Anja (51-55)
Verreist als Freundeim Oktober 2018für 1 Woche

Lage & Zimmer top - aaaaaber...

4,0/6
Bei unserer Ankunft wurden wir sehr freundlich an der Rezeption, in einer schönen, ansprechenden Hotel-Lobby, empfangen.
Das Gäste-Klientel während unseres Aufenthaltes war international & entsprach einem eher etwas höherem Altersdurchschnitt.

Lage & Umgebung6,0
Schon 3x waren meine Freundin & ich zusammen in Rhodos-Stadt und so wußten wir, worauf es uns bei der Wahl der Unterkunft ankommt.
Dieses Hotel haben wir wegen der guten & zentralen Lage ausgewählt.
In unmittelbarer Umgebung gibt es bereits nette Lokale & kleine Läden - sowie (mindestens (?)) einen Club - das "Colorado" - zum Ausgehen/Tanzen für die jüngere Generation.
In rund ca 15 Minuten Fußweg befindet man sich mitten in der Altstadt oder am
Mandraki - Hafen.
Der Weg zur Altstadt führt, durchweg, an weiteren Einkaufsmöglichkeiten & Restaurants vorbei - sowie durch den Rand der "Neustadt" (mit Läden, die nicht ausschließlich für Touristen gedacht sind)

Im Hotel - quasi integriert - gibt es praktischerweise - ein kleines Geschäft, in dem man sich zb mit kalten Getränken & Keksen für den Strandtag versorgen kann.
3 Auto - Vermietungen gibt es ebenfalls in unmittelbarer Nähe.
Wir wählten für einen 1-Tages-Trip das "Exotic-Cars", gleich nebenan - die uns in der Nachsaison einen guten Preis (75 Euro) für einen kleinen offenen Jeep anboten.
Natürlich nicht zu vergessen...
Die ausgesprochen tolle Lage, gleich
gegenüber des Strandes (plus Liegen & Schirmen), den man - nur durch Überqueren der Straße - erreicht.
Diesen nutzten wir allerdings noch nie - da es uns immer auf die Nordspitze am Aquarium zog (keine Liegen, dafür selten viele Leute).
Dafür nehmen wir dann 10 Minuten Fußweg gern in Kauf.
Denn der Strand gegenüber des Hotels, wird auch "Windy Beach" genannt - und machte, während unseres Aufenthaltes nun, seinem Namen...mehr als alle Ehre...
Rechts der Nordspitze findet man dann einen durchaus windstilleren Strandabschnitt mit Liegen, Schirmen, Toiletten & kl. Strandbar.
Alles in allem - eine sehr gute Lage dieses Hotels...mit vielen Möglichkeiten Strand & Umgebung genießen zu können.
Und daher gebe ich - trotz unserer Kritikpunkte - doch eine Weiterempfehlung...

Zimmer5,0
Deluxe - Zimmer gebucht, wie empfohlen, und wurden nicht enttäuscht.
Neu, zeitgemäß modern gestaltet & mit einem tollen Ausblick aufs Meer.
Geschlossene Schränke und Schubladen wären mir lieber gewesen, als daß alles 'offen' ist - aber daran gewöhnt man sich.
Schön großer Balkon - dort zu rauchen, hat Niemand beanstandet.
Einzig zum Zimmer negativ anzumerken wäre ...
Die Deluxe-Zimmer seien ja frisch renoviert... Jedoch zeigt sich schon jetzt, daß die Silikon-Fugen in der Dusche "sparkig" (schwarz schimmelig) daher kommen...
Nicht nachzuvollziehen, wenn Zimmer neu ist & gut geputzt werden würde...

Leider da ein kleines Manko ans Reinigungs-Personal...
Betten gemacht, gewischt, sogar Gläser gespült...prima!
Allerdings fanden wir - nach der 'Reinigung' - doch noch leider diverse ungereinigte Ecken vor.
Und wir "suchen" nicht danach - aber die waren offensichtlich...im Badezimmer.
Wie zb... Unsere Make-up-Spuren an der Innenseite des Waschbeckens, die ganze Woche über...
Ebenfalls an den Armaturen, tageweise...
Nicht so schön...

Die Handtücher wurden allerdings zuverlässig jeden Tag gewechselt.

Als überraschenden Bonus, fanden wir bei Ankunft, Extra-Badetücher (Pool/Strand) vor.

Service3,0
Über jeglichen Kontakt
zu den Angestellten an der Rezeption, können wir nur sagen - der war sehr nett, freundlich und zuvorkommend.
Mit der Aussage zum Personal im Speisesaal...gestaltet es sich grad etwas schwierig für mich - da die bisherigen Bewertungen das durchweg als 'positiv' anmerkten...
Wir suchten 'unseren Tisch' meistens im hinteren Bereich des Speisesaals auf.
Leider...muß ich dazu erwähnen, daß die beiden Angestellten dort, auf uns vollkommen unmotiviert, gar unfreundlich wirkten (gut - Ende der Saison...aber entschuldigt auch nicht alles...)
Keine Begrüßung, kein Lächeln bei Ansprache - und 1x nahm die männliche Service-Kraft sogar mit verschränkten Armen (und nur nach Aufforderung) unsere Bestellung nach Getränken zum
Abendessen auf...
Wir suchen ansonsten wirklich nicht nach "Fehlern" - aber, sorry, sowas darf einfach nicht sein!
Wenn - durch so eine Geste - der Gast sich als geduldet oder abgefertigt fühlt ...
So nahmen wir...trotz gebuchter Halbpension...das Abendessen - aufgrund der Atmosphäre - nur 3x im Hotel ein, innerhalb der gebuchten Woche.
2 andere Kellner - im vorderen Bereich des Speisesaals - wirkten durchaus freundlicher & motivierter - aber dort fanden wir leider nie einen freien Tisch,wenn wir zum Essen kamen.
So beziehen sich meine "3 Sonnen" der Bewertung auch eben auf das erlebte Service-Personal bei den Mahlzeiten.

Gastronomie3,0
Zum Angebot des Abendessens kann ich daher - aus oben genanntem Grund - nicht ganz soviel sagen.
Ca 8 "Chevis" mit warmen Speisen und 1 Live-Cooking-Station.
Allerdings gab es dort an 2 von unseren 3 Abendessen 1x Spaghetti und 1x Giros -
von denen ich denken würde, da hätte eine Warmhalteschale auch ausgereicht.
Unter "Live-Cooking" stelle ich mir eigentlich das Highlight des Angebotes an Speisen vor...
Des weiteren gab es verschiedene Salate, Rohkost, Brot, Dipps - wie Tsaziki, usw
sowie leckere Desserts & auch Eis.
Was ich auf meinem Teller hatte, war durchaus lecker - aber, wie schon angemerkt, es fehlte leider an "Wohlfühl-Atmosphäre".

Beim Frühstück hervorzuheben, ist die Eier-Station mit einem sehr freundlichen Angestellten.
Es gibt Spiegeleier, Omelette nach Wunsch, Pfannkuchen und alles geht fix.
Dagegen hat uns das restliche Frühstücksangebot leider auch nicht "vom Hocker gehauen"
Angefangen damit... Ich bin Milch-Trinker...
Die Milchkanne beim Müsli ist immer
mein Ziel...
Hier... Zimmertemperatur und oft lange leer, die Kanne.
Die Milchkannen beim Kaffee eignen sich leider nicht als Alternative - denn diese Milch ist mit Wasser gestreckt.
Insgesamt, "rollte" der Nachschub leider nicht, wie man es uU kennt und erwartet.
Manches wurde während eines Frühstücks von ca einer 3/4 Std nicht 1x neu aufgefüllt (Bacon, Kuchen)
2 Sorten Aufschnitt, 2 Sorten Käse (immer fast gleich) , Rührei - nicht lecker, Rohkost, 3 Sorten Cerealien, eine übersichtliche Auswahl an Brot /Brötchen (nicht frisch vom Bäcker) /Croissants...
1 Sorte frisch aufgeschnittenes Obst (meistens Melone), diverses anderes Obst und 3 Schüsseln "Obst" aus der Dose, das in viiiel Dosenwasser schwamm...
Dazu 3 "Säfte" - künstlich & überzuckert.
Zum "englischen" Frühstücksangebot kann ich geschmacklich nichts sagen - aber dieses ist ausreichend vorhanden.
Ja, leider etwas enttäuscht...aber alles natürlich auch "Geschmackssache"
Dazu muß ich sagen, daß ich just 2 Wochen zuvor - in Portugal - die Verpflegung genießen durfte...
Ebenfalls in einem 4-Sterne Hotel. Da fällt hier das Angebot an Speisen beträchtlich ab.
Und auch an dem bisherigen, in Griechenland erlebtem, der gleichen Kategorie - bei mehreren Aufenthalten.

Und (s. meine bisherigen Bewertungen bei Holidaycheck) ich bewerte nicht grundsätzlich so kritisch...

An die Rezeption - die uns so freundlich fragte, ob alles ok war...
Sorry, ihr ward so nett & und wir hatten grad wenig Zeit - so daß wir uns, zu dem Zeitpunkt, mit unseren Anmerkungen zurückhielten 😎

Hotel4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Oktober 2018
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Anja
Alter:51-55
Bewertungen:30
NaNHilfreich