phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Florian (31-35)
Verreist als Paarim Mai 2019für 3-5 Tage

Achtung neue Führung – fehlende Herzlichkeit

3,0/6
Bereits 2009 und 2014 hatten wir supertolle Urlaube im Hotel Vier Jahreszeiten in Schlanders. Eine herausragend gute Küche, tolle Hotelausstattung sowie freundliche und herzliche „Vollblut“-Gastgeber Herta Mahlknecht und Matthias Kröber.
Leider kann man dem letzten Punkt unter neuer Führung seit 2015 nur noch bedingt zustimmen.
Zuerst die positiven Erfahrungen: Das Essen ist weiterhin Spitzenklasse. Unser Zimmer war renoviert und hinsichtlich Ausstattung und Sauberkeit nicht zu beanstanden. Sehr schöner Sauna- und Wellnessbereich, der allerdings leider nur bis 19 Uhr geöffnet hat.
Jetzt unsere Beanstandungen, die dazu führen, dass wir zum einen nicht wiederkommen werden und zum anderen das Hotel leider nicht (mehr) weiterempfehlen können.
Es fing gleich am ersten Abend mit einer negativen Erfahrung an: Wir bestellten eine Flasche Lagrein für ca. 30 Euro, bekamen aber einen anderen Lagrein für ca. 50 Euro pro Flasche. Leider merkten wir das erst mitten im Genuss des Abendmenüs, zumal der Kellner beim Bringen der Flasche den Namen des ursprünglich bestellten Weines nannte. Als wir am Ende höflichst darauf aufmerksam machten, dass die falsche Flasche gebracht wurde (wir wollten keinen großen Aufstand machen und die falsche Flasche bezahlen), kam nicht nur KEINE Entschuldigung, sondern einfach nur der Satz „Ach, dann hab ich ja heute Abend schon zum zweiten Mal zur falschen Flasche gegriffen“. Wenigstens ein Espresso als Entschädigung hätte drin sein können. Wir hatten diesen Fall bisher erst einmal in einem anderen Restaurant – in diesem Haus hat man uns lediglich den Betrag der bestellten Flasche berechnet.
Noch negativer fiel der Umgang der Chefin mit den Gästen auf. Vorsichtig ausgedrückt kommt der Eindruck einer „Schnelligkeit“ und eines generalisierten „ruppigen Verhaltens“. Man hatte als Gast den Eindruck, dass man weder gewertschätzt wird, noch, dass sich die Chefin für einen interessiert. Wenn man eine Frage hatte, kamen nur kurze Antworten und Mühe und ohne Blickkontakt. Vielleicht mag das daran gelegen haben, dass wir bereits im Vorfeld gezahlt haben; aber uns fiel dieses Verhalten auch im Umgang mit anderen Gästen auf. Diese kalte Atmosphäre war kein Vergleich zur Herzlichkeit der vorherigen Hotelführung. Schade.
Freunde von uns sind in einem anderen Hotel untergebracht worden, dort hat man ihnen gleich zum Einchecken die Südtiroler Gästecard angeboten, welche unter anderem kostenloses Bahnfahren sowie viele Rabatte und sogar kostenlose Seilbahnfahrten (z.B. in Bozen) beinhaltet. Erst als wir uns am dritten Urlaubstag mit ihnen getroffen haben (und bei vielen Aktivitäten den vollen Preis gezahlt haben), erfuhren wir von der Existenz einer solche Karte. Auf Nachfrage an der Rezeption am Abend sagte man nur, dass es diese Karte natürlich gäbe und man sie fertig machen könne bis zum nächsten Morgen. Schade, dass man uns die Karte nicht gleich zum Check-In angeboten hat.
Beim Auschecken erfuhren wir dann von der Parkplatzgebühr (kein Parkhaus, lediglich ein Parkplatz!) von 10 Euro pro Tag. Davon war vorher nirgends zu lesen oder zu hören. Abzocke bei fehlender Information!
Abschließend muss gesagt werden, dass bis auf die Chefin und den oben erwähnten Kellner alle Mitarbeiter sehr freundlich und zuvorkommend waren. Unterm Strich jedoch keine Weiterempfehlung (mehr).

Lage & Umgebung6,0

Zimmer6,0

Service3,0

Gastronomie6,0

Sport & Unterhaltung5,0

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im Mai 2019
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Florian
Alter:31-35
Bewertungen:2
NaNHilfreich