Georg (56-60)
Verreist als Paarim November 2015für 1 Woche

Mehr Licht als Schatten

4,5/6
Hotel mit guter Substanz und überschaubarer Größe eingebettet in eine weitläufige, sehr gepflegte Gartenanlage. Die meisten während unseres Aufenthalts anwesenden Gäste hatten einen mittleren bis höheren Altersdurchschnitt. Es waren aber auch etliche junge Paare und Familien mit Kindern zu sehen.
Deutsche, italienische und russische Gäste hielten sich in etwa die Waage. Ansonsten hörten wir vereinzelt noch Schweizer Dialekt und einige wenige skandinavische Sprachen. Die anwesenden Gäste verhielten sich fast ausnahmslos zivilisiert. Das kennen wir aus ägyptischen und türkischen 5* Hotels leider auch anders. Insofern also eine angenehme Überraschung :-) .
Wir hätten der Anlage gern mind. 5 Sonnen zugeteilt, wenn da nicht das extrem teure WLAN sowie die kategorische Weigerung der Rezeption zum Wechsel von Euro- in Dollarnoten gewesen wäre.
Wir wurden an einen Geldautomaten verwiesen, der allerdings ausschließlich in sehr große ägyptische Pfundnoten wechselte, die als Trinkgeld nicht gut verwendet werden konnten.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt ca. 85 km vom Flughafen Marsa Alam und ca. 24 km vom Zentrum Marsa Alam entfernt.
Es hat eine wunderschöne, strandnahe und ruhige Alleinlage.
Die recht weitläufige und gut gepflegte Anlage ist optisch sehr beeindruckend. Die Gärtner und viele andere geben hier anscheinend immer ihr Bestes.
Es gibt vier überschaubare Einzelgebäude mit überwiegend Meerblick bzw. seitlichem Meerblick.
Je nach Wohneinheit hat man eine Entfernung von ca. 100 - 250 Meter zum absolut atemberaubenden Strand mit feinem Sand und kristallklarem Wasser. Das Hausriff ist ein wahres Paradies für Schnorchler.

Zimmer5,0
Wir hatten ein wunderbar ruhig gelegenes, sehr geräumiges Zimmer (Nr. 1122) mit Meerblick.
Das Mobiliar ist natürlich nicht mehr das allerneueste, aber der Gesamtzustand und die Sauberkeit unseres Zimmers waren durchweg vollkommen zufriedenstellend.
Zwei deutsche Fernsehprogramme (ARD und ZDF) empfanden wir gemessen an der Zahl der deutschen Gäste ein wenig mager.
Die Klimaanlage war zwar ein wenig laut, aber kühlte dafür auch sehr effektiv.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Wir haben das Personal in allen Bereichen, mit einigen wenigen Ausnahmen, als durchweg freundlich und aufgeschlossen erlebt. Die Geschwindigkeit bei der Bedienung im Restaurant sowie an den Bars, auch hier natürlich mir einigen Ausnahmen, war zumeist akzeptabel. Die Zimmerreinigung war stets okay. Auch am Starnd gab es immer eine helfende Hand.

Gastronomie3,0
Nun müssen wir leider zum u.E. einzigen Wermutstropfen in diesem Hotel kommen.
Es gibt ein Hauprestaurant, welches eher das Ambiente einer Bahnhofshalle besitzt. Sowohl am Morgen als auch am Abend war es uns nicht möglich im Restaurant selbst zu speisen. Es gibt dort keinerlei Klimatisierung. Die Temperaturen waren stets saunamäßig. Wir haben uns deshalb immer bemüht einene Platz auf der Außenterrasse zu bekommen.
Die Speisen im Hauptrestaurant waren wenig landestypisch ausgerichtet. Fallaffel hatten wir z.B. in unserer Woche nur ein einziges Mal. Der angebotene Fisch war meist sehr gretenlastig und immer der gleiche. Andere Meerestiere wie z.B. Garnelen, Muscheln, Lachs o.ä fehlten völlig. Viele andere Speisen bestanden hauptsächlich aus gegrillten oder pampigen Hackfleischvariationen. Ansonsten Hühnchen und Co. So gut wie kein Lamm-, Rind- oder Kalbfleisch im Angebot. Einmal gab es Roastbeef, das allerdings nach Art einer Schuhsohle. Die Salate etc. haben wir aus nachvollziehbaren Gründen grundsätzlich gemieden. Am grausamsten war das Frühstück, das sich jeden Tag wiederholte (Eiervariationen, zwei Wurst- und eine Käsesorte). Wer auf Pasta, Pizza, Hackfleisch und Süßkram steht, und keine überzogenen Ansprüche stellt, wird hier allerdings nicht enttäuscht und mit Sicherheit auch immer satt.
Der Hauswein, sowohl rot als auch weiß, ging gar nicht. Wir haben uns mangels Alternativen dann auf das schale und meist lauwarme Bier "eingeschossen".
Das Angebot in der Gazebobar und der in Strandbar war in reduzierter Form ähnlich dem des Hauptrestaurants und soweit okay.

Sport & Unterhaltung5,0
Es erwartet einen eine riesige, angenehm saubere und wohl temperierte Pollandschaft, aufgeteilt in drei Abschnitte inkl. Kinderbecken und Poolbar.
Die Liegen, Auflagen und Sonnenschirme sowohl am Pool als auch am Strand befinden sind überwiegend in einem befriedigenden Zustand. Zum Teil erkennt man aber bereits auch schon deutliche Alterungs- bzw. Abnutzungserscheinungen. Deshalb sollten sie weiterhin sehr aufmerksam beobachtet und gepflegt werden, damit ihr Wert und optischer Zustand auch zukünftig erhalten bleibt.
Freizeitangebote sowie Animation etc. haben wir nicht in Anspruch genommen und können diese deshalb nicht beurteilen.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Ägypten Ende November können wir nur wärmstens empfehlen. Die Tagestemperaturen sind sehr angenehm (ca. 26-28°C) und das Wasser hat fast Badewannentemperatur.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im November 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Georg
Alter:56-60
Bewertungen:9
NaNHilfreich