Costa Rica
Jaco Beach, Costa Rica
Jaco Beach, Costa Rica

Costa Rica Urlaub 2024/2025

Besonders bekannt für
Naturparadies mit vielfältiger Flora & Fauna
Kilometerlange Traumstrände
Freundliche Bewohner & pure Lebensfreude

Costa Rica ist ein kleines und zauberhaftes Urlaubsparadies, das zwei gewaltige Kontinente miteinander verbindet. Unmittelbar zwischen der Pazifikküste und dem rauen Atlantik gelegen, ist das zentralamerikanische Land eines der Bindeglieder zwischen Süd- und Nordamerika. Von vielen als die „Schweiz Mittelamerikas” bezeichnet, bietet es eine unvergleichliche tropische Natur und zahlreiche Nationalparks mit einer Artenvielfalt, die ihresgleichen sucht.

Pure Vielfalt zeichnet Costa Rica aus: Hier kannst Du Dich auf abenteuerliche Dschungel-Exkursionen begeben, Tiere beobachten, an paradiesischen Stränden entspannen und viele herzliche und lebenslustige Menschen und Abenteurer kennenlernen. Unternimm eine Canopy- oder Raftingtour und navigiere Dich durch die Stromschnellen des Pacuare! Ein Besuch des Nationalparks Manuel Antonio ist allein wegen der tollen Strände bei jeder Rundreise ein absolutes Muss. Willst Du Schildkröten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten? Dann mach Dich auf den Weg nach Tortuguero! Der Vulkan Arenal sowie der Nebelwald in Monteverde sind weitere Highlights und wunderschöne Facetten des Landes.

Wenn Du die Natur liebst, auf Abenteuersuche bist oder einfach einen traumhaften Strandurlaub suchst, ist Costa Rica wie für Dich gemacht! Hier kannst Du den Regenwald erkunden, die tropische Tierwelt entdecken oder einen der über 30 (!) Nationalparks besuchen. Spannende Wildtier-Sichtungen lassen sich hier aus nächster Nähe erleben. Wunderschöne Landschaften warten auf Dich und eine Pflanzenwelt, die der Tierwelt in nichts nachsteht und für ein so kleines Areal beeindruckend ist. Auch rauchende Vulkane kannst Du besuchen – ein mit Sicherheit besonderes und unvergessliches Erlebnis.

Bei unseren Urlaubern gerade besonders beliebt

Alle anzeigen

Costa Rica

Durch die Lage zwischen dem Atlantischen und Pazifischen Ozean ist das Klima in Costa Rica tropisch. Hier gibt es zwei wesentliche Jahreszeiten: Die Trockenzeit, genannt Verano, und die Regenzeit, auch als Invierno bekannt.

Die Trockenzeit zieht sich von Dezember bis April: Hier ist es in erster Linie trocken und warm. Die Temperaturen liegen durchschnittlich zwischen 25 bis 30 Grad Celsius, was aber, abhängig von der Höhenlage variieren kann.

In der Regenzeit von Mai bis November kannst Du mit mehr Schauern, einer hohen Luftfeuchtigkeit und niedrigeren Temperaturen rechnen. Obwohl Costa Rica am karibischen Meer angrenzt, bleibt es von Hurrikans verschont: Meist erhöhen sich lediglich die Niederschläge und die Temperaturen sinken.

Vor allem von Dezember bis März ist Costa Rica aufgrund des angenehmen Klimas ein beliebtes Reiseziel. Allgemein ist das Wasser angenehm warm, und Du kannst zum Beispiel in Puerto Limón oder Puntarenas mit ganzjährig mit Temperaturen von 26 bis 28 Grad rechnen.

Jan
24°
Feb
25°
Mär
27°
Apr
27°
Mai
27°
Jun
26°
Jul
25°
Aug
26°
Sep
26°
Okt
25°
Nov
25°
Dez
24°
Temperatur
Wassertemperatur

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Costa Rica liegt zwischen November und April – vorausgesetzt, Du willst Regen und Insekten eher meiden. In diesen Monaten herrscht Trockenzeit und Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius sind völlig normal. Willst Du also ausgiebig schnorcheln, wandern, in der Sonne baden oder als Taucher die Unterwasserwelt erkunden, ist die Trockenzeit die perfekte Reisezeit für Dich.

Wenn Du den Regenwald in seiner vollen Pracht erkunden willst, bietet die Regenzeit ideale Bedingungen. Diese beginnt im Mai und endet im November – in diesen Monaten blüht und gedeiht die Pflanzenwelt ganz besonders. Vor allem im September und Oktober, der „Green Season” des Landes, blüht die Vegetation in Costa Rica sehr üppig. In der Regenzeit regnet es übrigens nicht durchgehend: Oft erwarten Dich mittags für zwei, drei Stündchen Regenschauer und dann kommt die strahlende Sonne wieder heraus. Ein weiterer Vorteil ist, dass in dieser Zeit deutlich weniger Touristen unterwegs sind! Ein guter Moment also, um entspannt die Nationalparks wie den Tenorio zu besuchen. Oder Du erkundest das Naturreservat Monteverde und erfreust Dich über den freien Blick auf Hängebrücken, Tukane, Kolibris und Kapuzineräffchen.

Das könnte Dich auch interessieren

Häufig gestellte Fragen

Die schönsten Strände in Costa Rica erreichst Du mit dem eigenen Mietwagen. Mit einem Auto bist Du flexibel unterwegs und bist nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. So kannst du jeden Sonnenstrahl genießen und sowohl an der Ost- als auch an der Westküste die schönsten Strände für Dich entdecken.


1. Playa Punta Uva: Einer der schönsten Strände Costa Ricas und direkt an der karibischen Küste gelegen. Kristallklares, blaues Wasser und goldener Sand warten hier auf Dich und laden unter Palmen zum Baden und Schnorcheln ein.


2. Manuel Antonio: Im berühmten Manuel Antonio Park findest Du kilometerlange weiße Sandstrände mit türkisfarbenem Wasser. Zwischen Regenwald und traumhaften Korallenriffen kannst Du hier ideal Schnorcheln und die sanften Wellen genießen.


3. Bucht von Samara: Am kleinen Dörfchen Samara liegt eine malerische, von Palmen umgebene Bucht. Hier kannst Du wunderbar entspannen – auch an weiteren, einsamen Stränden wie dem Playa Barrigona oder dem Playa Carillo.


4. Playa Uvita: Lang und breit zieht sich dieser paradiesische Strand entlang einer atemberaubenden Bucht an der Pazifikküste.


5. Strände von Montezuma: Dieser Ort auf der Nicoya-Halbinsel ist ideal für Backpacker und Fans von gemütlichen Bars. Viele abgelegene Strände lassen sich ganz einfach zu Fuß erkunden.

Wenn Du eine Städtereise planst, solltest Du als Erstes San José ins Auge fassen. San José ist die größte Stadt und Hauptstadt des Landes: Hier gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten wie das Jademuseum oder das Museum des Goldes, des Geldes und der Kunst. Auch die Hafenstadt Puerto Limón ist ein echtes Highlight. Hier kannst Du Bootstouren machen und die Flora und Fauna des Landes kennenlernen. Wer sich einen Strandurlaub wünscht, findet nahezu überall wunderschöne Strände mit Möglichkeiten zum Sonnenbaden, Schnorcheln und Entspannen. Die Playas von Manuel Antonio, der Playa Matapalo und der Playa Dominical sind nur einige Beispiele. Wenn Du ein Abenteurer bist, findest Du in Costa Rica reichlich unberührtes Terrain vor. Geführte Rafting, Canyoning- und Kajaktouren bei diversen lokalen Anbietern sorgen für zusätzlichen Nervenkitzel in Deinem Urlaub. Die dichten Dschungelgebiete kannst Du übrigens zu Fuß, mit dem Rad oder auch hoch zu Ross erkunden.

1. Monteverde: Diesen mystischen Nebelwald mit seiner einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt solltest Du auf keinen Fall verpassen. Die seltene Vogelart „Quetzal” kannst Du hier bestaunen, zahlreiche Wanderpfade erkunden oder den 100 Meter hohen San-Luis-Wasserfall bestaunen.


2. Manuel Antonio Nationalpark: Er zählt zu einem der weltweit schönsten Parks, und das zu Recht: Weiße Sandstrände, sattgrüne Regenwälder und hoheitliche Berge verkörpern Costa Rica wie keine andere Region.


3. Vulkan Arenal: Der Vulkan Arenal ist einer der aktivsten Vulkane der Welt, weshalb Du ihn nicht besteigen, jedoch die zahlreichen umgebenden Wanderpfade erkunden kannst. Alte Lavaströme, Savannen und Regenwälder können dir einen unvergesslichen Tag bescheren – gekrönt durch die anliegenden heißen Quellen, wo Du voll ausspannen kannst.

Finde ein passendes Angebot für Deinen Costa Rica Urlaub

Die neuesten Hotelbewertungen für Costa Rica