100% Weiterempfehlung 5.5 von 6 Gesamtbewertung
5.5 6 2
“Weitab vom Schuss, aber ein Erlebnis” mehr lesen
im Oktober 17, Thomas , 51-55
“Der Weg hat sich gelohnt” mehr lesen
im Mai 12, Petra , 46-50

Infos Antike Siedlung Anemurion

Das Anemurium befindet sich am Westende der Ebene von Anamur. Man faehrt auf der Hauptstrasse von Anamur 4 Kilometer nach Westen Richtung Ören.  Unmittelbar vor einem Dutzend vielstöckiger Wohngebaeude am Hange führt eine Strasse links weg. İhr folgt man ca. 500 Meter, kommt an eine Kreuzung und dort findet sich auch das nach rechts weisende Schild Anemurium. Dieser Strasse folgen; sie führt direkt ins Anemurium hinein.

Die ersten Spuren dieser grossartigen antiken Siedlung führen ins 4. Jahrh. vor Christus zurück. Für die Römer wurde dieser Ort später sehr strategisch sehr wichtig, konnte man doch von hier aus das Meer zwischen dem Festland und Zypern kontrollieren. İn ihrer Blütezeit  beherbergte die Stadt  bis zu 20 000 Menschen mit allen Infrastrukturen, welche die damalige Zeit so hatte, also Wasserversorgung, Kanalisation, Hamam, Theater, offener grosser Spazierpark usw.

 

Ein schweres Erdbeben im 4. Jahrhundert machte dieser Herrlichkeit ein Ende, da die gesamte Wasserversorgung zusammenbrach und eine Wiederherstellung der Aquaedukte nicht mehr als lohnenswert eingeschätzt wurde. So wurde das Anemurium nach und nach zu einer wichtigen Graeberstätte, einem Nekrolog. 2010 wurde insbesondere der Nekrolog von Büschen und Straeuchern befreit. Es ist hochinteressant, hier auf den alten Wegen auf Entdeckungstour zu gehen. Bilder vom Nekrolog 

 

 Es lohnt sich auf jeden Fall, sich diesen tollen Ort anzuschauen, wobei man vielleicht darauf achten sollte, im Hochsommer früh am Morgen oder nach 16 Uhr hinzugehen. Sonst wird es einfach zu heiss. Wer mit gutem Schuhwerk unterwegs ist, soll doch auf dem Weg um den Burghügel zur Meerseite hingehen, dort gibt es eine weitere Sehenswürdigkeit, den Leuchtturm, ein Geschenk der Franzosen aus dem Jahre 1912. Von dort aus muss man zwar kraxeln, aber es ist der kürzeste Weg auf den Hügel rauf, wo es viel zu entdecken gibt. Zusaetzlich kommt man in den Genuss einer unvergleichlichen Aussicht.
 

Mein Tipp: Wer ganz rauf will, soll versuchen, vor Sonnenaufgang auf dem Hügel zu sein. Das gibt tolle Bilder , vor allem im Zeitraum September-November.
 
Fotoalbum Anemurium 
Vorsicht: In dieser ganzen Anlage stolpert man auf Schritt und Tritt über kleine Raritaeten aus der Antike. İch weise eindringlich darauf hin, dass es in der Türkei verboten ist, solche Gegenstaende mit sich zu führen. Wer erwischt wird, riskiert, wochenlang in einem türkischen Gefaengnis zu verweilen und kommt dann gegen Kaution im 5-stelligen € Bereich wieder frei.

2 Bewertungen Antike Siedlung Anemurion

Reisetipp bewerten
Bild des Benutzers HolidayChecker10571199
Thomas
Alter 51-55

Weitab vom Schuss, aber ein Erlebnis

Wenn man im Umkreis von 20 km um Alanya Urlaub macht, lohnt sich ein Ausflug nach Anemurion. Voraussetzung sind ein Mietwagen (Busse fahren eher unregelmäßig) und reichlich Zeit: Für die 75 km zwischen Gazipasa und Anamur, auf denen die D400 noch nicht vierspurig und begradigt ist, braucht man mindestens 2 Stunden, die sich auch verlängern können, je nachdem hinter wie vielen LKWs man festhängt. Der Weg in die Provinz Mersin führt vor allem heraus aus dem Massentourismus und hinein in die "ec... weiterlesen

im Oktober 17
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers BattistaPetra
Petra
Alter 46-50

Der Weg hat sich gelohnt

Die Stadt wurde im 8. Jahrhundert vor Chr. gegründet und hatte zu Ihrer Blütezeit ca. 20.000 Einwohner. Im 1. Jhd. v. Christus viel die Stadt unter römische Herrschaft. Aus dieser ca. 500 Jahre dauernden Zugehörigkeit stammen auch die meisten gut erhaltenen Bauwerke wie z. B. das Odeon. weiterlesen

im Mai 12
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sport & Freizeit

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben