Montagne Pelée

100% Weiterempfehlung 5.5 von 6 Gesamtbewertung
5.5 6 2
“Was für Wanderer” mehr lesen
im Mai 10, Ronny , 31-35
“Auf den Spuren einer Katastrophe” mehr lesen
im Juni 09, Anne , 56-60

Infos Montagne Pelée

Der Montagne Pelée im Norden Martiniques ist ein knapp 1.400 Meter hoher Berg, den man ebenso bestaunen als auch besteigen kann. Er mutet stets geheimnisumwoben an, da Nebelschwaden oder die aufsteigende Gischt des Meeres diesen Berg zu umhüllen vermögen. Über dem Dickicht des grünen Regenwaldes aufragend, bietet er seinen Bezwingern einen traumhaften Ausblick und den Touristen am Strand ein Fotomotiv von idyllischer Schönheit. Ein karibischer Schichtvulkan mit viel Charme.

Verfasst von HolidayCheck

Dieser Beitrag ist abgeschlossen.
Beitrag melden

2 Bewertungen Montagne Pelée

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers Seemann2205
Ronny
Alter 31-35

Was für Wanderer

Ich fand den Ausflug sehr interessant. Es ist aber ganz schön anstrengend mit der Luftfeuchtigkeit... weiterlesen

im Mai 10
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Kourion
Anne
Alter 56-60

Auf den Spuren einer Katastrophe

Als 10-jährige las ich "Isabelle und der feuerspeiende Berg" und die Geschichte von Saint Pierre ist mir auch als Erwachsene nie aus dem Gedächnis gegangen. Sieht man den Mont Pelé oder die Montagne Pelée dann in natura, sieht er / sie wenig beeindruckend aus, insbesondere da fast immer von Wolken umgeben. Aber mit der Geschichte des Ausbruchs von 1902 im Gedächnis betrachtet man den Berg schon mit sehr gemischten Gefühlen, denn er ist "Geschichte", tragische Geschichte. Darum sollte man den ... weiterlesen

im Juni 09
98% hilfreich
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung