Heimtierausweis mit aktuellen Impfungen und Behandlungen sowie der Chip-Nummer
  • Führe ausreichend spezielles Futter, Medikamente und andere benötigte Gegenstände
  • Unterlagen zur Hundehaftpflichtversicherung
  • GPS-Tracker für das Halsband
  • Kontaktmöglichkeit am Halsband, zum Beispiel eine eingestickte Telefonnummer oder Nummernplakette 

Packliste für Deinen Hund

Was sonst alles mitsollte

Selbstverständlich muss auch alles andere mit, was Hund im Urlaub so braucht: Wasser und Proviant für die Reise, seine eigenen Näpfe, ein gemütliches Körbchen und natürlich das Lieblingsspielzeug.

Je nach Reiseziel können noch einige andere Dinge im Gepäck nützlich sein. Reist Du in den Süden, nimm Sonnencreme und ein schnell trocknendes Strandtuch für Deinen Vierbeiner mit, um ihn nach dem Bad schnell abtrocknen zu können. Andernfalls könnte eine Erkältung drohen.

Checkliste

  • Wasser und Proviant für die Reise 
  • Hundefutter
  • Leckerlies
  • Näpfe
  • gemütliches Körbchen
  • Lieblingsspielzeug 
  • Leine, Halsband, Geschirr
  • Decke und Handtuch speziell für den Hund 
  • Kotbeutel immer griffbereit haben 
  • Fellbürste
  • Ohren- und Augenreiniger
  • Pfotensalbe
  • Kleine Reiseapotheke mit Augentropfen, Desinfektionsmittel, Zeckenzange, Verbandsmaterial und Mittel gegen Stress und Übelkeit
  • Mittel gegen Zecken und Flöhe für längeren Aufenthalt 

Vorbereitungen fürs Zuhause

Bereite Dein Zuhause auf Deine Abwesenheit vor

  • Stecker ziehen
  • Bügeleisen/Herd/Kaffeemaschine ausschalten
  • Kühlschrank, Mülleimer leeren
  • Wasser aus (Geschirrspüler/Waschmaschine/Trockner)
  • Licht aus (Zeitschaltuhr)
  • für weitere Haustiere Haustierbetreuung organisieren & einweisen
  • Blumen- und Pflanzenpflege organisieren & einweisen
  • Auto aus dem Parkverbot
  • Adresse hinterlassen/Schlüssel hinterlegen
  • Fenster, Türen, Rollläden sichern
  • Wertsachen deponieren/verstecken
  • Post abbestellen, Nachbarn bitten
  • Zeitung, Lieferungen abbestellen
  • Anrufbeantworter vorbereiten, beziehungsweise Rufumleitung aufs Handy einrichten
  • Kehrwoche organisieren
  • Ersatzschlüssel bei Vertrauensperson deponieren

Top Angebote in Deutschland

Alle Anzeigen
Entdecke ähnliche Urlaubsthemen