100% Weiterempfehlung 5.0 von 6 Gesamtbewertung
5 6 1
“Neuenhäuser Kirche in Celle” mehr lesen
im Oktober 12, Wolfram , 66-70

Infos Kreuzkirche

Die ev. luth. Kreuzkirchengemeinde Celle
 
Windmühlenstraße 45
29221 Celle - Neuenhäusen

Telefon: +49(5141)24626
Fax +49(5141)908726

E-mail: buero@kreuzkirche-celle.de
Internet: http://www.kreuzkirche-celle.de

Kopie von der offiziellen Seite der Kreuzkirche !

Auszug aus dem Referat der Konfirmandin 2012

Seit 2011 leben im Ortsteil Neuenhäusen, welcher im Jahr 1869 in die Stadt Celle eingemeindet wurde, etwa 7900 Einwohner.

Die Geschichte der Kreuzkirche beginnt am 1. Oktober 1963. Sie geht hervor aus ihrer „Mutterkirche“, der Stadtkirche. Am 1. April 1964 wurde die Gemeinde „Kreuzkirche“ gegründet. Fertig gestellt und eingeweiht wurde sie am Reformationstag, dem 31. Oktober 1965. Da unter der Kirche und den dahinter liegenden Grundstücken ein Flussbett - der Nebenarm der Fuhse - verläuft, haben die nachbarschaftlichen Häuser oft Wasser im Keller und auch die an Katakomben erinnernden Kellergewölbe der Kirche sind nicht ganz trocken. Man schüttete für die Kirche einen kleinen Hügel auf und knüpfte so an eine uralte Tradition an: des sogenannten Heiligtums auf dem Berge. Diese Tradition kommt daher, dass im alten Israel auf Berghöhen fremden Göttern geopfert wurde. So wie der jüdische Tempel in Israel auf einem Hügel, dem Tempelberg, errichtet wurde, so hat man auch alte christliche Kirchen oft auf Berge und Anhöhen gebaut. Da nicht alle Orte Hügel aufweisen, betonen die Türme der Kirche ihre aus dem alltäglichen herausgehobene Position. Bauweise Besteigt man die Treppen zur Kreuzkirche, so findet man sich ... in einem Hof wieder.
Der Innenhof ist, wie bei einer mittelalterlichen Klosteranlage, von Gebäuden umgeben. Gemeindehaus und Glashalle sind an den Seiten mit offenen, überdachten Gängen verbunden – ähnlich einem Innenhof mit Kreuzgang. Ebenfalls ähnlich einem alten Klosterinnenhof ist das in der Mitte platzierte „Paradies“, bestehend aus Blumen, Pflanzen und sprudelndem Wasser.

Der Raum der Kirche ist quadratisch und aus Beton bestehend. Der Bau der Kirche ist vergleichbar mit dem eines Bootes: Die Wände der Kirche sind nach außen geneigt - wie der Rumpf eines Bootes, der Altarraum gleicht dem hochgezogenen Bug. Auch ist die Kirche vergleichbar mit einem Zelt, da der Dachfirst vorne höher ist als hinten.
Evangelisch-lutherische Kreuzkirche Celle

Hotels in der Nähe: Kreuzkirche

alle anzeigen

1 Bewertungen Kreuzkirche

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers wolschub
Wolfram

Neuenhäuser Kirche in Celle

Die Evangelisch-lutherische Kreuzkirche im Stadtteil Neuenhäusen in der historischen Herzogstadt Celle in Niedersachsen hat ihren Ursprung vom 1. Oktober 1963. Sie geht nach dem Zweiten Weltkrieg durch die Verdoppelung der Einwohnerzahl durch Vertriebene und Spätaussiedler aus der Mutterkirche, der Stadtkirche von Celle hervor. Am 1. April 1964 wurde die Gemeinde „Kreuzkirche“ gegründet. Fertig gestellt und eingeweiht wurde das Gotteshaus am Reformationstag, dem 31. Oktober 1965. Am 25. Mai...weiterlesen

im Oktober 12
100% hilfreich

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Essen & Trinken

Cafe Müller

Nightlife

Palasttheater

Hotels in der Umgebung