Archiviert
Gerd-Egon (71+)
Verreist als Paarim August 2015für 1 Woche

Am Hotel Glarus verdient nur die Fassade vier Ster

2,2/6
Um es kurz zu sagen, die einzige Urlaubsfreude war das konstant schöne Wetter.
Die vier Sterne des Hotels könne sich ausschließlich auf die Fassade beziehen - von außen ist das Hotel wirklich gut anzusehen. Leider können wir nicht sagen, wie es innen aussieht geht niemand etwas an, denn wir waren die Betroffenen.

1. Lage de Hotels
Das Hotel liegt am äußersten Ende der Hotelkette, an der westlichen Seite angrenzend gibt es verrotete Flächen, Gebäude, Plätze, viel Dreck. In ca. 100 m von unserem Balkon entfernt ist ein Amphi-Theater, das jeden Abend (außer Sonntag) Balkan-Folklore kredenzte, natürlich über alle Mauern hinweg - von 21.00 Uhr bist 23.30 Uhr. An Schlaf oder auch nur an Lesen selbst bei geschlossenen Balkontüren war nicht zu denken.
Das Umfeld entspricht allenfalls 2 Sterne-Katekorie.

2. Essen
Das Eseen ist eine Zumutung - es gibt jeden Tag vollkommen die gleichen Speisen, ungewürzt und fade und zäh (Fleisch). Den Nachmittags-Kaffe kann man in dünnen Plastbechern (sehr heiß) bekommen, dazu wird der immer gleiche, ausgetrocknete Kuchen angeboten. Wenn im Pol-Bereich keine Gläser und Tassen verwendet werden dürfen, so wäre das doch eine Grund, zum Nachmittags-Kaffe/-Tee das Restaurant zu öffen. Außerdem gibt es auch stabile, wiederverwendtbare PlastTassen und -Teller. Die Sauberkeit des Geschirrs lässt oftmals (nicht alles) zu wünschen übrig. Verpflegung entspricht höchstens Hotelkategorie 1 Stern oder Null Sterne (Kinderferienlager). Hinsichtlich des Essens könnte man argwöhnen, dass die Küche mit den umliegenden Gaststätten zusammen arbeitet.

3. Wäsche
Auch frisch gewechselte Wäsche war zum Teil (nicht alles) schmutzig, die Schränke, die nicht ständig von Urlaubern mit Kleidungsstücken und Wäsche belegt wurden, sind ind diesem Jahr noch nicht gereinigt worden.

4. Fahrstuhl
Die Fahrstuhltechnik ist veraltet - wahrscheinlich noch ein Vorkriegsmodell.

5. Freundlichkeit
Auch Getränke mussten in Selbstbedienung abgeholt werden, wobei die Freundlichkeit des Auschank-Personals manchmal (nicht grundsätzlich) zu wünschen übrig ließ. So mussten z. B. erst zwei Spülerkörbe ausgeräumt und die Gäste "angeschnauzt" werden, bevor der Ausschank fortgesetzt wurde.

Alles in allem - beim Hotel Glarus handelt es sich niemals um ein Vier-Sterne-Hotel, allenfalls um eine Zwei-Sterne- Kategore - ausgenommen die Fassade.

Die geschilderten Mißstände wurden der Reiseleiterin vor Ort (auch von anderen Neuankömmlingen) geschildert. Nach längerer Diskussion - auch unter Hinzuziehung des Objektleiters - kam sie zu dem Ergebnis, dass nur ein Hotelwechsel die Probleme lösen könne, allerdings mit Aufpreis. Einem Hotelwechsel haben wir zugestimmt, aber nur ohne Aufpreis.

6. WLAN
WLan in der Lobby ist katastrophal, von der kostenpflichtigen Buchung auf dem Zimmer wurde an der Reception abgeraten.


Lage & Umgebung1,0
Die Umgebung in westlicher Richtung ist nicht schlecht, in östlicher Richtung überwiegen Dreck und Unkraut.
Der Strand liegt gleich hinter der Straße, ist groß und weitestgehend sauber. Ein Supermarkt befindet sich in ca. 100 m Entfernung

Zimmer4,0
Größe des Appartments ist gut, alles andere ist auch weitesgehend in Ordnung, die Sauberkeit könnte besser sein
Zimmertyp:Appartement
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service2,0
Man konnte sich ausreichend verständigen, die Freundlichkeit des Personals ließ teilweise zu wünschen übrig.

Gastronomie1,0
katastrophal, es gibt jeden Tag dasselbe Essen

Sport & Unterhaltung4,0
Die Anzahl der Liegen im Poolbereich ist unzureichend

Hotel1,0

Tipps & Empfehlung
Vom Hotel Glarus sollte man die Finger lassen.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Gerd-Egon
Alter:71+
Bewertungen:1
NaNHilfreich