Archiviert
Verena (19-25)
Verreist als Paarim August 2015für 3-5 Tage

Geht man so mit Gästen um?

4,2/6
Ich und mein Freund waren 3 Nächte/4 Tage zu Gast im Schlössl Hotel Kindl. Als wir ankamen erwartete uns ein wunderschöner Anblick eines gelben Schlosses. Wir waren schon sehr gespannt auf unsere Suite da wir freundlicherweise ein kostenloses Upgrade auf eine größere Suite bekamen. Wir wurden sehr freundlich höflich mit einem Gläschen Sekt und einem süßen Löffelchen begrüßt, jedoch wurde uns nichts genaueres über das Hotel erklärt, jedoch wurde uns die Auswahl das Abendessen und der Plan für das Hotel nur in die Hände gedrückt.

Lage & Umgebung5,0
Die Lage ist sehr Ruhig und perfekt zum entspannen. Es gibt viele Möglichkeiten sich auch außerhalb des Hotels zu unterhalten.

Zimmer4,0
Für uns jungen Leute (18 und 19) war das Zimmer sehr altmodisch eingerichtet! (ist natürlich Geschmackssache)
Unsere Suite war sehr geräumig und auch sauber bis auf den Balkon, der würde sich über entmoosen freuen.
Für unseren Geschmack fehlten die liebevollen Details im Zimmer.
PS: Minibar gibt´s leider nur auf Anfrage!
Zimmertyp:Suite
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service3,0
2 Angestellte sind besonders positiv herausgestochen. (Kellner Ferry und Servicekraft Bernadett die für das Frühstück zuständig war).
Der Rest des Teams war zwar höflich aber nicht sehr bemüht.
Für uns war das beste (aber auch schockierenste ) Beispiel die Chefitäten höchstpersönlich!
Leider passierte mir ein schmerzhaftes Missgeschick im Wellnessbereich. Ich rutschte bei dem Übergang mit der Eisentreppe unglücklich aus (sei dahin gestellt wessen Schuld es war/ fehlende Badeschlapfen) und schlitterte über die gelochte Treppe auf meinem Fuß bis zum Boden, der nass und rutschig war. Leider konnten wir weder vorher noch nach dem Missgeschick einen Hinweis auf Badeschlapfenpflicht finden. Denn wie es schien herrscht in einem Hallenbad Badeschlapfenpflicht! "Das ist doch Hausverstand!" wurde uns von der Chefin des Hauses erklärt. Es wurde in keinster Weise eine Entschuldigung geschweige denn eine Nachfrage des Wohlbefindens ausgedrückt.
Gott sei Dank bekamen wir auf Nachfrage(!!!) 5 kleine Pflasterchen für meinen aufgeschürften und stark blutenden Fuß zur Verfügung gestellt.
Wir sind nach dem "verarzten" in die nächstgelegene Apotheke (Fahrzeit ca. 20 min. -weil Samstag nachmittags) um uns vernünftiges Verbandsmaterial zu besorgen.
Wieder im Hotel angekommen wurde uns Verbandsmaterial angeboten von dem vorher niemand etwas gewusst haben konnte!
Doch damit nicht genug konnten wir aus unserem Zimmer, wo zufälliger Weise das Fenster offen war, mitanhören wie sich mehrere Angestellte inkl. Chefitäten über mich lustig gemacht hatten. Als mein Freund später eine Schere holte wurde er höhnisch angesprochen ob wir denn nicht auch noch einen Gips brauchen und zogen alles ins Lächerliche.
Zusammengefasst trauen wir uns zu behaupten, dass man so nicht mit Gästen umspringt egal wessen Schuld es war und man als Chef/in auch auf höfliche Bitte auf ein Schild im Badebereich (Rutschgefahr, etc..) freundlich und zuvorkommend reagieren sollte und es nicht erneut ins Lächerliche ziehen sollte!


Gastronomie5,0
Frühstück : ausreichend, lecker aber unserer Meinung nach nicht überragend (jedoch möchten wir die Pancakes loben!)

Frühstück ans Zimmer hatten wir 2 mal und war jedesmal top!! (und sehr pünktlich!)

Abendessen : verdient 6 Sonnen und das größte Lob!
Mit Abstand das Beste am ganzen Aufenthalt!
war abwechslungsreich und jedes mal ein Gaumenschmaus!

Sport & Unterhaltung4,0
Es gab 3 Pools : außen - Salzwasser(beheizt) , kühler pool
innen : normales Hallenbad

Zustand : Wellnessbereich war überschaubar und hatte keine eigene Rezeption für Massagen und Co.
Die Pools waren sauber und nett gestaltet.

Unterhaltung gab es bis auf die mäßig besuchte "New Orleans Bar" eigentlich keine! Dafür war die Bar ebenfalls sehr nett eingerichtet!

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Wi-Fi Verbindung war nicht ausreichend bzw. brach ständig ab!
Handy-Empfang war leider auch nicht wünschenswert ( für jene die die totale Entspannung suchen perfekt!)

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im August 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Verena
Alter:19-25
Bewertungen:1
Kommentar des Hoteliers
Wir danken für Ihr Feedback und möchten gerne den Sachverhalt wie folgt richtig stellen:

Bezüglich Ihres Missgeschick ist zu sagen, das schon beim Betreten des Wellnessbereiches, sowie im inneren Bereich noch zwei weitere Male – dringend auf das Tragen von Badeschlapfen hingewiesen wird.
Als Ihnen trotz des Hinweises im Wellnessbereich Badeschuhe zu tragen –welche sie ignoriert haben – dieses Missgeschick passiert ist – wurden sie sofort von unserem Team versorgt.

Wir haben in jedem Bereich des Hotels einen umfangreichen Verbandskasten – welcher der Gewerbeordnung entsprechend ausgestattet ist – und vom Plaster bis zum Verband alles enthält . Sie haben jedoch nur nach einem Pflaster verlangt und dies wurde ihnen wunschgemäß ausgehändigt.
Wir haben Sie sogar darauf hingewiesen – das wir ein breites Sortiment an Verbandsmaterial haben.
Und wir haben Ihnen sogar angeboten die Rettung zu verständigen, welche Sie zur Versorgung ins nächstgelegene Krankenhaus bringen würden.
Sie haben jedoch all unsere Hilfsangebote abgelehnt.
Und ich darf Ihnen versichern, dass sich niemand über Ihre Verletzung lustig gemacht hat . Im Gegenteil – alle Arbeitnehmer, die Geschäftsführung und auch die anwesenden Gäste wollten Ihnen helfen.
Selbst der Herr - der Ihren Freund ansprach ( bezüglich „Gips“ - welcher übrigens ein Hotelgast war – und tatsächlich im Unfallbereich eines Krankenhauses arbeitet . Er wollte ihnen helfen uns sich sich Ihren Fuß anschauen.

Aber Sie haben wohl nur gehört – was Sie hören wollten und haben somit vielen Menschen – die ihnen helfen wollen – großes Unrecht getan.

NaNHilfreich