phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Peggy (41-45)
Verreist als Paarim Dezember 2019für 2 Wochen

Schöne Insel, aber Preisleistung passt „null“

5,0/6
Kleine feine Barfußinsel mit Abstrichen. Auf den Wegen und den Räumlichkeiten der Bar und der Lobby ist unter dem Sand einfach nur Beton. Wenn es z.B. geregnet hat, ist der Sand zur Seite gespült worden und der Beton war sichtbar. Das Laufen ist dann auch eher unangenehm da es sehr hart ist.
Die kleinen Krabben kann man auf den Wegen wie auf anderen Barfußinseln leider sehr selten sehen, da sie durch den Beton ihren Freiraum zum buddeln nicht haben.
Desweiteren sollte auf den Wegen zur Sundownbar und den Wasserbungalows die Planken (aus Holz) mal erneuert werden, denn es ist keine schönes Gefühl, einen Splitter im Fuß zu haben und das auf einer Barfußinsel.

Lage & Umgebung6,0
Der Transfer mit dem Wasserflugzeug ist ein fantastisches Erlebnis am Himmel und man erreicht die Insel in ca.30 min. Man hat viele Einblicke auf andere Inseln, ob Neubau oder bestehende Inseln.

Zimmer6,0
Wir hatten den Bungalow 148 direkt am Strand und es war traumhaft schön, von morgens bis abends hatte man Sonne, wenn sie da war. Die Bungalows sind etwas nach hinten gesetzt, doch trotz allem hat man durch die Vegetation ein privaten Platz mit Liegen und einen schönen Blick auf das Meer. Der Zugang zum Meer führte in kurzen schritten vom Bungalow durch den eigenen Strandzugang durch die Vegetation. Der einzige Nachteil ist, dass wir keinen Schattenplatz hatten. Aber das ist meckern auf hohen Niveau.
Was den Zimmerservice angeht, haben wir nichts aus zu setzten. Es wurde mehrmals am Tag sauber gemacht.
Selbst wenn es mal geregnet hat, kamen die Roomboys um die Handtücher nochmals zu tauschen.

Service5,0
Das Personal:

Lobby: -sehr bemüht es jedem Recht zu machen, doch leider kein Maledivisches Feeling beim Empfang
-bei der Ankunft wurden Unterschiede gemacht, der eine bekam Getränke und Erfrischungstuch, der andere nicht, schade

Restaurant: -zuvorkommen und stets freundlich, immer ein Lächeln im Gesicht,
so das man sieht, sie haben Spaß an der Arbeit

Gärtner/ Handwerker: - sehr freundlich, Aufmerksam und den ganzen Tag bemüht, die Insel sauber und instand zu halten

Service Sundownbar: - perfekter geht es nicht, wir verstanden uns blind, mit unseren Kellner, er wusste zu welcher Zeit wir kamen und was wir wollten, vielen Dank nochmal dafür

Service Mainbar: - Die Motivation der Mitarbeiter lässt sehr zu wünschen übrig und der Gast
wird nicht immer für wahr genommen, denn 45min. warten, dass man Bestellungen aufgeben kann, ist
ein „NO GO“
-sie laufen lieber mit ihren Handy mehrmals am Tisch vorbei um damit rum zu spielen, wenn man sie darauf anspricht, bekommt man dieses erst recht am Service zu spüren
-Unterschiede werden auch bei Stammgästen und „normalen“ Gästen gemacht z.B bevorzugte Bedienung, kein Getränkelimit von zwei Getränken pro Person und Bestellung, was bei uns als nicht Stammgast war
-wir können dies hier so beurteilen, da wir auf die letzten Tage liebe Stammgäste kennen lernen durften und somit hatten wir einen freundlichen und schnellen Service auf die letzten Tage solange die Stammgäste mit uns waren

Des weiteren sollte das Hotel mal überdenken, ob es nicht doch sinnvoller wäre, für jedes Getränk, jede Speise eine Unterschrift von den AL Gästen ab zu schaffen. Ehrlich gesagt, man wird in unseren Augen damit voll Kontrolliert und es nervt noch dazu.
Ich schreibe jetzt bestimmt für viele Angaga Gäste. Wir mussten die Insel um 15:30 Uhr verlassen. Das Zimmer jedoch schon 12:00 Uhr. Nach langer Diskussion, bekamen wir das Zimmer bis 13:00 Uhr. Aber man bekam keine Kostenlosen Getränke bei AL mehr bestellt sondern nur Kostenpflichtig.
Hier wäre eine Überlegung wert, ob man am Service noch was verbessern könnte. Wie zum Beispiel, separate Duschräume, da ja die Koffer abgegeben werden müssen, kostenlose Getränke bei AL bis zur Abreise und wenn es einfach nur eine Flasche Wasser bei den Temperaturen ist.


Gastronomie6,0
An Essen gab es reichlich Auswahl es war für jeden was dabei. Es gab Buffet mit frischem Obst, Gemüse, Süßes und herzhaftes. Wer da verhungert ist selber schuld.
Für manch einen könnte es nur mit der Schärfe etwas kritisch werden. Sodbrennen vorprogrammiert. Lach
Was die Atmosphäre angeht, unbezahlbar Traumhaft schön.

Sport & Unterhaltung6,0
Da es nicht unser erster Malediven Urlaub war, wollten wir nur relaxen und schnorcheln und haben deshalb nicht an den Freizeitangeboten teil genommen.
Aber ein Lob an das mehrsprachige Tauchcenter, freundlich und immer hilfsbereit.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Dezember 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Peggy
Alter:41-45
Bewertungen:6
NaNHilfreich