Daniela (61-65)
Verreist als Paarim September 2020für 1 Woche
Verreist während COVID-19

Preis - Leistungsverhältnis stimmt nicht

3,0/6
Sehr abseits gelegenes Wanderhotel direkt an der Verbindungsstraße nach Österreich mit kleinem, sauberen Wellnessbereich. Ein paar Wanderwege sind in der Nähe

Lage & Umgebung3,0
Das Hotel liegt ziemlich abseits kurz vor der österreichischen Grenze. Außer einer Pension und ein paar Bauernhöfen gibt es nichts. Die nächste Bushaltestelle ist ca. 500 m entfernt. Um dahin zu gelangen muss man eine schmale, gut frequentierte Straße ohne Bürgersteig entlanggehen . Der Ort Oberau, auch nur über die Zufahrtsstraße zur Rossfeldpanoramastraße zu erreichen, ist 3 km entfernt. Dort sind auch die nächsten Gastwirtschaften. Das hat uns sehr gestört, da wir im Urlaub gerne das Auto stehen lassen und für Ausflüge den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Auch gab es keine Möglichkeit nach dem Abendessen noch einen Verdauungsspaziergang zu machen. Es gibt einfach keine beleuchteten Wege. Aufgrund der Lage des Hotels gibt es auch kein deutsches Handynetz und das österreichische nur sehr, sehr schwach. Manchmal sind nur Notrufe möglich.

Zimmer4,0
Wir hatten eine Familiensuite. Die Betten waren in Ordnung. Unser Zimmer hatte einen Westbalkon mit Blick ins Grüne und auf den Spielplatz, die Liegewiese und die kleine Kneipanlage. Da unser Zimmer nach hinten raus lag, war es sehr ruhig, es gibt aber auch Zimmer die zur Parkplatz- bzw. Straßenseite liegen. Das Zimmer war zweckmäßig ausgestattet, kleines Sofa mit Tisch, Esstisch mit 4 Stühlen, Schreibtisch und ausreichend Schränke, Wir hatten auch einen Wasserkocher, aber für was? Es gab weder Tassen, noch Teebeutel etc. Das Bad war sauber, in der Dusche gab es einen Seifenspender. Handtücher wurden auf Wunsch jeden Tag gewechselt. Negativ fiel der Hausmeister auf, der auch beim Housekeeping mithalf. Er trug seine Mund-Nase-Schutzmaske grundsätzlich unter der Nase. Geht gar nicht.

Service4,0
Unsere Fragen wurden im Regelfall höflich beantwortet. Nur einmal habe ich mich doch sehr gewundert. Ich hatte die Chefin nach der Ausstattung des Fitnessraums gefragt und gleich mal die schnippische Antwort erhalten: "Unsere Gäste gehen in die Natur". Nachdem sie sich eines besseren besonnen hatten, hat sie mir grob die Ausstattung aufgezählt und gleich angemerkt, dass ihr der Gymnastikball geklaut wurde.

Gastronomie3,0
Es gab Frühstückbuffet, an dem man sich behandschuht bediente. Die Auswahl war unserer Ansicht nach qualitativ nicht besonders. Es gab lediglich 3 Sorten Brötchen. Das geschnittene Brot war schon etwas trocken. An Wurst gab es viel helle Wurst, Salami und rohen Schinken in kleinen Mengen, die meist weg waren. Der gekochte Schinken war nicht aus einem Stück, sondern es handelte sich um den sogenannten Pressschinken, der vom Hersteller aus mehreren Fleischstücken zusammengeklebt wird. Kann man gut an der unterschiedlichen Färbung erkennen. Als Abendessen gab es Menü. Man konnte zwischen jeweils 3 Vorspeisen, 4-5 Hauptgerichten und 2 Nachspeisen bzw. Kaffee oder Verdauungsschnaps wählen. Nach der Vorspeise konnte man sich am Salatbuffet bedienen. War aber jeden Abend das gleiche. Feldsalat und Rucola waren als auch schon mal welk, der Kartoffelsalat kam wohl aus einem großen Eimer - so immer gleich aus und schmeckte auch so. Der Pastasalat war geschmacksneutral. Ansonsten war das Abendessen in Ordnung, aber kein Highlight. Wir hatten aufgrund der guten Bewertungen mehr erwartet. Auch hier hatte unser Kellner seine Maske stets unter der Nase. Schlimmer noch war es, wenn die Seniorchefin kam (fast jeden Abend). Die nutzte die Maske als Kinnwärmer. Mund und Nase waren nie bedeckt. Das ist bei steigenden Coronazahlen einfach ein No go.

Sport & Unterhaltung4,0
Das Hotel verfügt über einen kleinen Pool, diverse Ruhemöglichkeiten, eine Textil- und eine normale Sauna und eine Alpensole. Diese Bereiche sind sauber. Der Fitnessraum ist schlimm. Der kleine Raum hat keine Lüftungsmöglichkeit und ist vollgestopft mit nicht mehr ganz der Zeit entsprechenden Geräten, einer Gymnastikmatte und ein paar Kurzhanteln, die schon etwas Rost angesetzt haben. Da möchte ich nicht trainieren.

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2020
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Daniela
Alter:61-65
Bewertungen:18
NaNHilfreich