Isabel (31-35)
Verreist als Familieim Juli 2020für 1-3 Tage
Verreist während COVID-19

Nie wieder

1,0/6
Ich verstehe die guten Rezessionen nicht. Ich arbeite aber in einer Branche,in der ich viele Firmen betreue,die gute Bewertungen kaufen. Und das sehr günstig. Anders kann ich mir das hier nicht erklären.

Lage & Umgebung4,0
Lage ist zentral. Das war's an guten Punkten

Zimmer1,0
Katastrophe. Es riecht trotz Dauerlüften nach Bahnhoftoilette,es ist nicht sauber. Das Bett steinhart. Man spürt jede einzelne Feder der alten Matratze schmerzhaft überall am Körper. Wir haben kein Auge zu machen können. Zudem kam trotz dem Schild,dass nicht gestört werden darf, ständig jemand ins Zimmer. Und das nachdem der schlampige Zimmerservice schon durch war. Geht überhaupt gar nicht.

Service1,0
Nachdem wir auf die weit über der Haltbarkeit ausgeschenkte Milch hingewiesen haben,waren wir auch noch dran schuld,dass nun keine mehr da wäre und neu gekauft werden müsse. Um unser Befinden nach dem üblen Verzehr hat keiner gefragt. Unmögliches Verhalten.

Gastronomie2,0
Rührei mehr ein Versuch,gekochte Eier einen Hauch am kochenden Wasser vorbei geschwenkt,Kaffee aus der Maschine in vielen Varianten leider nicht genießbar. Und die mehr als vergammelte Milch,die in einem Kännchen zu uns gebracht wurde. Spätestens beim einschenken hätte das an der dicken Konsistenz und dem penetranten Gestank auffallen müssen.

Hotel1,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:1-3 Tage im Juli 2020
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Isabel
Alter:31-35
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Gast,
Über HolidayCheck können unsere Gäste ihre Erfahrungen in Bezug auf einen Aufenthalt in einem Hotel niederschreiben. So haben aber auch die Hoteliers die Möglichkeit, sich zu äußern, wenn der Gast das Gespräch nicht schon während dem Aufenthalt gesucht hat. Das mit dem Härtegrad der Matratze bedauern wir sehr und fragen Sie , warum Sie uns nicht schon am ersten Tag darauf hingewiesen hatten, dann hätten wir die Matratze gerne sofort getauscht. Auch die anderen Anmerkungen in Bezug auf Ihr Zimmer hatten Sie uns leider weder während Ihrem Aufenhalt noch bei der Abreise mitgeteilt. So hatten Sie uns die Möglichkeit genommen, den Ursachen auf den Grund zu gehen, bzw. Abhilfe zu schaffen.
Das Missgeschick mit der lactosefreien Milch bedauern wir sehr und ich hatte mich auch schon an dem besagten Morgen bei Ihnen entschuldigt. Sie hatten die von Ihnen beschriebene Milch verzehrt ? Das wussten wir nicht. Sonst hätten wir uns selbstverständlich nach Ihrem Wohlbefinden erkundigt. Die Kaffeespezialitäten werden aus frischen Bohnen zubereitet.
Bisher hatten wir zum Frühstück nur positiven Zuspruch. Unsere Rühreier werden aus frischen Eiern zubereitet. Bitte teilen Sie uns doch mit, wieso Sie den Eindruck des "Versuchs" hatten.
Allerdings möchten wir hier Ihnen und allen Lesern Ihrer Bewertung mitteilen, dass wir Ihre Anschuldigung des Kaufs von positiven Bewertungen klar von uns weisen. Wie Sie ja auch von HolidayCheck wissen, muss ein Beweis, sprich die Rechnung , vorgewiesen werden. "Kritik ist die Chance der Verbesserung". und wir ergreifen diese Chancen, wenn wir Hinweise zur Verbesserung von unseren Gästen erhalten.

Mit freundlichen Grüßen
HOTEL AVENUE NÜRNBERG

Stefan Hrabal
-Inhaber-
NaNHilfreich