100% Weiterempfehlung 5.7 von 6 Gesamtbewertung
5.7 6 11
“Interessante Rituale” mehr lesen
im Juli 14, Rainer , 51-55
“Sehenswert!” mehr lesen
im Februar 13, Camilla , 26-30

Infos Lamatempel

Der Lama-Tempel – auch Yonghe-Tempel – wurde während der Qing-Dynastie errichtet, um das annektierte Tibet zu versöhnen. Er gilt als die am besten restaurierte Tempelanlage Pekings.

Verfasst von HolidayCheck

Dieser Beitrag ist abgeschlossen.
Beitrag melden

Hotels in der Nähe: Lamatempel

alle anzeigen

11 Bewertungen Lamatempel

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers HolidayChecker12580060
Rainer

Interessante Rituale

Mittem im Stadtzentrum einen Tempel zu finden, bei dem auf dem Stuhl des Dalai Lama ein Bild von selbigen zu sehen ist, fand ich schon interessant angesichts der innenpolitischen Verhältnisse in China. Ich wohnte einem sehr schönen Ritual bei, bei dem sich Mönche zu einen stundenlangen emainsamen Gesang trafen.weiterlesen

im Juli 14
Bild des Benutzers Lufthansa1986
Norbert

Auf jeden Fall sehen

Man muss sich mal etwas Zeit nehmen und in Ruhe ein bisschen hinsetzen und den Leuten zuschauen. Das ist interessant. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Ich werde bei meinem nächsten Pekingbesuch wieder dorthin gehen.weiterlesen

im Mai 12
Camilla

Sehenswert!

Muss man gesehen haben...allein schon die größte Buddha Statue der Welt. Und der Duft der Räucherstäbchen, sensationell...so haben wir uns China vorgestellt.weiterlesen

im Februar 13
Bild des Benutzers hans&josef
Hans Josef

Tibetanischer Buddhismus - Harmonie und Frieden?

Der dem tibetanischen Lama-Buddhismus zugehörige Yonghe Tempel – eigentlich Palast der Harmonie und des Friedens - liegt im Nordosten der Pekinger Altstadt in unmittelbarer Nähe des Konfuziustempels. Beide Tempel lassen sich an einem langen halben Tag besuchen. Der Lamatempel ist ein Ort, wo noch eine beträchtliche Zahl von Besuchern ihre Religion ausüben. Im kaum besuchten Konfuziustempel in der nahegelegenen Guozijian Jie No. 13 dagegen wird einem der ganz Großen der Menschheitsgeschi...weiterlesen

im September 12
100% hilfreich
Bild des Benutzers klmmetzger
Jutta

Das Kloster mit den Mönchen

Am 4. und letzten Tag in Peking besuchten wir das Lamakloster, das von Mönchen bewohnt wird. Während der Kulturrevolution (1966 bis 1969) stand es unter dem besonderen Schutz von Tschou En-lai (Premierminister der Volksrepublik China) und wurde deshalb nicht zerstört. Man gelangt über einen Seiteneingang in Vorgärten mit einem Glocken- und Trommelturm. Die einzelnen Tempel sind Buddha geweiht. Es finden sich auch tibetanische Gebetsmühlen.weiterlesen

im April 11

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sehenswürdigkeiten

Lamatempel

Hotels in der Umgebung

Orte in der Nähe