phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Fragen, Reisehinweisen und Stornierungsmöglichkeiten rund um Corona arrow-right
Gustl (56-60)
Verreist als Paarim September 2018für 3-5 Tage

Juniorsuite unter Feuerfluchttreppe, ohne Ausblick

3,0/6
Das Hotel hat eine tolle Aussicht von der Terrasse, aber unseres Erachtens verhältnismässig zu teuer. Es wird mit Neueröffnung April 2018 geworben, na ja...unsere Juniorsuite war nicht neu, hatte auch keinerlei Ausblick.
Das Schwimmbecken ist geschickt fotografiert, es ist kleiner als es aussieht.

Lage & Umgebung3,0
Die Lage des Hotels und der Blick von der Terrasse sind toll, keine Frage, der Genuss derselben wird aber getrübt durch das wirklich schlechte Zimmer. Deshalb nur drei Sterne.

Zimmer1,0
Das Zimmer Juniorsuite Granny Smith wird beworben als Suite und als solche auch höher berechnet als normale Zimmer. Angegeben ist ein Zimmer mit Balkon nach Westen.
Es stellte sich heraus, dass kein Balkon vorhanden ist und also auch kein Blick nach Westen.
Aus dem Fenster kann man 2m weit schauen bis zu einer begrünten Wand.
Anstelle eines Balkons gibt es eine Art Terrasse, die aber direkt unter der ausladenden breiten Fluchttreppe liegt und so auch keinerlei Blick in die Umgebung zulässt.
Ebenerdig und blickgeschützt bedeutet, ein Fenster nicht auf Kipp stehen lassen zu können.
Eine entsprechende Reklamation führte nicht zu einem Entgegenkommen durch zum Beispiel Preisnachlass oder mind. eine Flasche Wein zum Abend.
Die Matratzen haben bereits kleine Kuhlen, definitiv nicht aus April 2018

Service3,0
Der Service der Bedienungen war gut, eine Verschiebung von Massageterminen nicht bekanntgegeben.Organisationsmangel.

Gastronomie3,0
Wir reisten direkt von einem anderen Hotel im Vinschgau an, können also wirklich vergleichen.
Im Hotel Christof zählte z.B. der Gruss aus der Küche als eigener Gang. Während es in dem Vorgängerhotel je einen Fleisch-, einen Fisch- und einen vegetarischen Hauptgang zur Auswahl gab, zusätzlich als Alternative immer ein Schnitzel oder Entrecote, war das im Christof einmal ein Tiroler Buffet mit Kalbshaxe und Kassler, einmal Hähnchenbrust mit Beilagen, einmal OssoBuco mit Reis und nur ein vegetarisches Gericht, ferner gab es eben einen erheblichen Qualitätsunterschied zwischen den genannten Gerichten im Christof und dem Vorhotel mit immer wieder Filet vom Rind vom Kalb vom Schwein vom Hirsch sowie hochwertigen Fischsorten.
Und das alles bei vergleichbarem Preis.



Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im September 2018
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Gustl
Alter:56-60
Bewertungen:2
NaNHilfreich