Archiviert
Mona / Stephan (51-55)
Verreist als Paarim August 2015für 1 Woche

Einmal Can Garden reicht - niemals 4 Sterne

3,5/6
Die Größe der Zimmer ist gerade bei 2 Personen als Doppelzimmer knapp gehalten. Es gab nicht viele Möglichkeiten etwas abzulegen bzw. abzustellen. Im Bad ist die Abstellfläche noch geringer. Sauberkeit im Zimmer ist oberflächlich sehr gut, wenn man aber genauer hinschaut ist die Sauberkeit sehr erschreckend, man kann nicht mehr wirklich von Sauberkeit sprechen. Im Zimmer selbst in den Ecken an der Decke hängen die Spinnenweben herab, unter dem Doppelbett ist nur an den vorderen Kanten gewischt. Die Fussleisten (weiß) stehen vor dreckigen Flecken, im Bad hinter der Tür war es vom Anreisetag an dreckig, nicht gewischt und dies ist am Abreisetag noch genauso gewesen. Mit anderen Worten: oberflächlich ist die Sauberkeit des Zimmers gut, aber man darf nicht genauer hinschauen.
In der gesamten Hotelanlage gab es nur zwei öffentliche Toiletten, eine neben dem Rezeptionshaus und eine an der Tür zur Promenade / Beach. Für diese langgezogene Anlage eindeutig viel zu wenig,. Da es pro Ort auch nur zwei für Männer und zwei für Frauen gab. Im Hauptrestaurant gibt es keine Toiletten, man muss bis zur Toilette an der Beachtür laufen. Diese Toiletten waren auch nicht besonders sauber gehalten, gerade die beim Beach, dort sind auch die Badegäste vom Strand hingegangen und haben viel Nässe mitgebracht. Das Toilettenpapier lag ewig auf dem Boden nass getreten rum, Im Hauptrestaurant stimmte die Sauberkeit im Großen und Ganzen, das Mobiliar auf der Aussenterrasse ist stark in die Jahre gekommen und Bedarf dringend einer Auffrischung, die Holzstühle sind stark in der weißen Farbe abgeplatzt und viele der Stühle stehen auch nicht mehr auf allen 4 Füssen, man musste den Stuhl vor dem Hinsetzen erst auf Haltbarkeit prüfen und im August sollte der Zustand des Mobiliars sicher noch nicht so krass sein. Die Sitzgelegenheiten (6 Tische) wurden ebenfalls nicht sauber gehalten, dreckige Gläser standen stundenlang auf den Tischen, große nasse Flecke von den Getränken, klebrige Tischplatten aus Glas welche sehr sporadisch gesäubert wurden, Glassplitter auf dem Boden, welche nicht entfernt wurden.
Es gab Gäste verschiedener Nationalitäten, überwiegend Niederländer, Schweizer und Deutsche, einige Gäste aus dem Ostblock oder Österreich. Alles in allem einigermassen verträglich.
Liegen am Strand wurden morgens ab 6 Uhr bereits mit Handtüchern besetzt und es wurde nichts dagegen unternommen. Also musste man mitmachen wenn man einen einigermassen guten Platz bekommen wollte. Durch die Kliffkante in dieser Ecke des Strandes gab es nämlich nur einen einzigen schmalen Ein- und Ausgang von ca. 2 m Breite in das Meer. Im Meer gab es auch verteilt immer wieder größere Felsen, man musste schauen wo man läuft.
Am Strand wurde vom Strandboy allerdings sehr auf Sauberkeit geachtet, das wirklich einzig Positive an Sauberkeit in diesem Hotel.
Wie die vielen positiven Bewertungen zu Stande gekommen sind, können wir uns nicht erklären. Vielleicht schauen die vielen jungen Paare die hier Urlaub machen, nicht so genau hin und die Familien mit Kindern haben gar nicht die Zeit genauer hinzuschauen, aber wir machen regelmäßig 2-3x im Jahr Urlaub in der Türkei und können nur sagen, dass man für die Sternekategorie deutlich besser Urlaub machen kann.
Essen im Hauptrestaurant sollte man dem Essen an der Poolbar vorziehen, schon allein aufgrund der Sauberkeit vor Ort, denn auch auf dem Boden der Poolbar liegen die Scherben rum, wenn etwas kapputt geht wird nur sporadisch gefegt, wir haben das mit eigenen Augen erlebt und konnten nur den Kopf schütteln, weil man das bei den vielen Kindern gar nicht verantworten kann.
Beim Mittag- und Abendessen im Hauptrestaurant musste man sich schon zu Beginn überlegen ob man Salat oder später Kuchen möchte, denn hier wurde nichts aufgefüllt - wenn alle dann alle..... so etwas haben wir auch noch nicht erlebt, in keinem Hotel in der Türkei.
Fazit: Einmal Can Garden reicht aus. In dieser Sternekategorie gibt es viele deutlich bessere Hotels in der gleichen Gegend.

Lage & Umgebung5,0
Entfernung zum Strandabschnitt ist okay, je nachdem wo man in der Anlage sein Zimmer hat ist es kürzer oder länger zu laufen. Einziger Nachteil am Strand ist, dass die Einheimischen dort durchlaufen dürfen, keiner sagt etwas, und wenn Liegen am Rande frei sind, dann legen sich die Einheimischen auch dazu ohne dass darauf geachtet wird.
Vom Flughafen aus fährt man ca. 1 Stunde, kommt darauf an wie viele Hotels zuvor angefahren werden.
Shoppingmöglichkeiten sind in ca. 800 m in der Altstadt von Side und diese sind sehr reichhaltig, hier kann man ohne Ende shoppen. Der Hafen grenzt gleich an die Altstadt, dort gibt es viele Lokalitäten von denen aus man auf die alten Schiffe schauen kann.

Zimmer3,0
auch hier habe ich mich im ersten Abschnitt über das Hotel bereits ausführlich ausgelassen. Klimaanlage wer der absolute Gau, durch die starken Stromschwankungen in dem Hotel ging sie immer wieder aus, nachts ging sie auch aus und sprang am Morgen wieder an. Hier handelt es sich noch um ein Modell der alten Schule, man kann nicht so viel High Tech erwarten und somit ist die Klimaanlage einfach im Hochsommer überfordert.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service3,0
Der Service steht und fällt mit dem zuständigen Kellner am Tisch. Sobald man Trinkgeld gegeben hat, wurde das Servicepersonal etwas netter, ansonsten musste man auch mal hinterher laufen um bedient zu werden.
An der Beachbar musste man seine Getränke selbst an den Tisch holen, hier gab es keinen Service.
Zur Zimmerreinigung haben wir schon am Anfang geschrieben.
Fremdsprachenkenntnisse waren auf Deutsch bezogen, noch deutlich verbesserbar. Mit Englisch kam man da weiter.

Gastronomie3,0
Auch zur Gastronomie haben wir am Anfang schon geschrieben. Man wird satt - Auffüllen ist nicht gerade eine Stärke im Hauptrestaurant.
Es gab in der einen Woche nur ein einziges Mal Pommes und das auch nur bei den zwei Kinderschütten. Ansonsten gab es fast nur Kartoffelspalten, 2x Pürree, sonst Reis oder mal auch Nudeln.

Sport & Unterhaltung4,0
Zustand am Strand können wir bewerten:
Liegen waren okay, nur sauber wurden diese nicht gemacht, einfach Matten rauf und gut war es, die Sonnenschirme waren nicht alle in gutem Zustand, einige konnten gar nicht mehr aufgespannt werden, weil der Stoff zerrissen war. Der Sandstrand war nicht wirklich ein Sandstrand, es war ein künstlich erstellter Strand, er wurde aufgeschüttet um Strand zu bekommen. Dadurch war der Sand eher matschig wenn er nass wurde und klebte sehr gut an den Füssen...man musste die Fussdusche einfach öfter benutzen, dann ging es.

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
Erreichbarkeit über wlan ist nicht optimal, sehr schlechtes wlan-Netz.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Mona / Stephan
Alter:51-55
Bewertungen:7
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrte Gaeste Mona und Stephan,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Mit bedauern haben wir entnommen, dass Sie sich offenbar hier nicht wohl gefühlt haben. An Ihren Aufenthalt in unserem Can Garden Beach Hotel hatten Sie offenbar andere Erwartungen. Daher tut es uns leid, dass Sie uns nicht weiterempfohlen haben.

Sie können versichert sein, dass wir Ihre Hinweise sehr ernst nehmen, denn wir verstehen uns als Gastgeber aus vollstem Herzen und es ist unser höchstes Anliegen unseren Gäste die Zeit bei uns zu einem schönen und angenehmen Erlebnis zu gestalten.

Unser Servicepersonal versucht stets alle Gaeste zu bedienen. Unser Personal freut sich immer über ein kleines Trinkgeld, jedoch ist deren Arbeit nicht vom Trinkgeld abhaengig.

Unsere Küche ist sehr beliebt bei unseren Gästen. Das Buffet ist international und sehr abwechslungsreich, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Dass nur ein einziges Mal Pommes angeboten wurde, können wir nicht bestätigen. Es wird jeden Mittag Pommes in unserer Fast Food Ecke angeboten. Gerne möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie unseren Restaurant Manager, unseren Chefkoch aber gerne auch unser Management persönlich jederzeit darauf ansprechen können, wenn Sie mit dem Essen unzufrieden sind. Unser Küchenteam wäre dann umgehend auf Ihre Kritik bzw. Ihre Wünsche eingegangen und hätte alles dafür getan, um Sie kulinarisch zufrieden zustellen.

Die Reinigung unsers Hotels gilt als eine besondere Herausforderung. Sauberkeit und Pflege des gesamten Areals unterliegen hohen Standards und diese einzuhalten. Sollte es dennoch in vereinzelten Bereichen zu Unstimmigkeiten kommen, sind wir für jeden Hinweis unserer Gäste dankbar.

Das gesamte Team gibt sein Bestes, den Gästen einen unvergesslichen und sorgenfreien Urlaub zu bereiten. Sei es unser persönlicher Service, unsere Sauberkeit in Zimmern sowie gesamtes Areal, unsere Gastronomie und unser Personal vor Ort, die sich um das Wohl der Gäste kümmert. Schade, dass wir Sie nicht überzeugen konnten.

Auch würden wir Sie bitten, die Bewertungen und Weiterempfehlung unserer Gaeste nicht in Frage zu stellen. Wir sind ein ausgesprochen familienfreundliches Hotel. Diese Tatsache wird von vielen Gästen sehr geschätzt und auch immer wieder gelobt, wie auch hier aus den Bewertungen zu ersehen ist.

Wir wünschen Ihnen für Ihren nächsten Türkeiurlaub alles Gute und verbleiben mit freundlichem Gruss,

Can Garden Beach Hotel Management
NaNHilfreich