Eberhard (71+)
Alleinreisendim Dezember 2020für 1-3 Tage
Verreist während COVID-19

Schönes Schloßhotel im Grünen

5,0/6
Das äußerlich funktional-geradlinige, im Jahre 2005 eröffnete Schloßhotel gilt als beste Adresse am Platz und steht, nachdem die bisherige Betreibergesellschaft Insolvenz angemeldet hat, zum 1.1.2021 vor einem Betreiberwechsel und wird ab diesem Zeitpunkt von den Stadtwerken Heidenheim als "Schloßhotel Hellenstein" geführt. Es ist zu hoffen, daß der hohe Standard des 4-Sterne-Superior-Hauses beibehalten werden kann, ich habe das Hotel als hochwertige, komfortable und doch gemütliche Unterkunft kennengelernt. Die öffentlichen Bereiche mit Rezeption, Loungemöbeln, Bar und Gastro sind hell und großzügig gestaltet, die bodentiefen Fenster gewähren schöne Ausblicke auf die in einem Tal liegende Stadt und die etwa 200m entfernte Burg Hellenstein. Wegen Corona ist das Hotelleben derzeit (stark) heruntergefahren, zumindest in gastronomischer Hinsicht wird man als Hotelgast jedoch kaum Not leiden müssen (mehr unten). Preislich lag das Hotel während der Weihnachtszeit auf recht günstigem Niveau (€ 85 im Superior Room inkl. Buffetfrühstück), im Sommer und den normalen Geschäftsperioden gehen die Preise jedoch ein (gutes) Stück nach oben. Insgesamt kann ich das Hotel sowohl dem Business- als auch dem Leisure-Reisenden guten Gewissens empfehlen, das Preis-/Leistungsverhältnis fand ich (aktuell) absolut stimmig.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt inmitten einer gefälligen Gartenlandschaft auf dem die Stadt überragenden Schloßberg, nebenan befindet sich das moderne Congress Centrum mit Konzertsaal sowie gegenüber eine Naturbühne. Eine helle und bequem zu nutzende Tiefgarage ist ein paar Meter vom Hoteleingang entfernt (9 €/Nacht), zur Hotelrezeption besteht von hier ein direkter Zugang (Lift, Treppe). Das Zentrum Heidenheims erreicht man entweder mit dem PKW in wenigen Minuten oder zu Fuß in einer knappen Viertelstunde, hierzu betritt man das Schloß Hellenstein über eine Brücke und wendet sich gleich danach rechterhand abwärts.

Zimmer5,0
Das Schloßhotel verfügt auf 2 Etagen über 115 ruhige Zimmer und Suiten, diese sind auch in der niedrigsten Superior-Kategorie recht komfortabel und gemütlich ausgestaltet. Meine Unterkunft (Room 137) bot auf etwa 25 qm ein tolles Kingsizebett mit etwas strammerer Matratze, 3 Kiissen und Leselampen, kleine Sitzecke mit Polstersessel, geräumigen Schreibtisch mit Handy-Telefon, sehr großen Flatscreen mit allen deutschen Sendern, Kühlschrank mit Minibar, Wasserkocher mit Kaffee-/Teebeuteln, geräumige geschlossene und offene Garderobe mt Elsafe, verstellbare Klimaanlage und ein paar hübsche Wandbilder. Attraktiv die bodentiefen Fenster mit französischem Balkon und schönem Panorama auf Stadt und Umland. Das Bad ebenfalls in gutem Zustand mit bequemem Waschtisch, Shampoos, Kosmetikspiegel, sehr effizientem, kleinen Haarföhn, großer Duschkabine mit konventionellem Duschkopf , 2 Bademänteln mit Slippern und neuwertigen Hand- und Badetüchern. Einzig das WC hätte ein wenig mehr Pflege verdient, hier mußte ich etwas "nacharbeiten".

Service4,0
Da aufgund der besonderen Situation der Hotelbetrieb aktuell auf Sparflamme läuft, waren nur wenige Mitarbeiter vor Ort ((Rezeption, Frühstücksservice), diese machten jedoch einen guten Job und arbeiteten serviceorientiert und effizient. An Dienstleistungen werden u.a. freies WLAN sowie ein Reinigungs-und Wäscheservice angeboten, zu "normalen" Zeiten sicherlich wieder alle für ein 4-Sterne-Haus adäquaten Services.

Gastronomie5,0
Von den drei gastronomischen Einrichtungen ist derzeit nur ein Restaurant geöffnet, hier ist ab 6.30 Uhr/7.00 Uhr auch das Frühstückksbuffet aufgebaut und werden tagsüber und abends Mahlzeiten aus einer reduzierten Küche (nur für Hotelgäste) offeriert. Bar und Brasserie sind derzeit geschlossen, ebenso die Terrasse, die im Sommer als Biergarten bewirtschaftet wird und dann auch Ziel vieler Einheimischer ist. Trotz Corona bot das Frühstücksbuffet eine überrraschend große Auswahl an (hygienisch verpackten) Speisen und Getränken, Rühreier mit Speck und Würstchen standen ebenfalls zur Verfügung. Frische Eierspeisen können zusätzlich bei der Servicedame bestellt werden, den Wunschkaffee holt man aus dem Automaten. Die Brötchen waren - am 1. Weihnachtsfeiertag vielleicht verständlich - aufgebacken und sicher vom Vortag.

Sport & Unterhaltung2,0
Das Hotel bietet wohl einen Wellnessbereich an, diesen habe ich jedoch nicht aufgesucht bzw,. ist derzeit auch nicht in Funktion. Die Bewertung mit Sternen ist demnach nur dem System geschuldet.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Dezember 2020
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Eberhard
Alter:71+
Bewertungen:470
NaNHilfreich