Michael (46-50)
Alleinreisendim Oktober 2015für 1 Woche

Einfaches Hotel mit viel Fleiß des Personals

4,5/6
Das ist ein wenig schwierig zu beschreiben. Ich habe nicht viel erwartet da ich mich im Vorfeld schon schlau gemacht habe. Tatsächlich bin ich ein wenig hin und hergerissen was ich am besten erzählen soll.
Das Hotel liegt mitten im Nirgendwo in der Ägyptischen Wüste. Weit und breit gibt es nichts außer einer Bauruine direkt in der Nachbarschaft.
Das Hotel ist sehr gepflegt und das Hotelpersonal ist sehr bemüht um die Gäste. Das wenige was es gibt wird akribisch gepflegt und in Ordnung gehalten.
Es gibt ein Restaurant, eine All inc. Bar und eine Bar an der separat gezahlt werden muss.
Überall in der Anlage wird permanent geputzt und die Grünanlagen bearbeitet, man sieht fast überall nur freundliche Gesichter der Angestellten, bei den Gästen sah das leider anders aus. Es waren wohl auch Gäste vor Ort die sich etwas ganz anders vorgestellt haben.
Das Hotel ist mit 4 Sternen meiner Meinung nach überbewertet. Vor Ort wirbt das Hotel sogar mit 5 Sternen. Keine Ahnung wie sowas zu Stande kommt, aber ich bin mir sicher das es irgend welche Punkte gibt die erfüllt werden mussten und so die Bewertung entstand.
Ich würde hier ein schönes 3 Sterne Hotel sehen, klein aber fein. Speziell erwähnen muss ich hier den jungen Mann der mein Zimmer in Ordnung gehalten hat. Immer alles blitzsauber und immer super freundlich. Es gab nicht nur hübsche Handtuchtiere auf dem Bett sondern auch immer eine sehr freundliche Begrüßung.
Es gab leider auch ein paar Einschränkungen die man der Fairness halber auch erwähnen muss. Das Hotelmanagement war offensichtlich der Meinung das während der Essenszeiten "europäische" Musik laufen muss. Es lief immer eine CD mit Panflöten Musik. Am ersten Tag war das noch ok, aber spätestens ab dem dritten Tag hat jeder von der "Flöfte des Todes" gesprochen :-)
Die Getränke im Restaurant musste man sich häufig selber holen da die Kellner einfach viel zu wenig waren.
An der Bar waren verschiedene Getränke (z.B. Sodawasser) immer wieder aus und nicht zu bekommen. Auch Cocktails gab es nur wenige und nicht immer. Wenn man Abwechslung möchte musste man an die Bar an der man Zahlen muss. Ganz Ehrlich, dass geht gar nicht wenn man "All Inklusiv" gebucht hat.
Der Strom wird mit 2 großen Generatoren erzeugt die leider in unmittelbarer Umgebung der Hotelzimmer sind. D.h. man hat eigentlich Tag und Nacht immer ein gleichmäßiges Motorendröhnen und je nach dem wo man ist mal lauter und mal leiser. Am besten ist man direkt am Meer entgegen der Richtung der Tauchbasis aufgehoben.
Es gibt viel zu wenig Liegen. Auch hier kann man ein typisch Europäisches und vor allem Deutsches Phänomen erleben. Als ich vor Ort war haben die ersten deutschen Gäste bereits ab 4.30 Uhr Morgens Liegen am Pool und am Strand reserviert. Natürlich sehr viele am Pool und am Strand d.h. 2 Liegen für eine Person. So ergab es sich das rund 50 % der Liegen zwar reserviert waren aber nie genutzt wurden. Leute so geht das nicht, fair play, es gibt nicht nur euch und auch andere Gäste wollen in Ruhe genießen können. Hier ein Tipp an das Hotelpersonal, einfach mal durchgreifen und die Handtücher einsammeln und vielleicht ein freundliches Schild auf die Liege legen. Man kann sehr gut erkennen ob eine Liege nur reserviert ist ober ob dort jemand liegt der nur kurz weg gegangen ist.
Alles in Allem würde ich jederzeit wieder in die Anlage gehen da ich mich hier richtig wohl gefühlt habe. Ich bin aber auch ein Typ der Luxus an allen Ecken und Enden sucht sondern auch mit einfachem Essen und eine minimalen Hotelausstattung zufrieden ist.
Falls noch jemand auf diesen Kommentar wartet, es gab nicht einen Russen oder sonstigen unangenehmen unverschämten Gast vor Ort.

Lage & Umgebung4,0
Direkt an Strand gelegen mit einem super Hausriff, zum Baden muss man über einen Steg zum Wasser da das Riff direkt bis zum Ufer geht.
Es gibt in der Nähe gar nichts, Ausflüge sind, wie überall, buchbar. Öffentliches Verkehrsnetz konnte ich nicht erkennen.

Zimmer6,0
Ich hatte ein großes sehr sauberes Zimmer mit allem was man erwarten kann. Save + AC + Flat-TV + Kühlschrank + Bad mit Dusche, nur leider keinen Balkon, sowas gibt es nur sehr wenig im Hotel.
Das Zimmer wurde immer sehr akribisch sauber gereinigt und Handtücher wurden immer getauscht.
Zimmertyp:Einzelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service6,0
Das Personal war immer sehr freundlich und zuvorkommend, es gab nie böse Worte oder "das geht nicht".
Es wird Arabisch, Englisch und ein wenig Deutsch gesprochen. Ggf. andere Sprachen, aber die wären mir nicht aufgefallen.
Ein Arzt ist vor Ort.
Bei allen Sonderwünschen wie Gehbehinderungen war das Hotelpersonal sofort da und hat freundlich und unkompliziert geholfen.

Gastronomie3,0
Es gibt ein Restaurant in dem einfache Speisen gereicht werden. Das Essen ist sehr appetitlich angerichtet, weißt aber nur sehr wenig Abwechslung auf. Die Speisen sind sehr Arabisch und Italienisch Lastig ausgewählt.
Mittags werden immer kleine Pitzen frisch gemacht.
Es gibt, wie fast überall auf der Welt, eine Pasta-Teke.

Sport & Unterhaltung4,0
Es gibt eine Super schöne Tauchschule direkt im Hotel. Ich vermute das ist auch die Hauptattraktion wenn man in so ein Hotel fährt. Was soll man dort sonst außer schnorcheln oder tauchen machen.
Es gibt noch Volleyball.
Der Pool ist mittelgroß aber für so ein kleines Hotel ausreichend. Es gibt mehrere sehr schöne Strände mit Windschutz zum Teil leicht erhöht, zum Teil auf Meerniveau. Der Pool war, wie fast auf der ganzen Welt, immer massiv mit Gästen überladen, am Strand hat man meist Platz gefunden. Leute warum fahrt ihr an so ein wunderschönes Meer um dann am Pool zu liegen, dann könnt ihr gleich in der Stadt Urlaub machen ...
Es gibt Kinderbetreuung weiß aber nicht wie die aussieht, während meiner Zeit waren keine Kinder vor Ort.
Liegen sind definitiv zu wenig im Hotel sehr viel Gäste mehrere Liegen reservieren.
Es gibt mehrere Duschen.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Es steht im fast kpl. Hotel kostenfreies W-LAN zur Verfügung. In vielen Zimmern funktioniert das auch. Aber durch die Überlastung ist es sehr langsam. Mir hat´s gereicht, wobei ich auch keine Streaming-Video geschaut habe, dass klappt sicher nicht.
Es gibt ein paar Läden im Hotel bei denen man das übliche bekommt. Ich würde aber jedem empfehlen einen Thermobecher wie in den USA üblich ist mit zu bringen. Es gibt an der Bar i.d.R. nur Plastikbecher in denen jedes Getränk serviert wird (auch Bier ...) das schmeckt so nicht wirklich.
Durch die Stromerzeugung ist rund um die Uhr ein gewisser Lärmpegel durch die Generatoren im ganzen Hotel zu vernehmen.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Oktober 2015
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Michael
Alter:46-50
Bewertungen:4
NaNHilfreich