So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr.
Archiviert
Simone (36-40)
Verreist als Familieim April 2015für 1 Woche

Wetter super, Rest ohne Worte....

3,0/6
Das Hotel ist eine große Anlage, welche leider Renovierungsbedürftig ist z. B.: fehlen etliche Fliesen im Pool, welche von Tag zu Tag weniger werden, da die Kinder sich einen Spaß draus machen und nach ihnen tauchen und alles was lose ist, Eimerweise aus den Pools holen :). Auch die Zimmer haben Renovierungsbedarf z. B.: lose Fliesen (Fußboden & Balkon), Farbe von den Wänden bröckelt und im Bad darf man auch nicht genau hinsehen. Für die Größe des Hotels (bei voller Belegung ca. 1700 Personen) wird versucht dem Schmutz entgegenzuwirken, mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. WLAN gibt es in der Hotellobby, teilweise noch an nahegelegenen Zimmern und am Pool. Gäste sind Deutsche, Dänen, Engländer und Österreicher (eine bunte Mischung, die Deutschen sind aber mehr vertreten). Überwiegend Familien & Paare. Daher fallen die russischen Landsleute nicht so auf, da sie auch mit den Familien kommen. Keine großen Saufgelage, aber beim Essen erkennt man sie sofort mit den übervollen Tellern und Tischen :)

Lage & Umgebung3,0
Zum Strand geht es über eine Straße, durch das Schwestern Hotel ca. 5 Minuten. Der Flughafen ist ca. 10 Minuten entfernt, aber man hört den Fluglärm zu gut wie gar nicht. Es gibt eine Ladenstraße, die direkt an das Hotel angrenzt, aber mit sehr vielen penetranten Verkäufern, die teilweise sehr frech und zudringlich werden. Ausflüge können über die Reiseveranstalter, in der Ladenstraße oder am Strand gebucht werden, aber immer mit Vorsicht zu genießen, auch viel Abzocke dabei, egal von wem. Taxen stehen direkt vom Hotel, die Fahrer brüllen schon von weitem.

Zimmer3,0
Größe des Zimmers ist gut. Möbel sind in die Jahre gekommen. TV, Balkon, Klimaanlage, Telefon vorhanden. Kostenloser Safe auf dem Zimmer. Minibar muss bezahlt werden. Das Bad hat eine Badewanne mit Duschvorhang, Fön, WC ohne Klobürste (muss mit Wasserschlauch gereinigt werden) und Waschtisch. Sauberkeit des Zimmers ist ok, wenn man nicht pingelig ist.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Pool

Service3,0
Freundlichkeit, tja... bei Trinkgeld, welches teilweise sehr aufdringlich eingefordert wird, ist jeder sehr freundlich. Da sind die Gläser/Becher noch nicht mal leer, stehen schon neue Getränke da. Gibt man kein Trinkgeld, wird man IGNORIERT. Man gibt ja gerne, wenn die Leistung stimmt, aber was dort in diesem Hotel passiert, kann man nicht mit Worten beschreiben.
Zusatzleistungen wie Arzt, Spa, Beauty etc. haben wir nicht in benutzt bzw. benötigt. Bei Beschwerden wird abgewunken.

Gastronomie3,0
Restaurants gibt es unterschiedliche. Entweder AI Restraurants oder A la Carte Restaurants. Bei den A la Carte Restaurants muss vorbestellt werden und da sind die Getränke nicht enthalten, müssen gezahlt werden. Dort wird auch versucht, einem ein Menü anzudrehen, welches auch bezahlt werden muss. Bars sind verteilt in der Anlage. In zwei Bars gibt es Mittags auch Snacks, wie Hamburger & Hot Dogs. Stieleis gibt es an der Waterfront-Bar kostenlos. Das Mövenpickeis in der Lobby, sowie die Getränke an der Lobbybar müssen extra gezahlt werden. Getränke aus der Minibar müssen auch gezahlt werden. Die Speisen sind dem europäischem Geschmack angepasst, eher zu pfade. Es gibt überwiegend Lamm, Huhn, Truthahn & Rind. Frisches Obst ist vorhanden, aber sehr beschränkt. Salate in verschiedenen Varianten und zwei verschiedenen Suppen zum Abendessen. Am Mittag ist alles reduzierter. Das Frühstück: Omelette, Spiegelei, gekochte Eier, Rührei, warmer Milchreis, Würstchen, gegrillte Tomaten etc., zwei Sorten Marmelade, Honig, Butter, Salat, Obst, verschiedene Joghurts und verschiedene Kellogs. Kaffe & Tee. Frischgepresste Säfte gegen Bezahlung. Es gibt kein NUTELLA!!! Es wird versucht die Sauberkeit herzustellen, aber es kann auch dauern, bis mal ein benutzter Tisch abgeräumt wird. Die Softgetränke sind sehr süß (Cola, Fanta, Sprite, Bier, Rot-,Weiß-,Rosewein, Cocktails, Wasser uvm.)

Sport & Unterhaltung3,0
Animation ist vorhanden, hält sich aber sehr bedeckt. Es gibt eine "Guten Morgen" Runde, danach der Pooltanz, wird von den Animateuren alleine durchgeführt, dann geht es eine Runde durch die Anlage und man bekommt die Aktivitäten mitgeteilt und die Uhrzeit (jeden Tag das gleiche: Wasserball, Dart, Gymnastik und Wassergymnastik am Morgen und am Nachmittag: Wasserball, Bauchtanz). Kinderclub soll es geben, aber nichts von gehört oder gesehen. Abendanimation: Kinderdisco, Liveband, Schlangen-Show, Disco. Keine Shows etc.

Pool wird empfohlen, wer Kinder hat, Badeschuhe mitnehmen und diese auch im Pool zu tragen, da etliche Fliesen fehlen und beim Spielen man doch schon mal mit den Füßen hängen bleiben und sich verletzen kann. Es gibt zwei Poolbereiche, einmal beheizt und mal nicht.

Die Liegestühle, ein großes Thema dort. Liegestühle sind aus Holz, man bekommt Matratzen von den Poolboys Sonnenschirme sind vorhanden.

Aber jetzt: Entweder man steht morgens um 6.00 Uhr auf und begibt sich auf die Liegen oder man bezahlt die Poolboys ordentlich, dann halten die einem welche frei. Die besten Plätzen sind ALLE bezahlt!!!! Ab 8.00 keine freie Liege mehr vorhanden, wenn das Hotel gut belegt ist. Es herscht ein richtiger Liegen- & Schirmkrieg!!! Für die Größe des Hotels sind eindeutig zu wenig Liegen vorhanden.

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Alles wollen die Angestellten einem Abnehmen, Handtücher auf die Liegen legen, Koffer tragen, Getränke werden am Pool gebracht etc. Gibt man Trinkgeld, wird man freundlich behandelt, gibt man KEINS wird man IGNORIERT und sogar auf arabisch beschimpft!!! Und nach einiger Zeit kann es auch nerven, dieses ewige "alles ok, habe dir dies, habe dir das" nun gibt mir endlich Trinkgeld.

Daher ist es zu empfehlen 1 Dollarnoten mitzunehmen (ca. 30 Dollar für eine Woche sollte man schon einstecken, wenn man nicht ignoriert werden will) :):):):)

Wetter Ende März/ Anfang April 29 - 35 Grad.

Es ist zwar laut Katalog ein 5 * Hotel, aber jedem sollte klar sein, dass die südländischen Standarts nicht den Deutschen entsprechen und niemals ein ADLON sein können.

Wer aber im Februar und März dem öden Winterwetter entfliehen will, um Sonne zu tanken ist in Ägypten richtig, teilweise für kleines Geld.

Unser Fazit: Nie wieder Grand Resort!!!!

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1 Woche im April 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Simone
Alter:36-40
Bewertungen:3