phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Reinhard (56-60)
Verreist als Paarim Juni 2018für 3-5 Tage

Kleines Juwel zum Entspannen und genießen

5,0/6
Cas Comte Petit ist ein kleines Juwel mit traumhaft romantischem Ambiente in einer eher trostlosen Stadt als zentraler Ausgangspunkt für Autoreisen in alle Richtungen.

Lage & Umgebung4,0
Das Hotel liegt in Lloseta, einer eher sehr einfachen Stadt mit wenigen Restaurants und keinen besonderen Sehenswürdigkeiten. Aber ein Restaurant ist dicht bei dem Hotel, was eng eingebettet, umgeben von engen Straßen mitten in der kleinen Stadt liegt. Parkplätze sind vorhanden aber meist gut belegt und eng zum Rangieren. Und so bekam ich auch eine Delle von einem anderen Fahrzeug, was ich erst am nächsten Morgen feststellte. Die Dauer der Fahrt vom Flughafen betrug ca. 35 Minuten. Lloseta liegt relativ zentral auf Mallorca. Die Entfernungen zu den Küsten in alle Himmelrichtungen ist ähnlich.

Zimmer6,0
Die Zimmer sind original wie auf der Hotel WebSite dargestellt. Traumhaft schön, rustikal, romantisch. Wir hatten eine der Suiten mit eigenem Whirlpool im Zimmer, groß genug für zwei Personen. Leider , wie wir es schon in anderen Hotels feststellen mussten, ist die Badtür nur eine Milchglas-Schwingtür, die ringsum nicht abschließt. Das ist für uns immer etwas gewöhnungsbedürftig. Aussicht war hier nicht gegeben, da das Zimmer unten lag und ein großes. bodennahes Fenster über dem Whirlpool den Blick auf den freien Hotelgang zeigte. Natürlich mit der Möglichkeit, ein Rollo runter zu lassen. Das Zimmerfenster war gleich ausgerichtet. Das Zimmer selbst war sehr geräumig mit Couchecke, Tisch und hatte gar zwei Fernseher, leider alles ohne deutsches Programm.Das Bett ist sehr groß , hatte allerdings eine durchgehende Matratze. Da kann es schon mal sein, dass einer die nächtlichen Bewegungen des anderen zu spüren bekommt. Wir haben dennoch sehr gut auf dieser unserer Meinung nach sehr hochwertigen Matratze geschlafen. Kühlschrank, Safe und die Möglichkeit, Kaffee zu kochen (Padmaschine) rundeten das gute Bild ab. Insgesamt ein tolles Zimmer

Service5,0
Hier ist es gut, Englisch zu können. Kommunikation in deutsch ist eher schwierig bis gar nicht möglich. Der Check-In lief recht gut und freundlich in der eher kleinen, gemütlichen (Wohnzimmeratmosphäre) Rezeption ab. Der Rezeptionist führte uns dann auch ins Zimmer. Leider vergas er zu erwähnen, dass es für 5 Nächte Mindestaufenthalt ein freies Dinner geben wird, so wie es auf der Hotel WebSite angeboten wurde. Schade, das hätte ich von einem Hotel dieser Kategorie erwatet, das er es von selbst anbietet. Wir haben dann danach fragen müssen. Sonst hätten wir es wohl nicht bekommen. Dann klappte das aber ganz gut. Und das Abendessen (Getränke waren natürlich nicht frei) war landestypisch uns sehr schmackhaft. Es fand in einem nahen Restaurant statt, das das Hotel das selbst nicht anbot.
Nun noch mal zu dem Autoschaden. Wir hatten zwar einen Vollversicherung angeschlossen, ich bevorzugte es aber dennoch die Rezeption zu informieren und die Polizei anrufen zu lassen. Natürlich sprach der Polizist kein Deutsch oder Englisch. Die Dame vom Hotel (an diesem Tag die Rezeption) begleitetet die gesamte Polizeidiskussion als Dolmetscherin (mein Englisch ins Spanische) . Das war mehr als hilfreich. Ansonsten mussten wir den Hotelservice eher kaum in Anspruch nehmen, da wir jeden Tag mit dem Mietwagen unterwegs waren. Die Zimmer wurden jeden Tag gut aufgeräumt und gereinigt.

Gastronomie5,0
Das Hotel bietet nur Frühstück an. Das war in jeder Beziehung gut und schmackhaft, wenn auch nicht Top. Die Auswahl schloss Schinken und Chorizo Sorten, Käse und Lachs, Müsli, Kuchen ein. Da diese Auswahl eher gleich blieb, war es gut, dass wir nur 5 Nächte hatten. Es gab über die Tage eher kaum Variation in der Buffetaufbereitung. Aber schmackhaft war es durchaus. Der Kaffee war sehr gut. Leider war hier einen Selbstbedienung nicht möglich und der Kaffee wurde drinnen an einem (sicher) teuren Kaffeautomaten gebrüht. Das dauerte. Jede Tasse musste extra bestellt werden. Einmal war ich mit dem Frühstück fast fertig, bis die erste Tasse da war. Eingenommen werden konnte das Frühstück im Raum (was niemand tat) und im sehr atmosphärischen Hotelhof. Trotz bereits frühmorgendlicher Hitze lag der Hof im Schatten und es ließ sich entspannt frühstücken .

Sport & Unterhaltung2,0
Das Hotel bietet keinerlei Animation, Touren oder sonstige Veranstaltungen an. Für uns war dies kein Problem. Wir wollten dieses Hotel wegen seines tollen Ambientes und als Startpunkt für Mallorca Erkundung. Und dafür ist es ideal. Daher sehe ich die zwei Sterne nicht als negative Bewertung sondern nur als Information.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im Juni 2018
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Reinhard
Alter:56-60
Bewertungen:18
NaNHilfreich