Archiviert
Jennifer (19-25)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Super Urlaub !

4,8/6
Wir haben das Nefeli Hotel für 11 Tage bereist und sind bis auf ein paar Kleinigkeiten zufrieden gewesen.

Wir sind das erste mal in den Urlaub geflogen in dem wir Halbpension gebucht hatten, also war es eine neue und vorallem leerreiche Erfahrung.

Als wir ankamen, wurden wir sehr freundlich begrüßt. Der junge Mann an der Rezeption konnte sehr gut deutsch was uns die Sache natürlich sehr erleichterte.

Wir hatten beim buchen dieses Hotels die Variante ' Best Price ' ausgewählt, nach einiger Recherche wurde aber deutlich, dass es sich nicht wie erwartet um ein einfaches Angebot handelt, sondern im Allgemeinen man davon spricht, dass Die Variante' Best Price', Zimmer mit Abstrichen meistens beim Ausblick oder der Lage, sind. Darauf hin hatten wir dem Hotel eine E-Mail geschrieben und gefragt was es damit auf sich hat und was man dagegen tun könnte, damit der Urlaub nicht durch einen unschönen Ausblick oder der gleichen vermiest wird. Als Antwort kam eine wirklich sehr nette E-Mail in der stand, dass es für das Nefeli Hotel keine Unterschiede macht, wer was im Internet bucht und so gut wie jeder Wunsch erfüllt wird damit der Aufenthalt des Gastes so schön wie möglich gemacht wird.
Jedoch hatten wir in anderen Bewertungen gelesen, dass es aber möglich sei ein Superior DZ zu bekommen. Dies haben bei Ankunft direkt nachgefragt und entschlossen uns schnell den Aufpreis von 150€ dafür zu bezahlen.

Das Zimmer an sich ist ausreichend groß, einen kleinen süßen Balkon hatten wir auch, der uns schöne Abende bescherte. In dem Zimmer ist ein kleiner Kühlschrank wo man seine gekauften Getränke von Supermarkt super verstauuen kann.

Man bekommt für das Hotelzimmer nur einen Schlüssel, der auch gleichzeitig für den Strom im Zimmer verantwortlich ist. Durch andere Bewertungen wussten wir, dass der Schlüssel bei Verlassen des Hotels an der Rezeption abgeben werden muss,was wir Anfangs nicht so gut fanden, dies hat sich aber nach einem Tag geändert, da es doch sehr angenehm ist zu wissen, dass der Schlüssel eben nicht lose in der Strandtasche o.ä rumfliegt und man immer weiß, wo sich der Schlüssel befindet.


Unser Zimmer war mit einer gut funktionierende Klimaanlage ausgestattet die auch sehr leicht zu bedienen ist. Kleiner Tipp von uns: Lasst die Klimaanlage im Zimmer über Nacht auf der Funktion 'Cool' laufen, und keine Angst, man wird davon wirklich NICHT Krank.
Wir hatten die ersten 2 Nächte starke Probleme was die Wärme anbelangte, als wir diese Funktion entdeckt haben , hatten wir uns entschlossen diese Funktion mal auszuprobieren mit dem Risiko krank zu werden. Dies geschah aber Gott sei Dank nicht. Ab diesem Tag haben wir täglich die Klimaanlage Nachts laufen lassen, dies ermöglichte uns auch ein angenehmeres Aufwachen und vor allem wenn man den ganzen Tag über am Strand war und man dann in einen klimatisieren Raum kam.

Das Badezimmer war jedoch für 2 Personen zu klein, bspw. gemeinsames Zähne putzen im Badezimmer war leider nicht möglich.

Was für uns Frauen natürlich ebenfalls wichtig ist, ist das fertig machen für einen schönen Abend mit dem Partner, dies war ehrlichweise in dem kleinen Badezimmer nicht möglich, schlechte Lichtverhältnisse und zu wenig Platz. Als Entschädigung reicht aber auch der größere Spiegel der sich im Raum befindet mit direkt anliegendem Tisch wo man all seine Sachen drauf stellen kann.

Beim Ankommen und durchschauen des Badezimmer's ist uns eins direkt aufgefallen, dass der Abflussschacht Deckel herausschaute bzw. locker nur drauf war. Dies haben wir unverzüglich an der Rezeption bemängelt und es wurde wirklich in Windes Eile dem zuständigen Techniker per Funkgerät mitgeteilt der auch sehr schnell mit dem passenden Werkzeug vorbei schaute und das Problem behoben hat. Das hat uns sehr gut gefallen.

Das Bett war für unsere Meinung sehr angenehm weich, wir lagen sehr gut drauf.
Das Zimmer ist mit einem Flachbildschrim ausgestattet gewesen dieser verfügte über 10 Programm aber die üblichen deutschen Sender waren vorhanden und wiesen auch keine Empfangsstörungen auf.

Der Kleiderschrank bietet leider nicht genügend Platz, man musste sich irgendwie engagieren.

Im Schrank steht auch noch ein Safe zur Verfügung, den Schlüssel dafür bekommt man an der Rezeption der aber leider 15 € kostet, was wir ein bisschen Schade fanden aber wir mussten ja irgendwo unsere Wertsachen verstauen.

Die Zimmer werden täglich bis aus Sonntags gereinigt.

Die gesamte Anlage ist sehr schön und romantisch gebaut. In der Mitte befindet sich eine kleine Spielecke für Kinder.

Das Personal an der Rezeption spricht einwandfrei deutsch jedoch sitzt an manchen späteren Abenden ein Mann an der Rezeption der nur Englisch spricht. Also sollte man zumindest die Zahlen 1-9 auf Englisch sprechen können, da man seine Zimmernummer mitteilen muss um den Schlüssel zu bekommen. Das Person im Speisesaal spricht teils deutsch und teils nur englisch, was aber nicht weiter Schlimm ist.


Leider müssen wir einiges bezüglich des Essens bemängeln. Es steht viel zur Auswahl, davon ist nicht die Rede, jedoch hatten wir uns einiges anders vorgestellt.
Das Frühstück war nicht so abwechslungsreich wie beschrieben. Jeden Tag gab es unserer Meinung nach das Gleiche nur in anderen Variationen. Eine Käseplatte und eine Wurstplatte und das ein und dieselbe. Das fanden wir nicht so schön.

Wir hatten uns eigentlich vorgestellt, dass es in Griechenland üblich ist, dass man Gyros bekommt, dies war in den 11 Tagen leider nur 1x der Fall und wenn man den 'deutschen' Gyros gewohnt ist und einem auch schmeckt, wird man unserer Meinung nach enttäuscht.
Man bekommt die üblichen Sachen Nudeln mit Saucen, Gemüse, Salte usw. Man muss aber jedoch sagen, alles wurde frisch zubereitet. Uns hat es nicht an allen Tagen gefallen. Deshalb müssen wir leider sagen, dass wir öfter auswärts essen waren, als im Hotel was wir sehr schade fanden.

Und was wir wirklich überhaupt nicht schön fanden ( und da sprechen wir jetzt nur vom Frühstück ) ist, dass die Speisen genau pünktlich um 10:00 Uhr abgeräumt werden, d.h. wenn man zum Ende hin frühstücken möchte sollte man zwischen 09:30 Uhr spätestens 09:40 Uhr im Speisesaal sein um noch gemütlich zu frühstücken.
Die Lichter werden trotz, dass noch Gäste im Saal sitzen einfach ausgemacht und die Sachen werden abgeräumt. Das fanden wir mehr als unangenehm.
Wie viele hier schon mitgeteilt haben, ist es empfehlenswert zum Anfang oder zum Ende hin essen zu gehen, das gilt zum frühstücken sowie auch zum Abendessen. Sonst kann es schonmal bis zu einer halben Stunde dauern um einen freien Platz zu bekommen.

Beim ersten Abendessen wurden wir etwas überrascht aufgrund der Tatsache das wir das Allererste Mal Halbpension gebucht hatten. Man wird erst nach der Zimmernummer gefragt und was man trinken möchten. Als wir dann etwas bestellt haben, wurden wir gefragt ob wir es bar oder auf Zimmerrechnung bezahlen möchten, dies war uns erst Suspekt, da wir das so noch nicht kannten. Wir wussten nicht, dass die üblichen Getränke beim Abendessen nicht mit inbegriffen sind was uns jetzt aber auch nicht wirklich störte.

Von dem Hotel aus kommt man sehr gut mit dem Bus zu Rethymon City. Tickets für den Bus erhält man an der Rezeption sowie auch im nahegelegenden Supermarkt für 1.30€ je Fahrt. Der Bus fährt ca. 15 Minuten zur Stadt. Man sollte sich jedoch vorher eine Karte zulegen wo genau die Stadt abgebildet ist. Es ist ratsam die Endhaltestelle des Busses auch als Einstiegshaltestelle zu benutzen, da weder im Bus noch irgendwo anders genauere Informationen zu den Haltestellen des Busses beschrieben sind. Bushaltestellen sind lediglich mit einem Verkehrschild zu erkennen wo ein Bus drauf abgebildet ist.

Wir sind immer zum Strandabschnitt ' Pavlos Beach' gelaufen. Zu diesem kommt man wenn man mit dem Rücken zum Hotel steht links runter und man muss an der Cocktailbar ' Akropolis ' rechts die Straße rein und diese führt direkt zum Strand. Dort angekommen empfing uns ein freundlicher Herr, der uns darauf hinwies, dass das benutzen der Liege für 2 Personen 5 Euro kostet. Mit inbegriffen ist ein Sonnenschirm, ein Stuhl, ein kleiner Tisch, Aschenbecher ( wenn man Raucher ist) und 2 Liegen. Jedoch bekommt man weitere Sonnenschirme und sogar Luftmatratzen u.ä für umsonst.
Anliegend ist eine kleine Snackbar. Der Strand an sich ist wenn man ins Meer läuft sehr steinig, was wir wussten aber doch als sehr unangenehm empfunden und uns deshalb in den von Hotel naheliegende Shops Extra Schuhe dafür gekauft haben. Dies erleichterte den Strandbesuch um einiges

Wer auf die deutschen hygienische Standards wert liegt, ist außerhalb des Hotels leider nicht zufrieden zustellen. In wirklich jeder Taverne, Restaurant, Strandbar etc. wird darauf hingewiesen Toilettenpapier nicht mit in die Toilette zu werfen sondern den danebenstehenden Eimer dafür zu benutzen, daran mussten wir uns gewöhnen.

Einen Tag sind wir zum meistgelobten Strand in der Nähe gelaufen dem Baja Beach.
Dies ist eine Teure aber auch schöne Angelegenheit. Man kann zwar umsonst die normalen Liegen benutzen ( wenn man ein Getränkt kauft) jedoch hatten wir uns für eine gemütlichere Liege Entschieden die 6 Euro kostet. Die Atmosphäre ist einfach Klasse. Gute Musik und Getränke die auch ihren Preis hatten, aber für einen Tag lohnt es sich aufjedenfall.

Wir hatten uns über die Internetseite Car del Mar bei dem Autovermieter ' Auto Candia' ca 500m vom Hotel entfernt ein Auto gemietet. Damit sind wir zu den 2 beliebtesten Stränden / Buchten Kreta's gefahren. Seitan Limania und Balos Beach. Die Anreise dorthin ist nicht einfach, sehr steinig und vorallem hoch. Dort sollte wirklich ein erfahrener und routinierter Autofahrer fahren.

Alles im Allem war es ein sehr schöner Urlaub und Aufenthalt im Hotel Nefeli.

Lage & Umgebung6,0
Alles nötige in erreichbarer Nähe

Zimmer5,0
für 2 Personen war unsrer Zimmer ausreichend :)
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Innenhof

Service6,0
Personal stets freundlich
Wenn etwas nicht in Ordnung war ( im Zimmer selbst) wurde alles sofort an den Techniker weitergegeben, der wirklich schnell vor Ort war

Gastronomie4,0
Es sind auf der Straße des Hotels sehr viele restraurants bzw Tavernen Vorhanden die lecker schmecken.
Kleiner Tipp unbedingt ' Feta cheese Grilled' ausprobieren ;)

Sport & Unterhaltung3,0
Anitmation sowieso Kinderclub garnicht vorhanden. Alle 2 Tage Event's bspw Magier Show oder Griechischer Abend ( Tanzeinlage)
Pool wunderschöne Abendbeleuchtung

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
In unserem Zimmer war die Handy Erreichbarkeit / Empfang eher schlecht.
Für unsere Anreise Ende August bis Mitte September noch sehr Warm.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jennifer
Alter:19-25
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Frau Jennifer
hiermit moechte ich mich ganz herzlich bei Ihnen bedanken dass Sie das Nefeli Hotel fuer Ihren Urlaub ausgewaehlt haben. Ihre positive Bewertung hat mir sehr gefreut und hilft uns (mir und meinem Team) auf unsere Arbeit.
Es gibt fuer uns hier keine Unterschiede ob Gaeste Best Price buchen under sonst etwas ueber das Reisebuero. Fuer uns gibt es Standartdoppelzimmer,Superiorzimmer&Familienzimmer.
Diese Preisangebote der Reisebuero haben mit uns hier nichts zu tun. In jedem Hotel gibt es immer die Moeglichkeit Zimmer zu wechseln, wenn nicht gleich dann bestimmt in den naechsten 1-2 Tagen, denn nicht jeder
Tag ist von An-Abreisen gleich. Und wenn das Hotel eben 100% voll ist, muss man sich eben schon mal gedulden fuer den Zimmerwechsel. Das Fruehstueck ist fuer unsere Meinung sehr gut und abechslungsreich, dafuer hat jeder Gast seine eigene Meinung. Es gibt taeglich 2-3 Wurstsorten, und 2-3 Kaesesorten (Kretischer Art),bitte vergleichen Sie dies nicht mit den Deutschen Wurst&Kaesesorten. Beim Fruehstueck-Abendessen gibt es in jedem Hotel feste Zeiten. In keinem Hotel koennen alle Gaeste auf einmal im Speisesaal essen gehen. Und in der
Hochsaison muss mann eben schon einmal warten. Vorallem wenn Tische belegt werden von 2 Personen wo aber 4 Personen sitzen koennen. Die Zeiten sind dafuer da, damit genug Zeit ist den Speisesaal wieder vorzubereiten fuer das Abendessen wo Sie natuerlich auch puenktlich um 18.30Uhr wieder Abendessen wollen.Um einen Speisesaal wieder vorzubereiten ist sehr viel arbeit und deshalb gibt es die Essenszeiten. Bei Halbpension sind beim Abendessen die Getraenke nicht dabei die muss man extra bezahlen ,da haette aber das Reisebuero sie besser
informieren sollen oder auch Sie haetten vielleicht bei ihrer Buchung im Reisebuero sich informieren sollen was ist bezahlt und was nicht.
Ich versuche immer mit meinem Team hier vor Ort das beste fuer unsere Gaeste zu tun damit sie einen schoenen und erholsamen Urlaub hier im Nefeli Hoten zu verbringen. Wir haben unser bestes gegeben ihren Urlaub zu verschoenern.
Mit freundlichen Gruessen
Der Direktor
Nikos D. Koumnas
NaNHilfreich