phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrowRight
Archiviert
Rolf & Ilona (61-65)
Verreist als Freundeim September 2015für 1 Woche

Mittelprächtig

2,9/6
Wir sind als Reisegruppe mit über 40 Personen angereist; diese Bewertung gibt aber nur meine persönlichen Eindrücke wieder.
Das Hotel liegt sehr ruhig mitten im Wald; dass hier kein Handyempfang möglich ist, störte mich persönlich wenig.

Leider hat das Hotel jedoch seine besten Jahre hinter sich. Der Empfang bestand darin, dass unsere Reiseleitung die Zimmerschlüssel bekam und diese im Bus selbst verteilen durfte. Eine richtige Begrüßung durch den Hotelier oder das Personal gab es nicht.

Unser Zimmer erreichten wir über 2 Treppen mit jeweils rund 5 Stufen und dann einen Aufzug, der nur für 2 Personen einschl. Koffer ausreichte. Bereits der Teppichboden im Flur und Zimmer wirkten angestaubt und in die Jahre gekommen. Die Zimmertüre ist abgenutzt, Der Ausblick aus dem Zimmer ging über das Dach der Schwimmhalle in den Wald. Die Türe zum Balkon ließ sich kaum noch schließen; das Holz hatte sich im Laufe der Jahre wohl verzogen und die Mechanik war nicht nachgearbeitet worden.

Die Möbel im Zimmer waren wohl neu; aber einige Steckdosen funktionierten einfach nicht. Auch die Türe zum Bad ist abgenutzt, die Fliesen empfand ich als altbacken. Direkt am Becken befanden sich die Steckdosen und Schalter (Lebensgefahr!), dafür war der Seifenspender rund einen Meter entfernt angebracht.

Die Eckdusche reichte aus; allerdings ließ sich die Handbrause nicht richtig fixieren, da eine Feststell-schraube nicht mehr richtig angezogen werden konnte.

Handtücher und Bettwäsche wurden bei Bedarf gewechselt, Bademäntel, Badeschlappen und ein kleiner Safe waren vorhanden. Dafür war die Minibar zwar vorhanden aber leer.

Für das Abendessen wurde uns ein weiß getünchter Raum mit runden Tischen in der äußersten Ecke des Hotels zur Verfügung gestellt. Die Tischdecken waren sauber und wurden bei Bedarf gewechselt. Ein wenig freundlich wurde der Raum nur durch einige goldfarbene Gardinen, die aber zu lang waren und auf dem Boden herum hingen. Mehr nicht. Die Speiseräume für "normale" Gäste waren weitaus besser und gefälliger eingerichtet.

Über Qualität und Vielfältigkeit des Abendessens kann man vorzüglich streiten.

Bedingt durch die entfernte Lage dieses Speiseraums war die Versorgung mit Getränken sehr schleppend, da teilweise sämtliche Gäste nur von einer Person bedient wurden. Das Niveau der Getränkepreise habe ich persönlich als extrem hoch angesehen - klar, ein Ausweichen war für den Gast ja fast unmöglich, da der nächste Ort über 3 km entfernt liegt und keine öffentlichen Verkehrsmittel zur Verfügung stehen.

Das Frühstück wurde in einem separaten Raum mit den anderen Gästen gemeinsam eingenommen. Es war weitgehend nicht zu beanstanden; Wurst und Käse kamen jedoch aus der Fertigverpackung und waren fast jeden Tag gleich und ohne sonderliche Abwechslung. Spiegelei oder Rührei gab es nicht.

Schwimmbad und Sauna waren akzeptabel; aber da haben wir in 4-Sterne-Häusern selbst in reinen Stadthotels schon weitaus bessere gesehen. Der Ruheraum für die Saunagäste besteht aus 4 Kippliegen; es ist aber eine Zumutung, diese in die gekippte Lage und zurück zu bekommen. Hier bedarf es dringend eines Austauschs. Auch war der Saunabereich für Kinder nicht gesperrt, da ist in vielen Wellnesshotels eigentlich selbstverständlich.

Das Hotel verlangt Kurtaxe und wirbt mit der KONUS-Gästekarte; welche Vergünstigungen man aber dafür bekommt, konnte ich an der Rezeption nicht erfahren.

Als krönender Abschluss verzog sich der Inhaber schnell mit einem Tablett und geschäftig tuend in die Küche, als er mitbekam, dass einige Gäste sich von einer Kellnerin verabschiedeten und sich bei ihr für die freundliche Betreuung bedankten; ich habe ihn dann nicht mehr gesehen.

Nach meinem Eindruck ist das Hotel für den Wanderer, der absolute Ruhe sucht und der dafür auch einige Altersmängel in kauf nimmt, sehr gut geeignet. Als 4-Sterne-Hotel notiert es für mich an der untersten Grenze zum 3-Sterne-Bereich. Den Bewertungsstand von 5,6 bei HC verstehe ich absolut nicht.

Lage & Umgebung1,0
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten1,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten1,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung1,0
Restaurants & Bars in der Nähe1,0

Zimmer3,5
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)3,0
Größe des Badezimmers3,0
Sauberkeit & Wäschewechsel4,0
Größe des Zimmers4,0
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Landseite

Service3,3
Rezeption, Check-in & Check-out3,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft5,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)2,0

Gastronomie3,3
Vielfalt der Speisen & Getränke3,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch4,0
Atmosphäre & Einrichtung3,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke3,0

Sport & Unterhaltung3,0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)3,0
Zustand & Qualität des Pools3,0

Hotel3,3
Zustand des Hotels4,0
Allgemeine Sauberkeit4,0
Behindertenfreundlichkeit2,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Rolf & Ilona
Alter:61-65
Bewertungen:130
NaNHilfreich