phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Archiviert
Beate (41-45)
Verreist als Freundeim April 2010für 1-3 Tage

Einmal und nie wieder

3,4/6
Über Ostern wollten wir 3 Nächte in Haibach bleiben. Wir hatten ursprünglich wo anders gebucht, doch da lief was mit der Reservierung schief und wir sind durch Zufall im Landhotel Weingarten gelandet.
Znächst froh, dass wir die noch 2 Doppelzimmer und 1 Einzelzimmer
vermittelt bekommen haben, sind wir da gelandet.
Von außen ein gepflegter Eindruck. Leider mehr Gäste als Parkplätze.
Wir mußten am Rand, oft in der Wiese parken. Begrüßung ehrer kühl.
Wir bekamen die Schlüssel ausgehändigt, wir waren über 3 Stockwerke verteilt. Das war auch nicht schlimm, weil wir ja gar nicht eingeplant waren.
Das Hotel liegt landschaftlich sehr schön. Nach Haibach selbst ist es noch knapp 1- 2 km. Der Winter ist grad mal vorbei, es gibt aber einen großen Teich. Jedoch sehr veralgt und vermüllt, es schwammen Plastiktüten drin herum, wirkte eher ungepflegt.

Lage & Umgebung5,0
Die Lage sehr landschaftlich. Viel Wald in der Nähe. Man erwartet Ruhe, gute Luft und Erholung. Das typische eben für den BayrischenWald.
Landhotel hörte sich auch gut an.
Nach Haibach ca. 1,5 km, Nach Elisabethzell ca. 3-4 km. Straubing ca. 18 km entfernt. Da wir über die Feiertage dort waren, haben wir nach Einkaufsmöglichkeiten und Unterhaltungsmöglichkeiten nicht groß erkundigt. Wir wollten einfach 3 Tage ausspannen.

Zimmer2,0
Hotelpreise, jedoch Zimmer alt, abgewohnt und Lieblos. Unser Zimmer hatte Balkon. Zu der Jahreszeit jedoch noch nicht so attraktiv. Doch das Holzgeländer war sehr morsch. Ich wollte mich nicht sehr dagegen lehne,
ein Teil vom Geländer ist abgefault und abgebrochen. Foto dazu werde ich noch nachreichen. Dann war es in der nacht sehr laut. Die anderen Gäste haben keine Türschnallen benutzt. Türen wurden nur zugeschlagen, durch den Alkoholkonsum der Gäste nachts noch gepolter, um 1 Uhr nachts wurden immer noch Türen zugeschlagen, die Rolläden nachts um 24 Uhr noch knallend nach unten gelassen. Wir haben uns beschwert. Haben jedoch nur Schulterzucken als Antwort erhalten. Aber für eine Nachtruhe haben die Besitzer zu sorgen. Unsere Bekannte mit dem Einzelzimmer zahlte 35 Euro die Nacht mit Frühstück. Bekamm nur 1 Handtuch, kein zusätzliches Duschtuch, trotz Hinweis. Die Dusche bei Ihr war eine absolute Zumutung. Die Person war zum Glück sehr schlank, sonst hätte Sie probleme gehabt, überhaupt die Dusche zu betreten. Die Tür ging gar nicht ganz auf, bremste an der Duschkabine ab, ging deshalb auch nicht ganz auf. Rechts vom Eingang war ein kleines Handwaschbecken. Und in der Hinteren Eckte zwischen Waschbecken und Dusche war das WC. Wenn man sich am Waschbecken etwas nach unten bückte, dann hatte man die WC-Schüssel in den Kniekehlen. Bei unseren anderen Bekannten im 3. Stock , nur 2 Dachfenster, die man nur in kriechender Haltung öffnen konnte. Kein Blick auf die schöne Landschaft möglich. In dem Flur im 3. Stock zusätzliche Teppiche (absolute Stolperfallen).
Und nun zum Brandschutz - es wundert uns, dass so ein Haus brandtechnisch überhaupt abgenommen wurde. Die anderen Gäste haben wohl mehr Bier und Schnaps geachtet. Doch in den Fluren keine Bewegungsmelder fürs Licht. Lichtschalter mußten betätigt werden. Da unser Zimmer am Ende des langen Flures lag, mussten wir zwischendurch erneut nach dem Lichtschalter tasten, da das Licht relativ kurz nur an war.
Die Hinweisschilder für den Notausgang, waren dann im dunkeln nicht zu erkennen, da Sie weder im Dunkeln refelktieren, noch beleuchtet waren. Die Türen im Treppenhaus standen nur offen, Brandschutztüren waren das auch nicht und immerhin hat das Haus 3 Stockwerke mit Gästezimmern, und im EG befindet sich die Sauna.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard

Service3,0
Hotelchefin sehr reserviert. Im Zimmer unserer Bekannten lief das Wasser in der Dusche nicht ab. Beim Einzelzimmer war in der Dusche nur 1! normales Handtuch, der Wunsch nach einem zusätzlichen Duschtuch wurde all die 3 Tage nicht erfüllt. Der verstopfte Ablauf in der Dusche wurde nicht behoben. Dafür durften wir dann bei Abreise für 3 Tage je 2 Euro pro Tag für einen Fernseher bezahlen, den wir nicht genutzt haben.
Wir wurden nicht mal darauf hingewiesen, dass es zusätzlich kostet.
Erst bei nachlesen in der Hotelinformationsmappe haben wir dann gelesen,
Fernseher "auf Wunsch" 2 Euro pro Tag. Wir wurden aber gar nicht gefragt, ob wir einen Fernseher wünschen. Hätten wir das vorher gewußt, hätten wir den Fernseher aus dem Zimmer einfach entfernen lassen.
Am 1. Morgen beim Frühstück mußten wir 1/4 Stunde warten, bis wieder die Wurst nachgefüllt wurde. Auf erneute Nachfrage unfreundliche Antwort, wir machen ja schon, man muss halt warten!

Gastronomie4,0
Wir haben nur Frühstücksbüffet in Anspruch genommen. Frühstück war soweit gut. Nur mit dem Nachfüllen waren oft Wartezeiten. Rührei immer gerade soviel, dass wenn 2 - 3 Personen sich bedient hatten, schon wieder nichts mehr da war. Der Orangensaft war verdünnt, die Milch (und das in einem Landhotel in Bayern!) war verwässert.
An Ostern selber, wurde vom Hotel an jedem Tisch ein Osternest gestellt.
Das ist ja eine nette Geste, es waren auch viele Kinder im Hause, die sich an den Süßigkeiten und den gefärbten Eiern im Nest gefreut haben. Doch was uns sehr negativ aufgestoßen ist - der gute Wille der Inhaber in Ehre!
Aber in ein Osternest, zum Frühstück - wo Kinder am Tisch sitzen, gehörten keine 5 "Kurze" - Schäpse von Berentzen Apfel, Doppelkorn, Kartoffelschnaps - in ein Osternest. Die anwesenden Gäste haben sich sehr dem Alkohol gewidmet.

Sport & Unterhaltung
Es gibt eine Sauna mit kleinem Wellnesbereich im Gästehaus. Auch einen Fitnessraum. Doch in dem Fitnessraum (ein paar Gerät) stehen auch Spielautomaten und Billiardtisch. Paßt irgendwie nicht zusammen.
Dann gibt es noch einen allgemeinen Aufenthaltsraum mit Gemeinschaftsfernseher.
Saunabereich eher klein. Und Saunaabend ist nur 3 x in der Woche. Also für jemand der laut Prospekt sich auf einen tollen Wellnesbereich einstellt, alles eher klein, und Sauna nur 3 x in der Woche möglich.

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Wer Ruhe und Erholung sucht ist in diesem Haus absolut falsch aufgehoben. Ich hab mir im Holidaycheck die Wertungen angesehen, sind bisher wohl alle von den 5 Bewertungen sehr gut. Nun wir haben es anders erlebt. Bei Abreise wurde nicht einmal nachgefragt, ob es uns gefallen hat, bzw. uns eine gute Heimreise gewünscht.
Wir haben usn als Gäste jedenfalls nicht willkommen gefühlt. Werden auch da nicht mehr wieder kommen.
Tipp zur Einkehr: Berggasthof Kreuzhaus (ca. 2,8 km vom Landhotel entfernt) Sehr gutes Essen und preislich günstig. Schöne Lage. Da hat man das Gefühl im Bayrischen Wald zu sein. Im Landhotel hatten wir eher das Gefühl, am Ballermann gelandet zu sein. Keinerlei Ruhe und Erholung.

Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im April 2010
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Beate
Alter:41-45
Bewertungen:38
NaNHilfreich