phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Reisehinweisen, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten rund um Coronaarrow-right
Ralf und Marion (51-55)
Verreist als Paarim September 2020für 1 Woche
Verreist während COVID-19

Wandern/Kulinarik/Wellness/südtiroler Gastlichkeit

6,0/6
Hier trifft Gastfreundlichkeit auf Genuss und Wellness in Bestform. Imposantes, vielseitiges Hotel, mit top Küche und Weinkeller in top- Wandergebiet.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt ca. in der Mitte des ruhigen, ca 15 km langen Ridnauntauls (Verbandsgemeinde Ratschings bei Sterzing). Auf einem Vorsprung ragt es mitten in das wunderschöne Ridnauntal hinein und man hat einen wunderbaren Blick über das gesamte Tal hinweg. Das Hotel ist auch aufgrund seiner imposanten Lage bereits am Talanfang zu sehen. Es liegt zwar direkt an der Ridnaunstraße, die jedoch (speziell am Abend) wenig befahren ist, da das Tal lediglich aus ein paar Wohnsiedlungen und ein paar Hotels, sowie dem Bergbaumusseum am Talende besteht und somit sehr ruhig ist. Die Bushaltestelle für den Gratis- Bus ist direkt beim Hotel. Das Auto kann also dén ganzen Urlaub in der schönen Tiefgarage stehen bleiben.
Das Hotel liegt im Ortsteil "Gasse" , einer Ansammlung von ein paar wenigen Häusern, ansonsten befinden sich dort neben dem Gassenhof noch drei weitere gute 4*- Hotels. Im gesamten Tal gibt es nur ein paar ganz kleine Geschäfte für das nötigste einzukaufen, ansonsten muss man ins ca. 10 km entfernte Sterzing fahren. Direkt um das Hotel herum gibts bereits sehr gute Wandereinstiegsmöglichkeiten. Der (mit der kostenlosen active- Card) Gratis- Bus bringt einen dann durchs gesamte Tal mit weiteren vielseitigen Wandereinstiegen, oder auch nach Sterzing selbst. Das Tal selbst und das Hotel sind nur ca 15 Fahrminuten von der Brennerautobahn entfernt. Sehenswürdigkeiten in der Nähe sind z-B. die Burgen und Kläster bei Sterzing, Brixen und Bozen, sowie die benachbarten Pässe und Täler (z.B. Jaufenpass/ Passeiertal)

Zimmer5,0
Das Hotel hat bestimmt 7-8 verschiedene Zimmerkategorien auf zwei Gebäude verteilt. Im Haupthaus "Gassenhof" gibt es die klassischen Zimmer, im neuen Nachbarhaus "Gassenlodge" die teilweise luxuriösen Lodgerooms. Wir hatten ein Superior- Zimmer im Haupthaus. Das ist die zweitgünstige Kategorie die völlig ausreichend für einen entspannenden Wanderurlaub ist. Das Zimmer hatte ausreichende 30 qm, einen schönen Balkon, Holzboden und ein kleines, aber sehr modernes Badezimmer (tolle Steinfliesen/ walk-in- Dusche/ separates WC) einen begehbaren Kleiderscharnk mit Schiebetür und eine einfache aber gemütliche Möblierung. Kühlschrank, Flat- TV und Safe sind obligatorisch. Wer möchte kann die jeweils höheren Zimmer-Kategorien wählen. Die Aufpreise sind insgesamt sehr moderat.
Wir hatten das Zimmer über einen Veranstalter (Holidaycheck/TUI) gebucht. Das war dann etwa 15 % günstiger als direkt übers Hotel.!!! Das wir ein Zimmer direkt über der Küche und einem Mitarbeiterraum mit stets vollem Aschenbecher auf dem Balkon, direkt neben dem Fahrstuhl/ und gegenüber der Reinigungskammer bekamen, hat hoffentlich nichts damit zu tun. War aber der Grund für uns, hier nicht die volle Punktzahl zu geben!

Service6,0
Der Service, oder besser gesagt das gesamte Flair im Hause ist das eigentliche Highlight des Hotels. Alle Hotelbeschäftigten, vom Empfangspersonal über die Zimmermädchen, die Servicekräfte oder die Mädels im Wellnessbereich.............alle waren immer superfreundlich ohne das es aufgesetzt wirkte. Das alles lebt der Chef "Manni" vor. Ein Tausendsassa, der Bier braut, Gin und Schinken macht, das Hotel führt, die Gäste betreut, abends im Restaurant präsent ist, Wanderungen mitmacht, eine eigene Alm betreibt und und und...............Hier wird Gastfreundschaft gelebt und vorgelebt!
In unserem Urlaub hat alles gepasst. Hervorheben möchten wir trotzdem unsere Restaurantkraft "Nina" die uns allabendlich toll bedient und fachkräftig bei der Weinauswahl beraten hat. Außerdem "Jeanny", die die Aufgüsse in der Sauna nicht nur toll zelebriert, sondern geradezu "getanzt hat". Das Lob gilt aber auch für alle weiteren Angestellten vom netten Empfang über die gründlichen Reinigungskräfte bis hin zum gut qualifizierten und stets topgepflegten Servicepersonal.
Am unterschiedlichen Stil der Massagemädels kann man noch arbeiten, ist aber insgesamt gut!

Da wir in der "Corona- Zeit" dort waren, muss natürlich auch unbedingt das umfassende Hygienekonzept des Hotels erwähnt werden. Sensastionell................! Die Zimmer werden beim Wechsel komplet mit einer Spraypistole desinfiziert. Auf jedem Zimmer, in jedem Fahrstuhl, sowie in jedem Hotelbereich sind Desinfektionsspender angebracht. Maskenpflicht (außer direkt am Restaurantplatz) war zu unserer Zeit ein Muss und wurde von wirklich allen im Hotel vorbildlicht eingehalten.

Gastronomie5,0
Fangen wir mit dem Frühstück an und hier leider auch die erste und einzige Kritik. Es gibt eigentlich alles was man braucht am Frühstücksbuffet. Der Corona- Zeit war es bei uns geschuldet das wohl das Brotangebot etwas reduziert und vorgeschnitten war...alles verständlich und o.k. Unsere einzige Kritik geht in Richtung Auswahl von Wurst und Käse. Hier gab es immer die gleichen 5 Sorten, die die ganze Woche hindurch nicht abgewechselt haben. Ja, wir wissen.............das ist Jammern auf hohem Niveau, aber für den Stil des Hotels wäre hier etwas mehr Abwechslung nicht schlecht.
Zum Abendessen:
Es gibt täglich ein sehr gutes Salat - und Vorspeisenbuffet. Dazu jeden Abend ein 5-6 Gänge Menue mit Auswahlmöglichkeit. Tolle Kreationen, sehr abwechslungsreich, super Darreichungsform, gelegentlich mit traditionellem Charakter......alles auf hohem Niveau! Wer nichts auf der Menuekarte findet bekommt auf Wunsch auch ein Alternativangebot.
Für uns das Higlight war das Weinangebot. Die Weinkarte und der Keller geben fast 550 verschiedene Weine überwiegend aus Südtirol, aber auch aus der ganzen Welt, her!!!!!!!!! Sensationell muss man sagen. Die Preisspanne ist dabei auch völlig akzeptabel. Mann kann sowohl eine Flasche für 25 als auch für 500€ bestellen. Die Empfehlung in der Abendkarte sowie die Beratung durch die Servicekräfte ist dabei superklasse. Das war für uns das Weintrinkerparadies!

Sport & Unterhaltung6,0
Wer hierherkommt will in erster Linie wandern. Von daher genügt alleine schon die Wanderkarte um hier schon 6 Sterne zu vergeben. Es werden kostenlos mehrere geführte Wanderungen angeboten. Biken ist eingechränkt möglich, Mountainbiken für gute tarinierte Fahrer schon eher.
Wer sich bei den Outdooraktivtäten ausgepowert hat, kann sich in einem der beiden Wellnesbereiche ("Gassenhofbadl" eher klassisch/ Gassenlodgesauna mit Infinitypool und und Beautybereich, stylisch mit tollem Panoramablick) toll erholen. Es gibt einen sehr guten Fintnessraum und verschiedene Kurse (z.B. Yoga) runden das Angebot ab.
Mit der kostenlosen "active- card" für Hitelgäste kann man sich kostenlos mit dem Bus durch das gesamte Tal, selbst bis ins schöne historische Sterzing, fahren lassen.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2020
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Ralf und Marion
Alter:51-55
Bewertungen:66
NaNHilfreich