Ramona (66-70)
Verreist als Paarim September 2020für 1 Woche
Verreist während COVID-19

Schönes City-Hotel direkt an der Frauenkirche

5,0/6
Großes Hotel, optisch sehr gut in den Neumarkt integriert. Direkt an der Frauenkirche und dem touristischen Zentrum am Neumarkt gelegen. Zu Fuß vom Bahnhof über die Prager Straße und Altmarkt ca. 20 Minuten. Taxi vom Bahnhof ca. 10 EUR. Als Ausgangslage für Dresdenerkundungen bestens geeignet. Den Preis werde ich mit gut beurteilen, das wir ein sehr frühes Sonderangebot genutzt hatten und nur 2 Tage zum Regulärpreis von 207 EUR/ ÜF pro Übernachtung angehängt haben. Anfügen möchte ich noch, dass wir seit 1990 weit mehr als 50x in Dresden waren und von Hilton über Dorint , Mercure, Terrassenhotel und auch einfachere Hotels der Ibisgruppe, recht gut kennen.

Lage & Umgebung6,0
Eine bessere Lage für Dresden kann es kaum geben. Direkt bei der Frauenkirche am Neumarkt. Unzählige Restaurants und Cafes mit Plätzen im Freien in unmittelbarer Nähe. Wenige Schritte bis zur Münzgasse (Restaurantgasse) . Aufgang zu den Brühlschen Terrassen direkt nach der Münzgasse. Durchgang zu den Schiffsanlegern ebenfalls schnell erreichbar. Alle Dresdner Stadtsehenswürdigkeiten, Zwinger, Fürstenzug uvm. Allerdings ist zur Zeit eine Riesenbaustelle im Bereich der Semperoper und der Augustusbrücke. Übergang in die Neustadt ist problemlos möglich. Über den Altmarkt zur Fußgängerzone Prager Straße ebenfalls nur wenige Minuten.

Zimmer5,0
Sehr schönes, geräumiges Premiumzimmer zum ruhigen Innenhof, die Spitze der Frauenkirche war zu sehen. Gut ausgestattet mit sehr schönen großen und bequemen Betten, Schreibttisch und Tisch mit 2 Stühlen. Großer TV, Minibar und 2 Flaschen Wasser inclusive. Dusche flach und groß, und hier kommt meine, was die Zimmer anbetrifft, kleine Beanstandung: Innerhalb der Dusche gibt es keine Ablagemöglichkeit für eigene Pflegeprodukte. Man muss sein Duschgel, Shampoo etc. auf den Boden stellen - schwierig für Leute mit Bewegungseinschränkungen wie mich. An der Duschwand war ein einzelner Gelspender, der auch nicht gut aufgefüllt war.

Service4,0
Zweigeteilt: Ganz großes Lob für die jungen Damen an der Rezeption, freundlich, konpetent, hilfsbereit und schnell. Ebenso gut organisiert, schnell und freundlich das Personal im Frühstücksraum. Die Frühstückszeiten legt man an der Rezeption fest, das kann täglich geändert werden. Gilt in "Coronazeiten", damit jeweils genügend Platz vorhanden ist und der Abstand gewahrt bleibt. Der größte Mangel und das entspricht nicht dem Niveau eines Steigenberger Hauses ist der Zimmerservice. Wir hatten eine späte Frühstückszeit gewählt von 10 bis 11. Mehrfach wurde ab 8.30 vom Zimmerservice geklopft und das bis zu 3x. Die gewünschten kleinen Handtücher musste ich fast täglich an der Rezeption reklamieren. Die Minibar wurde 2x nicht wieder aufgefüllt, und wir hatten lediglich das Wasser verbraucht. Wenn wir zum Frühstück sind um 10, habe ich das Schild rausgehängt. "bitte das Zimmer reinigen", hat nie geklappt. Ich habe das Reinigungspersonal gebeten erst nach 10 Uhr zu kommen auf englisch und deutsch, hat nicht funktioniert. Wenn wir von Besorgungen zurückkamen gegen 13 Uhr, war das Zimmer dann meistens immer noch nicht gereinigt, Schild zwecklos. Wechselndes Personal, überwiegend Männer ohne Maske und Handschuhe. Manchmal schöne weiche Badetücher, dann wieder ältere etwas zerschlissene Duschtücher. Schade, aber das drückt die Gesamtbewertung leider nach unten. Meine Vermutung ist, es liegt an Verständigungsproblemen mit den Reinigungspersonal. Ich weiß, dass das Personal eine gewisse "Durchlaufroutine hat" aber wir sind relativ häufig in Hotels unterwegs und auch in sehr großen Häusern. klappt das meistens besser.




Gastronomie5,0
Wir können nur das Frühstücksbuffet beurteilen. Die späte Zeit war perfekt, man bekommt einen zugewiesenen Tisch, die Abstände sind gewahrt, die Tische und Utensilien werden desinfiziert. Der Raum ist sehr schön im ersten Stock, mit einem Balkon, dort kann ebenfalls gefrühstückt werden. Der Blick auf den Neumarkt und die Frauenkirche ist wunderschön. Das war nun unser 4. Hotel in "Coronazeiten" und wir waren überrascht über das Buffet!!! Ein großes, sehr umfangreiches Frühstücksbuffet - überwiegend alle Speisen offen !!! Brötchen, Wurst, Käse, Marmeladen, Eierspeisen uvm - ein Buffet, fast wie in "Vor-Corona-Zeiten". Sachsen hat hier eine sehr großzügige Auslegung. Auch keine Einwegvorlegebestecke und die Teller liegen ebenfalls offen. Alle fassen alles an. Es liegen allerdings Einweghandschuhe aus und Masken sind vorgeschrieben. Leider wird das nicht von allen Gästen eingehalten. Hat uns einfach erstaunt, da wir zuvor in Baden-Württemberg und Bayern unterwegs waren und hier völlig andere Vorschriften galten. Aber es war ein tolles Frühstücksbuffet.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2020
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Ramona
Alter:66-70
Bewertungen:208
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Frau Ramona,
herzlichen Dank, dass Sie für Ihre Urlaubswoche in Dresden unser Haus gewählt haben und sich die Zeit für eine ausführliche Bewertung genommen haben. Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihren Aufenthalt bei uns und in Dresden genossen haben, sind Ihnen jedoch auch dankbar für Ihre Anmerkungen.
Dass die Zimmerreinigung nicht so reibungslos funktionierte, tut uns aufrichtig leid. Es ist auch unser Anspruch, dass die Reinigung nicht nur gründlich, sondern auch möglichst „unsichtbar“ für unsere Gäste stattfindet. Die Zimmermädchen können aus logistischen Gründen nicht über Ihre Frühstückszeiten informiert werden, und auch eine elektronische Übermittlung Ihres Reinigungswunsches ist leider nicht möglich. Wir teilen jedoch Ihre Auffassung, dass die tägliche Reinigung in Ihrem Fall recht ungünstig verlief. Ihre Hinweise nehmen wir deshalb zum Anlass, gemeinsam mit der Hausdame Verbesserungsmöglichkeiten in diesem Bereich zu prüfen.
Ihre Sicherheit ist uns sehr wichtig. Aus diesem Grund hat Steigenberger vor der Wiedereröffnung ein detailliertes Hygienekonzept erarbeitet, das – angepasst auf die jeweiligen Bestimmungen der Länder - in allen Bereichen konsequent umgesetzt wird. Dazu gehört auch, dass Mitarbeiter als auch Gäste in den öffentlichen Bereichen einen Mund-Nasenschutz tragen; Handschuhe sind nicht generell und nur bei bestimmten Reinigungsarbeiten Pflicht. Unsere Mitarbeiter, insbesondere die Abteilungsleiter, achten sehr auf die Umsetzung dieser Maßnahmen, sodass es sich bei Ihrem Hinweis nur um einen Einzelfall handeln kann. Wir nehmen das sehr ernst und haben bereits alle Mitarbeiter dahingehend nochmals angewiesen und belehrt.
Dass Sie unser Frühstück genossen haben, freut uns sehr. Auch in diesem Bereich sind Hygienemaßnahmen unumgänglich, diese sind von den Ländern unterschiedlich geregelt. Gern möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir – gerade in diesem sensiblen Bereich – die Vorgaben nicht nur erfüllen, sondern darüber hinaus weitere Maßnahmen zu Ihrer Sicherheit umsetzen: alle Flächen werden regelmäßig desinfiziert sowie alle Vorlegebestecke komplett ausgetauscht. Die Vorgabe lautet hier alle 2 Stunden – wir machen das jede Stunde. Essbesteck wird generell nicht auf dem Buffet angeboten sondern nur eingedeckt; und auch die Einweghandschuhe, die am Buffet angeboten werden, sind keine Vorgabe des Landes, sondern unser zusätzliches Angebot an unsere Gäste. Wir halten die Portionen generell klein, um eine gute Qualität zu gewährleisten – das haben wir aktuell nochmals „verstärkt“, damit noch öfter ein Austausch der Produkte stattfindet. Die Maskenpflicht gilt selbstverständlich für alle Gäste am Buffet und wir weisen die Gäste auch darauf hin – jedoch ist es uns auch ein Anliegen, dies dezent zu tun. Deshalb haben Sie es wahrscheinlich gar nicht bemerkt. Selten legen uns Gäste hierfür auch ein ärztliches Attest vor, was natürlich nur den Mitarbeitern bekannt ist.
Wir würden uns sehr freuen, Sie bei Ihrem nächsten Aufenthalt in Dresden wieder in unserem Haus willkommen heißen zu dürfen.
Mit herzlichen Grüßen
Heidrun Waschhausen
General Manager
NaNHilfreich