Götz (41-45)
Verreist als Paarim Oktober 2020für 3-5 Tage
Verreist während COVID-19

Hotel mit schlechtem Preis-Leistungs-Verhältnis

3,0/6
Schöne Zimmer, stylische Optik, leider katastrophaler Service im Frühstücksrestaurant und viel zu kleiner SPA Bereich.

Lage & Umgebung3,0
An der Landsberger Straße etwas außerhalb gelegen. Ohne Bahn oder Taxi ist es zu Innenstadt mit ca. 5 km Weg sehr weit.
In der näheren Umgebung keine schönen Restaurants oder Lokations, eher klassisches Mischgebiet von Wohnungen und Bürogebäuden.
S-Bahn Station befindet sich direkt gegenüber des Hotels.

Zimmer6,0
Modern eingerichtete Zimmer mit neuester Technik, umfangreicher Minibar, Safe und großem TV.
Zudem Dusche und Wanne vorhanden. Balkon sehr groß mit modernem Mobiliar.

Service2,0
Check in war noch sehr freundlich, samt dem üblichen Willkommenssekt. Katastrophal hingegen die Bedienung beim Frühstück. Am ersten Tag war schon der Hinweis, dass das Küche nur bis 9.30 offen hat und man jetzt schnell bestellen solle (9.25 Uhr). Ein Teil der Frühstücksbestellung wurde gar nicht erst gebracht, Nachfragen nach einem weiteren Kaffee oder ähnlichem wurden nicht gestellt, geschweige denn als Service geliefert.
Am zweiten Tag wurden wir 10 Minuten überhaupt nicht bedient, sodass wir das Restaurant ohne Frühstück wieder verlassen haben. Vielleicht waren die 4 Bedienungen mit den anderen 3 Gästen überfordert .

Gastronomie1,0
Das Frühstück wird in Corona Zeiten in Form einer "Box" an den Tisch geliefert. Es gibt 3 grundlegende Varianten zur Auswahl , die dann in unterteilten Tellern (Plastikhartschalen) an den Tisch geliefert werden. Zusätzliche Bestellungen als Ergänzung zu den Boxen können getätigt werden. Das Essen war sehr lieblos zubereitet, Spiegeleier kalt, Toast durchgeweicht und für ein 5 Sterne Hotel völlig unangemessen.

Sport & Unterhaltung1,0
Der SPA Bereich besitzt eine kleine, aber modern gestaltete Finnische Sauna. Die Dampfsauna war aufgrund der Corona-Auflagen geschlossen- Der Pool ist leider ein mittelschwerer Witz für Menschen, die auch in diesem schwimmen wollen. Mit vielleicht 8 Meter Länge und leider nur rund 2 Metern Breite (Rest - ca .1m der Breite - ist Sitzbank im Wasser), ist der Pool so schmal, dass nur eine Personen darin schwimmen kann. Sobald eine zweite Person im Pool ist, kann man keine Bahnen mehr schwimmen, da man nicht aneinander vorbei kommt. Also nur zum Relaxen zu gebrauchen. Was die riesige Leinwand soll, auf der dann Stummfilme aus den 20iger/30iger Jahren laufen, bleibt mir ein Rätsel. Soll wohl Lifestyle sein.
Polstermöbel mit Stoffbezug im Nassbereich sind meiner Meinung nach auch wenig zielführend, aber massig vorhanden.
Das hoteleigene Fitnessstudio ist komplett in Schwarz gehalten im Keller des Hotels . Die Ausstattung der Ausdauergeräte ist gut, da 7 Geräte der Marke Technogym vorhanden sind. Die Kraftgeräte bestehen allerdings nur aus 4 Multifunktionsgeräten der Firma Technogym, die zwar die wichtigsten Muskelgruppen abdecken, aber dadurch nicht ideal zum Training geeignet sind.
Der Kurzhantelbereich mit einer Schrägbank und Hanteln bis max. 12 Kg ist natürlich für ein ernsthaftes Training zu klein geraten.

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im Oktober 2020
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Götz
Alter:41-45
Bewertungen:18
NaNHilfreich