Jacqueline (19-25)
Verreist als Paarim Juli 2015für 1 Woche

Genügt nicht deutschen Standardansprüchen

3,2/6
Das Hotel hat uns gerade wegen der größe angesprochen. Wir hatten uns im Vorraus schon entschieden in ein, was eher untypisch für diesen Ferienort ist, kleineres Hotel zu gehen, da wir dachten, dass sich so mehr aus dem Urlaub herausholen lässt (bezüglich Gastfreundlichkeit, Service, Hygiene etc.)

Das Hotel liegt nicht länger als 10-15 MInuten vom Flughafen entfernt, ob man das als Vor- bzw. Nachteil sieht, kann man individuell entscheiden. Dort angekommen sah die Lobby sehr ansprechend aus und auch das Personal am Empfang war freundlich. Unser Reiseleiter von FTI hat uns auch gleich in Empfang genommen und uns einige Tipps zum Aufenthalt der kommenden Woche gegeben.

Wir hatten ALL-INCLUSIVE gebucht und was wir dafür vorfanden war fast schon eine Frechheit. Man sollte nicht mit einem abwechslungsreichem Essen rechnen, ganz egal zu welcher Tageszeit. Auch die Getränke waren billige Imitate aus dem Automaten und der Zapfanlage. Wir haben uns also eine Woche fast ausschließlich von Wasser, Reis und Joghurt ernährt.
FETTES MINUS HIERFÜR!
Auch, dass man für fast alles Extra bezahlen musste, hinterließ einen Biederen Geschmack. ( Eis, Cocktails, richtige Cola )

Das Hotel und die Anlage war schön, sofern man nicht ganz genau hinsah. Die Gartenanlage war dennoch wunderschön angelegt und gepflegt!

Die Gästestruktur lässt sich schnell aufzählen:
- Gemischtes Publikum ( Paare, Familien, Singles )
- Alter von 6- 60 geschätzt, war alles dabei
- Die Nationalitäten lassen sich auf Osteuropäer ( Polen, Russen ) und einige Deutsche beschränken.

Lage & Umgebung4,0
Da das Hotel sehr klein war, war die Entfernung zum Strand max. 300 Meter vom Zimmer aus.

Auch die Entfernung zum Flughafen war minimal 10- 15 Minuten wie schon genannt.

Das Hotel lag inmitten einer Hauptstraße und einem Ort, also waren Einkaufsmöglichkeiten und Ausgeh-möglichkeiten vorhanden.

Zimmer3,0
Als es an das Zimmer beziehen ging, waren wir im letzten Eck des Stocks untergebracht, was nicht sehr schön war. Die Zimmer waren größentechnisch ausreichend, jedoch sehr sperrlich und unkomfortabel eingerichtet. Der Schrank ging nur mit viel Kraft und Geduld auf, die Betten haben bei so gut wie jeder Bewegung gequietscht und auch die Balkontür ging weder richtig zu noch konnte man sie sicher schließen. Auch die Plastikstühle auf dem Balkon hätte man etwas komfortabler gestalten können. Die Klimaanlage hat funktioniert, war jedoch nicht die neuste. Das Bad an sich war in Ordnung. Es gab einen Föhn und auch Steckdosen. Die Hygiene ließ teilweise zu wünschen übrig ( es gab nicht jeden Tag frische Handtücher, die Toilette wurde nicht jeden tag desinfiziert ( was wir dann selbst übernahmen)) ansonsten war das Zimmer akzeptabel. Für den Safe und auch das W-Lan musste man extra bezahlen - eine Frechheit war das Wireless-Lan mit 5$ am Tag!!
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service4,0
Die Freundlichkeit im Hotel war allgemein vorhanden.
Der Empfang hat uns gut aufgenommen und war bereit, uns bei den kleinen Problemchen die wir hatten, zu helfen.
Die Englischkentnisse waren gut, sodass man sich problemlos verständigen konnte.

Auch die Zimmerreinigung war freundlich und ist auf unsere Extra-Wünsche eingegangen.

Lediglich bei der "Bedienung" im Restaurant war die Kommunikation etwas schwieriger, jedoch nicht tragisch.

Gastronomie3,0
Es gab mehrere Restaurants und Bars in der Anlage, für die man doch bezahlen musste.
Das Hauptrestaurant war nicht sehr groß, man musste zu "Stoßzeiten" mehrere Minuten nach einem Platz suchen.
Wie oben schon genannt, waren die Speisen und Getränke nichts außergewöhnliches und eher schlecht als Recht. Es gab keine Cola, Fanta oder ähnliches wie wir sie kennen ( obwohl vorhanden, wurde es nicht ausgeschenkt und selbst von den Mitarbeitern getrunken )
Zur Sauberkeit und Hygiene ist nichts zu sagen, außer zu den tischen und den Mitarbeitern, die für den abräum-dienst zuständig waren:
Die Tische mit den Servietten waren oftmals dreckig und die Atmosphäre blieb leider auf der Strecke, da alle 2 Minuten jemand deinen Teller weg nehmen wollte um aufzuräumen.
Die Speisen waren bunt gemischt, außer dem Nachtisch gab es jedoch eher weniger landestypisches.

Hotel2,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juli 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jacqueline
Alter:19-25
Bewertungen:1