phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrowRight
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Marina & Reinhold (51-55)
Verreist als Paarim September 2015für 1 Woche

Das sollten Sie wissen......

1,8/6
Nach 14 wunderschönen Urlauben in der Region Side sollte es nun mal was Anderes sein.
Und es war anders, ganz anders, furchtbar…….

Schon bei der Ankunft wurden wir NICHT freundlich begrüßt. An der Rezeption wurde kein Deutsch gesprochen, okay kann man vielleicht auch nicht immer erwarten. Die russische Dame ratterte alle Informationen in schlechtem Englisch runter und es war ihr vollkommen egal, ob ich das nun verstand oder nicht. Kein Lächeln, kein herzlich Willkommen, nichts!
Ich bat um ein zentrales Zimmer wegen einer Verletzung am Fuß. Ich bekam ein Zimmer in Haus F, das ist das höchste und letzte Haus am Berg ganz links oben. Die Pools und das Meer befinden sich rechts unten, somit allerweiteste Strecke in dem ganzen Club. Man zeigte uns kurz, hier hoch und dann nach links. Zimmer mußten wir selber suchen und nach 30 Min endlich wurden uns dann die Koffer gebracht. Nun gut, so ging es los. Es kam noch schlimmer.

Bei Betreten des Speisesaales fiel uns gleich auf, dass man zwar gesehen wurde, aber nicht begrüßt. Die Kellner bemühten sich ernsthaft uns ja nicht anzuschauen. Da der Club zu 90% aus Russen bestand, ist er auch durch diese Mentalität geprägt. Die Russen stürmen in den Speisesaal direkt auf das Buffet, als hätten sie schon 3 Wochen nichts mehr zum Essen bekommen. Holten sich die Getränke selber, luden die Tische voll, aßen im Rekord und verließen den Speisesaal wieder. Wir setzten uns hin, warteten auf die Kellner, wollten gerne gemütlich essen und unsere Getränke gebracht bekommen. Die Kellner verstanden weder Deutsch noch Englisch, schauten einen sogar erstaunt an wenn man ein Wasser oder Bier bestellte. Man hatte das Gefühl, die wollten uns gar nicht verstehen. Alle hatten versteinerte Mienen wie Robotter. Die schlitzäugigen Bedienungen aus Kasachstan oder Aserbaidschan wo die sonst her kamen, verzogen keine Miene, auch nicht, wenn man selber freundlich grüßte. Auch die türkischen Kellner waren so unfreundlich. So etwas kennen wir nicht von der Türkei, die Menschen sind dort sonst so lieb und freundlich und umsichtig. Die Tische wurden weder abgewischt noch neu eingedeckt, man musste schauen, wo man nun Besteck herbekam. Das hatte mit 4 Sterne Niveau absolut nichts zu tun. Den Orangensaft zum Frühstück sollte man sich selber pressen. Dort sah es aus wie auf dem Schlachtfeld. Orangen selber schneiden, dann pressen und mit verschmierten Fingern dann frühstücken. Nein Danke, 4 Sterne???Das Abendessen war weder landestypisch noch gut. Immer das Gleiche, teilweise kalt, geschmacklos gewürzt. Ich habe kein einziges Mal Lamm entdeckt. Kein Motto, nichts! Auch hier konnte/sollte man sich den Salat selber schneiden. Pfui, wie es da aussah. Ich werde ein Bild reinstellen.
Auch in dem schönen Moonlight-Restaurant, wurde man nicht bedient, keine Gemütlichkeit, einfach furchtbar. Ich kann nur allen Deutschen empfehlen, diesen Club nicht zu buchen, Sie werden hier nicht glücklich, es sei denn, sie sind TOTAL anspruchslos.

Die Landschaft ist ein Traum, aber ist das Alles? Da der Club in einer Bucht liegt, hat man auch leider das Meer-Feeling nicht und das Wasser hat nicht die beste Qualität. Das war mir so vorher leider auch nicht bewusst. Keine Wellen, eher das Gefühl am „Gardasee“ Urlaub zu machen.

Es fährt ein „Bähnchen“ durch die Anlage, so dass man wenigstens mal einen Teil des doch sehr weiten Weges vom Zimmer bis zum Stand, fahren kann. Aber genaugenommen ist das ein Gabelstabler mit einem in die Jahre gekommenen Anhänger der keinerlei Federung hat. Der Angestellten raste durch die Anlage, so dass man so richtig durchgeschüttelt wurde und mit Bandscheibenproblemen sollte man da nicht mitfahren. Das hat mit 4 Sterne genau so wenig zu tun.

Abends wird man an der Bar auch nicht bedient, muss sich gegen Menschenmassen von Russen durchsetzen und in der Schlange stehen um ein Getränk zu bekommen. Wenn man Glück hat wird man dann irgendwann auch mal beachtet. Schlau vom Management, dadurch wird weniger getrunken.

Das Zimmer wurde nicht richtig geputzt, man hatte schwarze Füße wenn man barfuß lief. Die Minibar wird nicht aufgefüllt nur bei der Ankunft, danach nicht mehr. Auf Nachfrage wurde mir gesagt: „Das ist hier so STANDARD, wer soll das denn Auffüllen?“. Ja der Gast natürlich. Ich schleppe bei meinem Aufstieg in mein Zimmer (8 Min. vom Haupthaus, unzählige Treppen) noch meine Getränke in der ohnehin schon schweren Badetasche mit nach oben, um sie dann selber in den Kühlschrank zu stellen. Vielen Dank, 4 Sterne????
Auch der versprochene Obstkorb und die Flasche Rotwein fehlten, aber das kann man verkraften bei AI. Aber dennoch es wäre eine nette Geste gewesen, wenn man daran gedacht hätte.

Es gibt weiterhin auf der Anlage mindestens 3 Hähne, Hunde und Pfauen, und vor allem Tausende von Grillen die so laut sind, wie ich das noch nie gehört habe. Ab 5 Uhr kräht der Hahn, der Hund hat dann auch was zu Sagen und bellt und dann kommt noch der Muezzin und ruft zum Gebet. Offene Fenster, das geht da mal gar nicht, und selbst bei geschlossenen Fenstern ist das immer noch zu hören. Oropax ist da angesagt, wenn man schlafen will.

Musikalische Beschallung am Pool nachmittags so laut, dass selbst unterhalb am Meer die Musik noch laut zu hören war. Nicht falsch verstehen, ich selber mag Action am Pool und Popmusik, aber das hier war teilweise sehr speziell. Caruso und Opernarien, dann wieder russische Musik, englische Musik fast schon Happy metal, der DJ war in seinem Element.

Die Lifemusik am Abend eine Katastrophe, eine Beleidigung für die Ohren, überwiegend natürlich russische Musik. Sonstiges Abendprogramm nichts Neues, das kannte man schon aus anderen Clubs.

Fazit:
Das Management ist voll auf das russische und englische Klientel eingestellt. Deutsche Gäste sollten diesen Club meiden, sie werden nur enttäuscht sein. Wer Freundlichkeit und Zuvorkommenheit erwartet ist hier Fehl am Platze. Auch die in der Hotelbeschreibung erwähnte Renovierung des Club ist NICHT wie ausgeschrieben in allen Gebäuden vorhanden. Man muss zusehen, dass man auch ein renoviertes Bungalow-Zimmer bekommt. Und noch was: Man kommt von der Anlage nur mit dem Wasser-Taxi weg, fährt stündlich für 5 Euro, aber letzte Fahrt 19:30 Uhr, also nix mit Shopping am Abend in Fethiye. Oder man fährt mit dem Taxi, 20 Euro, der Fahrer sprach nur türkisch, fuhr mit 75 Stundenkilometern die kurvige Strecke, rechts ging es den Abhang runter, als einer entgegen kam mußte er ausweichen. Ich dachte schon, jetzt fliegen wir mit samt dem Auto die Böschung runter. Auch das muss man mögen, er verstand uns ja nicht.

Ich frage mich noch, wo die guten Bewertungen herkommen. Entweder von sehr anspruchslosen Gästen oder ich weiß es auch nicht. Wir haben 2 Paare kennengelernt die auch sehr unzufrieden waren und ich hoffe, dass diese auch eine Bewertung schreiben.

Das war nicht die Türkei die wir kennen uns so sehr lieben, jetzt immer wieder nur noch türkische Riviera. Da ist der Gast noch ein Gast.


Lage & Umgebung1,2
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten2,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten1,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung1,0
Restaurants & Bars in der Nähe1,0
Entfernung zum Strand1,0

Zimmer2,0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)4,0
Größe des Badezimmers1,0
Sauberkeit & Wäschewechsel1,0
Größe des Zimmers2,0
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service1,0
Rezeption, Check-in & Check-out1,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals1,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft1,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)1,0

Gastronomie1,5
Vielfalt der Speisen & Getränke1,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch1,0
Atmosphäre & Einrichtung3,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke1,0

Sport & Unterhaltung2,7
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)1,0
Zustand & Qualität des Pools4,0
Qualität des Strandes3,0

Hotel2,5
Zustand des Hotels3,0
Allgemeine Sauberkeit3,0
Familienfreundlichkeit3,0
Behindertenfreundlichkeit1,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Marina & Reinhold
Alter:51-55
Bewertungen:9
NaNHilfreich