100% Weiterempfehlung 6.0 von 6 Gesamtbewertung
6 6 2
“Ein Beispiel italienischer Barockkunst!” mehr lesen
im Oktober 15, Günter , >70
“Die Theatinerkirche am Odeonsplatz” mehr lesen
im Mai 06, Jörn , 41-45

Infos Theatinerkirche

Die katholische Hof- und Stiftskirche St. Kajetan, von den Münchenern Theatinerkirche genannt, steht am Odeonsplatz im historischen Zentrum von München. Der Bau des Gotteshauses wurde 1663 aus Dankbarkeit für die Geburt ihres Sohnes Max Emanuel von Kurfürst Ferdinand Maria und Kurfürstin Henriette Adelaide von Savoyen in Auftrag gegeben und 1688 abgeschlossen. Die Architektur des kreuzförmigen Klerikalgebäudes war dem italienischen Hochbarock nachempfunden. Etwa 100 Jahre nach der Grundsteinlegung waren Vater und Sohn François de Cuvilliés für den Rokokoausbau der Fassade verantwortlich. Gegen Ende des zweiten Weltkriegs wurde die Theatinerkirche schwer beschädigt, war aber 1955 zum größten Teil wieder aufgebaut. Markant am Außenbau sind die mächtige Tambourkuppel und die reich verzierten fast 65 Meter hohen Doppeltürme. Kunsthistorisch bedeutsam sind der Hochaltar mit einem Mariengemälde des Rubens-Schülers Gaspar de Crayer, die dunkle Kanzel aus Eichenholz, ein Gemälde der Heiligen Familie von Carlo Cignani aus dem Jahr 1676 und die Fürstengruft des Hauses Wittelsbach unter dem Hochaltar.

Homepage: http://www.theatinerkirche.de/

Hotels in der Nähe: Theatinerkirche

alle anzeigen

2 Bewertungen Theatinerkirche

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers Haun
Günter
Alter >70

Ein Beispiel italienischer Barockkunst!

Am repräsentativen Odeonsplatz am Beginn der Ludwigstraße steht die Theatinerkirche (St.Cajetan), der erste Barockbau in Bayern mit einer Rokokofassade, diese wird z.Zt. renoviert. Das Innere der Kirche wird von der mächtigen Kuppel und den verschwenderisch reichen Stukkaturen beherrscht. Diese bedecken den gesamten Raum. Hervorzuheben ist auch die Kanzel. Unter der Kirche befindet sich die Fürstengruft mit 25 Sarkophagen der Wittelsbacher. weiterlesen

im Oktober 15
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Jörn
Alter 41-45

Die Theatinerkirche am Odeonsplatz

Der mächtige Barockbau der Theatinerkirche am Odeonsplatz gegenüber der Residenz ist ein Blickfang und ein architektonisches Meisterwerk. Besonders beeindruckend finde ich das Tonnengewölbe des Mittelschiffes und die Tambourkuppel. In der Kirche findet sich die Wittelsbachergruft, dort sind u. a. die Könige Max Josef I., Max II., Prinzregent Luitpold von Bayern, sowie die Kirchenstifter Kurfürst Ferdinand Maria und Henriette Adelaide von Savoyen beigesetzt. Anlass zum Bau der Kirche war ein... weiterlesen

im Mai 06
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Hotels in der Umgebung