88% Weiterempfehlung 4.6 von 6 Gesamtbewertung
4.6 6 17
“Bewirtung schlecht” mehr lesen
im September 16, Heinz , 66-70
“Kloster Andechs” mehr lesen
im August 16, Rudi , 61-65

Infos Kloster Andechs

Das Benediktinerkloster in Andechs ist das Ziel einer der ältesten Wallfahrten der Region. Das Wahrzeichen des Ortes finanziert sich unter anderem durch die eigene Klosterbrauerei, die bis heute von den Ordensmitgliedern betrieben wird. Als Besucher können Sie das regionale Bier auf den Terrassen des Klostergasthofs probieren und zugleich die andächtige Atmosphäre genießen. In der Schmerzhaften Kappelle des Klosters wurde auf eigenen Wunsch hin der Komponist Carl Orff beigesetzt.

Verfasst von HolidayCheck


Andechs ist eine idyllische Kleinstadt in Bayern nahe des Ufers des Ammersees. Eine der größten Attraktionen dieses Ortes ist ein Benediktinerkloster in malerischen Hügeln.

Seine Ursprünge gehen bis auf das 14. Jahrhundert zurück, als hier Reliquien der drei Heiligen Hostien gefunden wurden. Dieser Fund trug wesentlich zur Entscheidung für den Klosterbau bei. 1423 wurde hier auf Wunsch von Ernest, der damalige Herzog von Bayern und München, eine dreischiffige Kirche gebaut und der Hügel, auf dem sie sich befindet, wurde Heiliger Berg getauft. Im 16. Jahrhundert wurde der Klosterkomplex durch einen Brand völlig zerstört, nach einiger Zeit jedoch einer Renovierung unterzogen.

Heute werden die Reliquien der drei Heiligen Hostien in der Klosterkapelle aufbewahrt und ziehen Tausende von Pilgern aus dem ganzen Land an. Ebenfalls das Siegkreuz von Karl dem Großen, ein Stück des Gewands des heiligen Nikolaus, das Brautkleid der heiligen Elisabeth und ein Dorn aus der Krone Christi werden im Kloster sorgsam gehütet. Darüber hinaus ist dieser Ort für eine beeindruckende Sammlung von Kerzen und leckerem Bier bekannt, das von den Benediktinern seit mehr als fünf Jahrhunderten gebraut wird.

Dieser Beitrag ist abgeschlossen.
Beitrag melden

Hotels in der Nähe: Kloster Andechs

alle anzeigen

17 Bewertungen Kloster Andechs

Reisetipp bewerten
Heinz
Alter 66-70

Bewirtung schlecht

Bin Heute nach 21 Jahren mal wieder ins Kloster Andechs gefahren. Es grauste mir, nur selbstbedienung und eine schnelle abfertigung. Noch schlimmer als bei Mcdonalds. Wenn einer nicht schnell genug bestellt wird mann angeschriehen, ( der nächste bitte ) Hier ist mann nur auf schnelles geld aus! Dieses war mein letztesmal in Andechs! weiterlesen

im September 16
Gesamtbewertung 1.0
Weiterempfehlung
Rudi
Alter 61-65

Kloster Andechs

Ist etwas steil zum hinauflaufen. Parkplätze sind kostenlos Essen ist gut. Kloster ist auch sehr schön weiterlesen

im August 16
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers daimlino
Helmut
Alter 56-60

Genuss für Leib und Seele

Während eines Kurzurlaubes am Starnberger See haben wir u.a. auch einen Ausflug zum "Heiligen Berg" gemacht. Hier oben in 700 Metern über dem Meeresspiegel thront die Wallfahrtskirche mit ihrem sehr beeindruckenden Zwiebelturm. Obwohl außer uns auch noch einige hundert weitere Touristen den Heiligen Berg besteigen wollten, fanden wir problemlos einen Parkplatz. Am Fuße des Klosters befindet sich ein riesiges Areal, wo man seinen Pkw kostenlos abstellen kann. Nach einem kurzen Marsch, vorbei... weiterlesen

im Mai 16
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Oldtimer62
Jürgen
Alter 51-55

Ein Muss beim Besuch vom Ammersee

Während eines Seminars im November 2015 am Ammersee besuchte ich auch Kloster Andechs. Wer sich in der Gegend um Herrsching bzw. am Ammersee aufhält, sollte Kloster Andechs auf alle Fälle einen Besuch abstatten. Das Bier ist sehr schmackhaft. Die Atmosphäre urig. Es gibt verschiedene Grillspezialitäten sowie nochmals tagesspezielle Gerichte. Ich hatte mich für einen Schweinshaxen entschieden. Allerdings muss ich eingestehen, dass ich in Oberbayern schon bessere Schweinshaxen gegessen habe. Fü... weiterlesen

im November 15
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers ericmu
Erich
Alter 66-70

'Der Heilige Berg' Andechs Ausflugsort-Kloster

Der „Heilige Berg“ Andechs ist nach Altötting der zweitgrößte Wallfahrtsort in Bayern.1455 wurde ein Benediktinerkloster durch Herzog Albrecht III. von Bayern-München gegründet zählt zu den ältesten in Bayern. Neben der Wallfahrtskirche ist die Gaststätte Klosterschänke mit ihrer bayerischen Küche und ihres Bieres (Andechser) aus der Klosterbrauerei ein beliebtes Ziel für Touristen und Einheimische. Frische Schweinehaxen, Leberkäse, Schweinebraten, gegrilltes Wammerl, mit Kartoffelsalat... weiterlesen

im Mai 15
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sehenswürdigkeiten

Kloster Andechs

Essen & Trinken

Andechser Bräustüberl

Nightlife

Breitwand

Shopping

Töpfermarkt

Hotels in der Umgebung

Andechs, Bayern
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Entfernung
0,7 km
Auf Karte anzeigen
Gäste loben: freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse, abwechslungsreiches Essen, allgemeine Sauberkeit, Sauberkeit im Restaurant, leckeres Essen