100% Weiterempfehlung 5.3 von 6 Gesamtbewertung
5.3 6 3
“Eine Stätte tragischer Ereignisse!” mehr lesen
im Oktober 07, Jutta , 61-65
“Viele Sehenswürdigkeiten” mehr lesen
im März 05, Egon , 56-60

Infos Festung Chittaurgarh

Die Festung Chittorgarh ist der Ort zahlreicher Heldentaten der Rajputen im Kampf gegen die muslimischen Eindringlinge. Deshalb ist dieser Platz für die Hindus in ganz Indien eine geheiligte Stätte. Gerade in unserer Zeit des hinduistischen Nationalbewußtseins hat sich Chittorgarh zu einer regelrechten Pilgerstätte entwickelt. Die Besiedelung des 5 km langen Plateaus reicht bis ins 8. Jhdt. zurück. Im Jahre 1303 wurde Chittorgarh erstmals durch Alaud-Din Khilji, dem muslimischen Herrscher aus Dehli belagert. Als die Eingeschlossenen ihre aussichtslose Lage sahen, entschlossen sich zum jauhar, dem kollektiven Selbstmord. Die Frauen und Kinder bestiegen einen Scheiterhaufen und die Männer legten safrangelbe Gewänder an, öffneten die Tore und suchten den Tod im Zweikampf. Die zweite Belagerung erfolgte 1535 durch Bahadur Shah. Trotz des hohen Blutzolls vermochte sich die Festung Chittorgarh wieder zu erholen. Erst 1567 bescherte der Mogulherrscher Akbar der Festung den endgültigen Untergang.

3 Bewertungen Festung Chittaurgarh

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers legon
Egon
Alter 56-60

Viele Sehenswürdigkeiten

Chittorgarh liegt in der Nähe von Kota und Bundi, bis Udaipur sind es knapp über 100 km, Der Ort hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Einen Siegesturm, 3 Paläste wovon man von einem nur mehr Reste sieht, einen ineressanten Brunnen, ein Fort, ein Museum mit Schatzkammer, einen weiteren Turm aus dem 12, Jhd, und einige Hindu sowie Jains Tempel und einen Wildpark. Der Siegesturm aus dem Jahre 1458 hat 0 Stockwerke und über eine breite wenn auch nicht hohes Stiegenhaus kann man hinauf gehen... weiterlesen

im März 05
100% hilfreich
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers klmmetzger
Jutta
Alter 61-65

Eine Stätte tragischer Ereignisse!

Sehr gut kann man bei der Besichtigung dieser Festung die tragische Situation nachempfinden, in der viele Frauen und Kinder den Feuertod gesucht haben, um den Eroberern nicht in die Hände zu fallen. So entwickelte sich auch der hinduistische Nationalstolz, der bis in die heutigen Tage abhält. weiterlesen

im Oktober 07
100% hilfreich
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung