phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoCorona: Alle Reisehinweise, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeitenarrow-right
Archiviert
Markus (41-45)
Verreist als Paarim August 2015für 1 Woche

Schade

2,7/6
Die charmante und sehr schön gestaltete Thomas Cook Anlage mit 70 Wohneinheiten liegt zwischen dem Ortsende von Kolymbia und eines kleinen Gebirgsausläufers, zudem besticht die Anlage durch ein sehr angenehmes Design im den gesamten Außen- und Innenbereichen. Die gesamte Anlage wirkt auf den ersten Blick sauber und aufgeräumt. Poolbereiche sind schön und ausreichend groß. An manchen Tagen durchzog die Anlage ein Fäkalgeruch, verursacht wird der Geruch durch das im Hotel wiederaufbereitete Wasser, dieses wurde mehrfach am Tag für die Gartenwässerung in der Anlage eingesetzt. Besonders hervorheben möchten wir die unglaubliche Ruhe in sämtlichen Hotelbereichen, man konnte nur das zirpen der Grillen und das Plätschern des Wassers wahrnehmen. Die Gästestruktur ist gemischt (gefühlt 30 % Briten, 30 % Deutsche, 25 % Franzosen,.. ) .WiFi ist im gesamten Hotel während des Aufenthaltes kostenlos verfügbar. Aber zu unserem Bedauern, räumt das Hotel der Privatsphäre ihrer Gäste keinen hohen Rang ein. In dem konkreten Fall, wurde unser Hotelzimmer während unserer Abwesenheit, wie sich später herausstellte von einem Hoteltechniker (Gärtner) aufgesucht, dieser erleichterte seine Blase vollkommen unkontrolliert in unserem Bad. Es scheint, als ob der Techniker mit seinem Urinstrahl Insekten in unserem Badezimmer gejagt hätte, dabei stelle ich ab er seine Zielsicherheit infrage, da unser Bad und das WC mit vielen lustigen gelben Spritzern verziert wurde. Nach Reklamation, wurde uns als Erstes eine falsche Wein als Entschuldigung angeboten. Wenn man berücksichtigt, das man sich in einem ALL IN Hotel befindet, ist das eine sehr beeindruckende Maßnahme. Bei dem zweiten Entschuldigungsanlauf wurde uns ein Umzug in die nächst höhere Zimmerkategorie offeriert, dies mussten wir mit dem Hinweis auf unsere anstehende Abreise bedauerlicherweise ablehnen.

Lage & Umgebung3,0
Die Transferzeit vom Flughafen zum Hotel beträgt zirka 1,5 Std. Nächste öffentliche Bushaltestelle zirka 500 m vom Hotel entfernt, Taktzeiten nach Rhodos-Stadt 30 min., Fahrzeit (Linienbus) nach Rhodos-Stadt zirka 1,5 Std., Fahrpreis pro Person 3,70 Euro. Taxipreis nach Rhodos-Stadt 38 Euro. Zwei kleinere Supermärkte sowie einige Restaurants und diverse Hotels in der näheren Umgebung. Fußläufig ist eine kleine Bergkapelle auf dem Gebirgsausläufer zu erreichen. Leider wird die Anlage durch eine öffentliche Straße (Sackgasse) durchtrennt. Die Sackgasse ist als solche nicht gekennzeichnet, mit der folge, das etliche Fahrzeuge u. Fußgänger diese Straße zum Wenden nutzten. Nicht Hotelgäste haben über die Sackgasse direkten Zugang auf die Hotelanlage

Zimmer3,0
Wir hatten ein Premium Zimmer gebucht, das Zimmer war sehr schön gestaltet und hatte eine herrliche Bergsicht. Das Zimmer war mit Klimaanlage, Wasserkocher, Tee, Kaffee u. Safe ausgestattet. Für Befürworter von Hautkrebskrankheiten ist der Poolbereich (Sharingpool) ohne Sonnenschirme ein besonderes Schmankerl. Für Freunde der deutschen Nordseeküste hält das Zimmer eine Gezeitendusche als Überraschung bereit, bei jeden Duschvorgang wurde aufgrund der fehlenden Neigung des Bodens das Zimmer geflutet. Unter Ausschöpfung unserer sämtlichen Ressourcen (Handtücher) konnte ein weiteres Ausbreiten auf das Zimmer verhindert werden, bei Engpässen bei den Ressourcen mussten wir auf die Handtücher der umliegenden Reinigungswagen vom Housekepping zurückgreifen. Nach Rücksprache mit Thomas Cook soll das Problem mit den Duschen mit der kommenden Saison abgestellt sein.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior

Service1,0
Nach unserer Ankunft im Hotel wurden wir freundlich mit einen Cocktail empfangen, nach dem Check-in wurden mit einem Golfcart zu unserem Zimmer gefahren. Im Zimmer angekommen erwartete uns eine Flasche Wein mit Obst als Willkommensgruß. Außerdem wurden uns detailliert die Zimmereinrichtungen (Klimaanlage, Safe,...) erklärt.
Die Mitarbeiter des Hotels zeichnen sich in sämtlichen Hotelbereichen durch Freundlichkeit aus. Reklamationen wurden umgehend freundlich aufgenommen, bearbeitet und großenteils abgestellt. Wie bereits geschildert verfügen leider einige Mitarbeiter nicht über die notwendige Qualifikation und Kenntnisse in Hotelwesen, dies konnten wir auch bei der Zimmerreinigung beobachten, hier wurde der zusammen gefegte Müll auf der Terrasse in den angrenzenden Sharingpool entsorgt. Als Abschiedsgeschenk wurde uns vor Abreise ein Early breakfast zugesagt, bedauerlicherweise ist diese Information wohl in den gesamten Hotelwirren verschollen gegangen.

Gastronomie4,0
Die Qualität der Speisen zum Mittagessen und Abendessen in Ala-Cart Form ist sehr gut und ausreichend. Hier können die Menüfolgen individuell zusammengestellt werden. Lediglich das Frühstück ist im Vergleich zu anderen 5 Sterne Hotels in Griechenland sehr überschaubar und von befriedigender Qualität. Das “showcooking” beim Frühstück entpuppte sich als Darbietung für Wendetechniken bei Eierspeisen, die Aufführungen konnten aber erst ab 8 Uhr bewundert werden. Sämtliche Mahlzeiten im Restaurant wurden mit Filmmusik und Operettenmusik aus einer überforderten Soundanlage untermalt, vereinzelt wurden die Mahlzeiten mit einem Requiem unterlegt, stellt sich nur die Frage, wem hier die Toten Messe gehalten wurde. Die einzige Getränkekarte im Hotel ist sicher an der Pool bar hinterlegt, was Bestellungen über den Roomservice und im Restaurant etwas erschwerte. Des Weiteren konnten nur zwei Getränke pro Bestellung geordert werden. Zum Teil war die Pool bar nur mit einem Mitarbeiter besetzt, was zu Stoßzeiten zu längeren Wartezeiten an der Bar führte. Man könnte den Eindruck gewinnen, das man mit diesen Maßnahmen versuchte den Getränkeverbrauch für das Hotel positiv zu regulieren.
Nicht sämtliche Getränke sind im ALL IN inkludiert, diese sind auf der gut gesicherten Getränkekarte mit einer weißen Perle markiert. Einige der inkludierten Cocktails waren von mittlerer Qualität. Des Weiteren variierten identische Cocktails geschmacklich von Tag zu Tag sehr stark.

Sport & Unterhaltung4,0
Liegestühle und Sonnenschirme am Hauptpool ausreichend vorhanden. Die Wasserqualität in den gesamten Poolbereichen wurde mehrmals am Tag kontrolliert, das Wasser wurde ebenfalls mehrfach täglich gereinigt. Leider wurde das eingesetzte Chorpulver eher unkontrolliert dem Pool zugeführt, da es an einem morgen einen extremen Chlorgeruch gab und eine erhebliche Menge auf unserer Terrasse gelandet ist. Geräte im Fitnessstudio sind neu und in ausreichender Menge vorhanden.
Einmal wöchentlich wird Aquasport und Joga angeboten.
Das Abendprogramm (20-22Uhr) wird fünfmal wöchentlich von einen DJ gestaltet, zweimal wöchentlich gibt es weitere musikalische Aufführungen.
Die Poolauflagen (Haupt u. Zimmerpool) sind bereits zum Teil mit Sonnencremes, Körperflüssigkeiten, … sehr stark kontaminiert. Auch können wir nicht nachvollziehen warum die Überzüge nicht regelmäßig getauscht u. gereinigt werden.

Hotel1,0

Tipps & Empfehlung
Fazit: Das selbst gesteckte Ziel von Thomas Cook, ich zitiere:” es ist unsere Absicht,eines der besten Hotels auf Rhodos zu werden” , ist leider weit vor diesem Ziel wieder in das Ägäische Meer vor Rhodos abgetaucht. Die Griechen weihten die Perle in Ihren Mythen der Göttin der Liebe, zu meinem Bedauern lässt Thomas Cook diese liebe im White Pearl vermissen. Ich möchte betonen, dass ich eine derartige Bewertung noch nie geschrieben habe, obwohl ich bereits diverse Hotels besucht u. bewertet habe. Aber in Summe liegen für ein fünf Sterne Hotel zu viele unakzeptable Zustände vor. Wer wirklich einen fünf Sterne Standard sucht, sollte auf andere gute Hotels in dieser Kategorie ausweichen. Aufgrund der geschilderten Pinkelaffäre hätte das Hotel in sämtlichen Rubriken die niedrigste Punktezahl verdient. Wir möchten möglichst fair und Objektiv bleiben und haben eine realistische Bewertung abgegeben.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Markus
Alter:41-45
Bewertungen:7
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Herr Markus,

vielen Dank, dass sie sich die Zeit genommen haben die Eindrücke Ihres Aufenthaltes hier bei HolidayCheck zu teilen.

Es freut uns zu lesen, dass Sie mit dem Service und der Freundlichkeit unserer Mitarbeiter zufrieden waren. Wir möchten uns auch für Ihre konstruktive Kritik bedanken. Bitte seien Sie versichert, dass die von Ihnen geschilderten Mängel in keiner Weise den von uns geforderten Standards entsprechen. Ihre Rückmeldung werden wir mit unseren Mitarbeitern besprechen, um derartige Vorkommnisse für die Zukunft ausschließen zu können.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns erneut die Möglichkeit geben würden Sie von unserem Service überzeugen zu können und würden es bedauern Sie als Gast unseres Hauses zu verlieren.

Freundliche Grüße

George M. Tsakiris
Night Auditor
Sunprime White Pearl
NaNHilfreich