TUI und airtours bieten bis zum 27.02. einen zusätzlichen Nachlass von bis zu 300 Euro pro Buchung auf ausgewählte Hotels. Der Rabatt wird automatisch abgezogen.
Alle Bewertungen anzeigen
Jutta (66-70)
Verreist als Paar • September 2023 • 2 Wochen • StrandDas Sandy Beach ist genau richtig.
5,0 / 6

Kleines familiengeführtes Hotel mit mehreren kleinen Häusern - etwa 260 Zimmer. Wir wollten kein großes Hotel, war gerade richtig für uns.


Lage & Umgebung
6,0

Vom Flughafen Antalya bis zum Hotel benötigten wir 1 1/2 Stunden (es wurden 7 Hotels angefahren, nicht immer war die Anfahrt direkt möglich von der Straße, so daß der Bus eine Strecke fahren und dann an geeigneter Stelle wenden mußte). Von der Straße aus geht es einen kleinen Berg hinunter, wo das Hotel liegt. Der Hügel ist nicht gut für Ältere, die nicht mehr gut laufen können (zudem geht man in voller Sonne), es strengt schon sehr an. Wir hatten bei Ankunft 38 Grad, konstant dann immer 36 bis 37 Grad. Oben auzf der Straße ist gegenüber eine Apotheke, dann noch Supermarkt und kleinere Geschäfte. Wer richtig einkaufen möchte, nimmt den Dolbusch (ein kleiner Bus, kostet 1,-- €/Person) und fährt in die nächsten Orte, wie Manavgat, Sidezentrum oder Kumkö). Dort kann man gut einkaufen. Ein Outletcenter befindet sich auch in Kumkö, schräg gegenüber vom Hotel Sunrise Queen, dort ist auch ein Taxistand (kostet von dort bis Sandy Beach zwischen 6 - 9,-- €, je nach Taxifahrer). Wir sind auch zu einem Basar in Side gcefahren mit Taxi, hat das Hotel gcerufen. Doprt kann man eine Moschee besichtigen (kostenlos), aber wenn man rausgeht, legt man doch einen Obolus hin. Frauen müssen ein Kopftuch ummachen (erhält man dort) bzw. die Schultern bedecken, die Schuhe werden ausgezogen, an einem bestimmten Platz abgestellt, dann darf man rein. Man darf auch Fotos und Videos machen. Verläßt man das Gelände, ist schräg rechts gegenü ber eine Gaststätte, wo man gut sitzen kann. Kommt man aus dieser Gaststätte und geht nach links auf der gleichen Seite, erreicht man den Basar. B eim Hineingehen nicht gleich kaufen, die Produkte wiederholen sich teils und gibt es auch an anderen Ständen, ansonsten darf man auch gerne handeln. das Sandy Beach liegt direkt am Mewer mit Sandstrand (nicht Kies). Liegen, Schirme am Pool und strand Kostenlos, Handtücher gibt es auch kostenlos (bitte an der Rezeption dafür 1 Karte/Person geben lassen, dann holt man sie im Spa Bereich ab. Will man sie wechseln, dann kostet es 50 Cent, da sie gewaschen werden.


Zimmer
5,0

Wir hatten ein DZ, es ist groß genug mit kleinem Kühlschrank, Klimaanlage zur Selbstregelung mit Fernbedienung. Balkon (sehr klein), 1 Doppelbett, eine extra Liege, ein Sessel zum Ausziehen, 1 TV, 2 Nachtschränke, 2 Leuchten direkt am Bett (davon eine Leselampe), 1 Deckenleuchdte, die war einfach zu dunkel, wenn man an den Kleiderschrank wollte, 1 großen Kleiderschrank. Das Bad war auch ok, bis auf eine kleine Ablage über dem Waschbecken. Dafür gibt es einen Unterschrank, wo man auch alles gut reinbekommt. Die Dusche ist groß genug, man hat gut Platz. Handtuchwechsel täglich, es sei denn, man möchte es nicht, dann hängt man ja das kleinen Schildchen raus an die Tür. Die Zimmerdamen waren wirklich sehr nett und hilfsbereit. Wir hatten ein Zimmer im 5. Stock im Haupthaus. Zu den anderen Zimmern in den anderen Gebäuden kann ich nichts sagen. Die Betten waren für uns bequem. Wem es aber zu kalt ist durch die Klimaanlage, der sollte sich noch eine 2. Decke geben lassen.


Service
6,0

Dazu kann ich sagen, daß alles super geklappt hat. Ob die Mitarbeiter im Hotel, die Mittarbeiter in der Außenanlage, die Mitarbeiter im Speisesaal - egal - alle nett. Ich konnte keine negativen Dinge feststellen.


Gastronomie
6,0

Ja - gut, es ist eb en ausländisch. Der Speisesall ist sauber und sieht ansprechend aus. Auch die Mahlzeiten werden ansprechend dort plaziert und dekoriert. Es gibt keine feste Sitzordnung, man sucht sich eben einen Tisch - dann geht es los. Ich sel ber habe nicht alles gegessen, aber dennoch gab es öfters Hähnchen in verschiedenen Varianten, mir hab en alle cgeschmeckt. Schweinefleisch gibt es dort nicht. Kartoffelbrei, Reis gab es, Fisch, Pommes (leider nicht knusprig), frische Salate, Soßen, Obst, Kuchen, Weißbrot und andere Brote mit Körnern, früh auch Pfannekuchen, Rührei, bratei, gekochtes Ei, Kaffee, Tee. Getränke wie Kaffee, Cappucino, Espresso, Tee, Seltder, Bier ist inclusive am Speisesaal, am Pool usw. Es gibt noch ein Extraraum, wo es Nachmittag Kuchen, Getränke und Eis gibt. Das Eis war nicht unser Ding. Wenn man gerne anderes Eis möchdte, dann den Weg zum Strand runter, nach rechts einige Meter laufen, auf der linken Seite ist ein Häuschen, da schmeckt es auch. Insgesamt muß niemand verhungern. Man kann abends auch draußen am Pool essen, Tische werden dann mit weißén Decken eingedeckt, sieht immer festlich aus - oder Geburtstag feiern und und und. Ich weiß aber nicht, was das kostet.


Sport & Unterhaltung
6,0

In der Anlage ist jeden Abend (außer Sonntag) Abendprogramm auf der Bühne angesagt. Jeden Tag gab es etwas anderes. Allerdings für Nachtschwärmner nicht geeignet, da dann relativ früh Schluß ist. Es waren auch sehr wenig Kinder dort zu unserer Zeit, das wollten wir auch so. Fitnees und Wellness hab en wir nicht genutzt. Es gibt auch eine Disco, die war aber nicht in Betrieb. Poolanlage ist zwar nicht groß, dennoch ausreichend und sauber. Hier, wie auch am Strand, muß man allerdings 6.30 Uhr unten sein und die berühmten Handtücher auf die Liege legen, sonst ist alles weg. Vor 6.30 Uhr darf man es nicht. In der Anlage laufen auch einige Katzen - keine Panik - diese sind gut gepflegt und werden von den Mitarbeitern auch versorgt - man darf sie nicht füttern deshalb.


Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Mehr Bilder(28)
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2023
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jutta
Alter:66-70
Bewertungen:9