Archiviert
Andreas (51-55)
Verreist als Paarim August 2015für 3-5 Tage

Wo kommen die Empfehlungen her? Unsere Erlebnisse

4,4/6
Wir waren im August 2015 für vier Nächte im Hotel, motiviert von den guten Empfehlungen - auch hier bei Holidaycheck.

Ein erlebtes Beispiel charakterisiert den Aufenthalt recht gut,
Eine Leistung des Hotels ist eine sogenannte "Morgenpost", ein tägliches Din A4 Blättchen mit Ausflugstipps und interessanten Infos. Anstatt die Blättchen auf jeden Tisch zu legen, spart das Hotel und man muss nachfragen oder von anderen Tischen liegengebliebene Exemplare greifen. Erst am letzten Tag haben wir auf explizite Nachfrage am Vortgag ein Exemplar ungefragt erhalten - die Nachbartische nicht.

Das zieht sich durch: Der Wellnessbereich ist wirklich nett gestaltet, öffnet aber erst ab 15 Uhr. Pech, wenn das Wetter vormittags schlecht ist. Bademäntel gibt es auch - aber nur auf Nachfrage. Uns fehlte das aktive Bereiten einer Wohlfühlatmosphäre. Es sind die kleinen Dinge, die den Unterschied machen.

Die Rezeption schließt offiziell um 20:30 Uhr oder 21 Uhr, je nachdem wo man nachliest. De fakto war aber schon kurz nach 8 niemand mehr erreichbar. Leider ging unsere Zimmerkarte nicht immer. Auch die Zimmerdamen konnten nicht helfen. Es schien aber irgendwie selbstheilend zu sein, mal ging es, mal nicht. Auch nicht sooo toll.

Und Handtuchwärmer sind auch nur dann toll, wenn sie Handtücher wärmen und nicht nur als Halter verwendet werden.

Das Beachvolleyballfeld war bei unserem Aufenthalt ohne Netz.

Die Bar öffnet erst um 21 Uhr. Pech, wer nach dem Essen ein Bier möchte bevor die Bar öffnet. Auf der Terrasse liess sich bei unserem Aufenthalt jedenfalls 20 Minuten niemand blicken.

Unglücklich ist die Lage des Hotels insofern, dass der Lärm der Bundesstraße, die ins Ötztal führt, zwar nicht sehr laut, aber dauerpräsent ist. Irgendwie ist es bei uns zu Hause ruhiger.

Das Essen war nach unserem Empfinden reichlich, aber für unseren Gaumen nicht wirklich gut angerichtet. Dabei werden durchaus hochwertige Zutaten verwendet. Es gab z.B. auch Steak und zwar wirklich große, aber so richtig gut
hat es uns nicht geschmeckt.

Frühstück gibt es von 8-10 doch es wird schon bei der Hotelbeschreibung aufmerksam gemacht, dass nicht bis zum Ende alles nachgelegt wird - nur auf Nachfrage. Haben wir dann um 9:30 Uhr gemacht. Ananas sollte es sein, die kam auch, allerdings in den Folgetagen dann während unserer Essenszeiten gar nicht mehr. Auch eine Lösung.
Gegen 9:30 Uhr werden dann die Tische abgeräumt, dass das Geschirr nur so klappert. Von Gemütlichkeit war bei uns keine Spur.

Es steht dann auch geschrieben, dass man bitte nach dem Abendessen möglichst nicht zu lange am Tisch sitzen sollte, damit dieser für das Frühstück wieder eingedeckt werden kann.

So richtig toll finden wir auch nicht, dass ein so gut bewertetes Hotel direkt 2 Meter vis a vis des Abendbuffets einen Schmuckverkaufsstand an einem Abend eingerichtet hatte.

Wie kommt ein solches Hotel an 99% Weiterempfehlung?

So richtig konnte das Daniel schon bei unserer Ankunft nicht erklären. Wir kamen so um 14 Uhr an, zuzugebenermaßen etwas zu früh und es wurde uns beschieden "Ihre Verpflegung beginnt um 15 Uhr" - ein deutlicher
Hinweis darauf, nicht etwa noch die Mittagsjause mit geniessen zu wollen.

Ja, die Mittagsjause, da wurde schon am Frühstückstisch per Zettelchen gefragt, ob man etwa Mittags da sei, um diese
einzunehmen. Spontanität ade.

Das Bessere ist der Feind des guten. Es gibt hat viele deutlich bessere Hotels, die auch nicht teurer sind als das Daniel.

"Zu teures Mittelmaß" ist daher unser Fazit. Keine Weiterempfehlung.

Lage & Umgebung4,3
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten5,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten6,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung3,0
Restaurants & Bars in der Nähe3,0

Zimmer4,5
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)5,0
Größe des Badezimmers4,0
Sauberkeit & Wäschewechsel5,0
Größe des Zimmers4,0
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zur Landseite

Service4,3
Rezeption, Check-in & Check-out4,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft5,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)4,0

Gastronomie4,0
Vielfalt der Speisen & Getränke3,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch6,0
Atmosphäre & Einrichtung4,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke3,0

Sport & Unterhaltung4,0
Freizeitangebot (Sauna, Tennis, Animation, etc.)4,0
Zustand & Qualität des Pools4,0

Hotel5,3
Zustand des Hotels5,0
Allgemeine Sauberkeit6,0
Familienfreundlichkeit5,0

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im August 2015
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Andreas
Alter:51-55
Bewertungen:14
Kommentar des Hoteliers
Liebe Familie Berner!

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung hier auf Holiday Check und auf Trip Advisor.

Wir sind darüber verwundert mit welcher großen Erwartungshaltung Sie unser Haus gebucht haben.

Wir sind ein kleines Familien geführtes Mittelklasse Hotel mit 28 Zimmern das sehr persönlich in der 3ten Generation mit viel Spaß an unserer „Berufung“ geführt wird.

Wir haben das Gefühl wenn wir dies alles lesen dass Sie uns mit einer großen Hotelkette oder mit einem großen Hotelkonzern mit eigenen Abteilungsleitern verwechseln.

Dankbar sind wir aber über jede angebrachte sinnvolle Anregung die wir von unseren Gästen erhalten um uns stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Auch wir haben unsere „Ecken und und Kanten“ die man sicherlich auch findet wenn man krampfhaft danach sucht!

Wir haben im Jahr knapp 3.500 Familien, Pärchen, Single…. mit knapp 15.000 Nächtigungen im Haus die sicherlich nicht Ihre Meinung teilen können da viele davon seid Jahren wieder und wieder kommen was uns bestätigt das wir auf dem richtigen Wege sind.

Einige Punkte haben Sie uns schon bei Ihrer Abreise mitgeteilt, die wir dankend angenommen und sofort verbessert haben wie zum Beispiel Ihre Anregung mit der Morgenpost.

Wir möchten hier nicht jeden Punkt nochmals beantworten aber der Lärm der Bundesstraße ist ein doch ein hoch interessanter Punkt…..

Diese liegt 800 Meter unterhalb des Hotels auf der anderen Seite des Tales und wird in der Nacht sehr gering befahren.

Wir nehmen an, dass Sie die Ötztaler Ache meinten die man leise kontinuierlich rauschen hört je nachdem wie der Wind steht! :-) :-)

Zusammenfassend müssen wir sagen tut es uns leid dass wir Sie nicht zufrieden stellen konnten und das Ihr Wohlfühl Urlaub wegen z.b. einem nicht am Zimmer liegenden Bademantel, oder dem Beach Volleyballfeld was eigentlich die Reiterkoppel ist….. so stark gestört wurde.

Wir wünschen Ihnen in Zukunft wesentlich mehr Glück mit Ihrer Hotelauswahl und ganz wichtig - Zufriedenheit!!

Herzliche Grüße aus Tirol…

Ihre Familie Pohl und die gesamte Daniels Crew

NaNHilfreich