phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Klaus (51-55)
Verreist als Paarim Mai 2018für 3 Wochen

Hier ist der Gast noch willkommen!

6,0/6
Ein Familienunternehmen wo der Gast noch als solcher behandelt wird. Schon bei der späten Ankunft wurden wir mir einem warmen Essen empfangen. Die Anlage macht einen sehr gepflegten Eindruck. Zimmer ist ausreichend groß und sauber. Essen wie beschrieben landestypisch und keine Urlauberabferigung. Personal sehr freundlich und zuvorkommend. Eine perfekte Adresse um einen entspannten Urlaub zu verbringen.

Lage & Umgebung5,0
Die Lage ist zentral gelegen. Mit dem Mietwagen waren wir in 60 Minuten vor Ort, hinter der Hotelanlage sind ausreichend Parkplätze an einer Nebenstraße vorhanden. Zum Strand sind es zu Fuß ca. 5 bis 10 Minuten, je nach Strandabschnitt. Die Liegen am Strand werden von der jeweiligen Taverne betrieben, im Mai haben wir 5€ für zwei Liegen mit Schirm bezahlt. Am Hotelstrand kann man noch zusätzlich eine Auflage (1€) oder ein großes Handtuch (1€) extra bestellen. Der gesamte Strand war sehr sauber, im Bereich des Wassers muss man mit Kieselsteinen rechnen. Einige Tavernen bedienen die Gäste auch direkt an der Liege mit kalten Getränken.
In der unmittelbaren Nähe gibt es einige Geschäfte und Bars wo man ein bisschen Shoppen und Einkehren kann. Ein gut sortierter Supermarkt ist in 5 Minuten zu erreichen, Lidl in 10 Minuten. Überall wird man freundlichen und zuvorkommend bedient.
Nach Rethymnon sind es mir dem Auto ca. 10 Minuten, ich habe in den Nebenstraßen immer irgendwo einen Parkplatz gefunden. Es gibt aber auch eine Busverbindung (Haltestelle fast vor der Tür) oder mit dem Taxi (Taxistand auch in unmittelbarer Nähe).
Da die Hauptstraße direkt hinter dem Hotel verläuft, ist man schnell überall hin unterwegs.
Wir empfanden die Lage optimal.

Zimmer6,0
Wir hatten ein Superior Zimmer, mitten in der Anlage. Das Zimmer ist sehr freundlich eingerichtet. Die Größe war ausreichend mit zusätzlicher Sitzgelegenheiten. Die Nespresso Maschine hat gute Dienste geleistet und die Kapseln wurden regelmäßig aufgefüllt. An jeder Wand waren ausreichend Steckdose vorhanden um private Geräte anzuschließen (Ladegeräte z.B.). Der Safe im Kleiderschrank ist groß genug um ein Tablet zu verstauen, die Gebühren hierfür waren nicht sehr hoch. Beim Handtuchwechsel wurden auch die Bademäntel gewechselt. Das große Doppelbett war sehr bequem und ich habe wunderbar geschlafen (da ich privat ein Wasserbett habe, ist die Umstelllung immer ein Problem). Wir haben weder die Straßen vor noch hinter dem Haus war genommen, auch nicht den abendlichen Betrieb an der Bar.
Ein Problem mit Ameisen wurde in 10 Minuten durch den Hausmeister gelöst.
Lediglich die Regendusche war etwas verkalkt, dass stellte aber für uns kein Problem dar.
Wir haben auch keinerlei Geräusche von den Nachbarzimmern wahrgenommen, alles war entspannnet ruhig.

Service6,0
Selten ein Hotel erlebt, wo jedes Personal super freundlich zu den Gästen ist. Wir wurden durchweg freundlich und zuvorkommend behandelt. An der Rezeption sprach man perfektes Deutsch und alle wünsche wurden sofort erfüllt. Im Speisesaal wurden die Tische immer schnell abgeräumt und wieder neu eingedeckt. Mein besonderer Danke gilt dem Maitre Herr Dramilarakis, er hat uns nicht nur immer die richtigen Weine empfohlen, sondern auch immer in unserer Landessprache perfekt bedient.
Bei den Abendveranstaltungen (drei mal pro Woche) musste man schon mal etwas länger warten, hier wäre eine zweite Bedienung vielleicht von Vorteil. Bei allen Mittarbeitern konnte man sich mit englisch Verständigen.

Gastronomie6,0
Alles was angeboten wurde hat gut geschmeckt. Das Angebot war überschaubar und durchaus ausreichend. Die landestypischen Speisen waren alle gut zubereitet, Gewürze sind hier kein Fremdwort. Es wurden verschiedene Salate angeboten. Fleisch und Fisch sowie verschiedene Gemüsesorten wurden ausreichend dargeboten. Ein Koch hat den Grill bedient und es wurde immer zeitig nachgelegt. Selbst eine viertel Stunde vor Schluss wurde die Theken noch gefüllt. Wer aber im Urlaub von Pommes und Schnitzel leben möchte, der ist hier fehl am Platz.
Die Nachspeisen waren manchmal ein Kunstwerk und ich habe viel zu viel der Kunst genossen!
Da der Speisesaal ca. 150 Gästen Platz bietet, war die Geräusch Kulisse erträglich. Wir sind meistens erst nach 20 Uhr gegangen, da war der größte Ansturm vorbei und man konnte entspannt essen. Gegen 19 Uhr musste man schon mal auf einen freien Tisch warten.

Sport & Unterhaltung4,0
Wir sind keine Pool Urlauber, deshalb haben wir diesen auch nicht genutzt. Ich war aber überrascht, dass nicht ein Gast die wenigen Liegen morgens reserviert hat, dass ist mir noch in keinem Hotell aufgefallen. Es geht also auch anders! Den Spa Bereich haben wir zwei mal benutz und haben sehr gute Anwendungen genießen können. Der Fitness Raum ist klein, aber ausreichend und mit modernen Geräten ausgestattet.
Das Abendprogramm (drei mal pro Woche) war wohl neu. Angeboten wurde in zwei Wochen Zumba-Party, Bauchtanz (modern), griechischer Abend und Tanz- Show. Alle Tänzerinnen und Tänzer waren gut, nur das gesamt Konzept war noch etwas durcheinander. Ich bin aber überzeugt, dass es mit der Zeit besser wird.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3 Wochen im Mai 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Klaus
Alter:51-55
Bewertungen:6
Kommentar des Hoteliers
Wir möchten uns sehr herzlich für Ihre überaus positive Bewertung unseres Hotels Nefeli bedanken. Wir haben uns darüber sehr gefreut.
Wir werden uns auch in Zukunft immer weiter anstrengen, um Ihnen, unseren Gästen, einen erholsamen, angenehmen und unvergesslichen Aufenthalt zu ermöglichen.
Für Tipps und Anregungen unserer Gäste sind wir selbstverständlich immer sehr dankbar.
Noch einmal vielen Dank, dass Sie unser Hotel weiterempfohlen haben. Wir hoffen, Sie auch bald wieder im Hotel Nefeli begrüßen zu dürfen.
Mit freundlichen Grüßen
Der Hotelmanager Nikos Koumnas und das gesamte Nefeli - Team
NaNHilfreich