Altstadt Rijeka

100% Weiterempfehlung 5.4 von 6 Gesamtbewertung
5.4 6 7
“Altstadt Rijeka” mehr lesen
im Mai 17, Emil , 26-30
“Städtisches Ausflugsziel” mehr lesen
im April 14, Rainer , 41-45

Infos Altstadt Rijeka

Das Gebiet um das heutige Rijeka wurde von Stämmen der Illyrer bewohnt. Die Römer entwickelten dort eine Siedlung mit einem Hafen, Tarsatica. Nach dem Untergang des Römischen Reiches im 7. Jahrhundert, begannen die Slawen die Gegend zu besiedeln. Im 11. Jahrhundert wurde die Stadt in zwei Teile unterteilt: Das altertümliche Tarsatica gelangte unter die Herrschaft des Heiligen Römischen Reiches, und am linken Ufer wurde das kroatische Trsat gegründet. Im Gegensatz zu anderen Städten Istriens gelangte die Stadt nicht für längere Zeit unter die venezianische Herrschaft. Seit dem 15. Jahrhundert gehörte die Stadt zum Reich der Habsburger. Anfang des 18. Jahrhunderts wurde Rijeka zu einem unabhängigen Hafen.

Dramatisch in der Geschichte der Stadt war das Erdbeben im Jahr 1750, das die meisten Gebäude zerstört hat. Liebhaber von historischen Gebäuden, engen Gassen und ruhigen Seitengassen können deswegen etwas enttäuscht sein. Das älteste Baudenkmal der Stadt ist der römische Bogen, der aber von keinen dekorativen Elementen geschmückt ist und keine große Aufmerksamkeit anzieht. In der Nähe befindet sich die Kathedrale des Schutzheiligen der Stadt – des hl. Vitus und die Kirche der Himmelfahrt der Jungfrau Maria. Die Kathedrale des heiligen Vitus ist ein Rundbau; die Innenausstattung stammt aus der Barockzeit. In der Kirche befindet sich ein Kruzifix, das aus dem 13. Jahrhundert stammt. Der Legende nach begann das Kruzifix zu bluten als ein gewisser Petar Lončarić einen Stein danach warf. Zu dessen Strafe eröffneten sich Erdabgründe und verschluckten den Sünder; aus dem Leib Christi floss dann Blut.

Rijeka hat auch seinen eigenen schiefen Turm und das ist der Glockenturm aus dem 14. Jahrhundert. Rijeka ist auch der wichtigste Maria-Wallfahrtsort Kroatiens. Die Kirche der Maria, der Mutter Gottes von Trsat, liegt auf dem Hügel Trsat. Der Legende zufolge wurde auf dieser Stelle das Geburtshaus der Jungfrau Maria aus Nazareth auf den Hügel von Trsat verlegt. Engel, die das Haus transportierten, wählten Trsat zum Aufenthaltsort auf dem Weg nach Loret aus, wo sich jetzt die Reliquie befindet. Im Gegenzug erhielt das Volk von Rijeka von Papst Urban V das wunderbare Gemälde, das seit dieser Zeit verehrt wird. Die Kirche grenzt an das Schloss, einst eine Festung. Derzeit können Sie von dort aus ein schönes Panorama der Stadt und der Umgebung bewundern.

Dieser Beitrag ist abgeschlossen.
Beitrag melden

Hotels in der Nähe: Altstadt Rijeka

alle anzeigen

7 Bewertungen Altstadt Rijeka

Reisetipp bewerten
Emil
Alter 26-30

Altstadt Rijeka

Srce schöner Stadtteil wo man besonders Dienstag abends immer etwas für Jugendliche zum feiern findet. weiterlesen

im Mai 17
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Rainer
Alter 41-45

Städtisches Ausflugsziel

Altstadt und Markt sind einen Besuch wert. weiterlesen

im April 14
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers t.lippl
Thomas
Alter 41-45

Kroatisches Leben - kein Touri-Ort

Keine rausgeputzte Touristenstadt, sondern eine Hafenstadt mit schönem Altstadtkern und vielen netten Läden. weiterlesen

im August 13
Gesamtbewertung 5.0
Weiterempfehlung
Bild des Benutzers Simon838
Simon
Alter 26-30

Nette Altstadt

Ein Besuch dort lohnt durchaus! weiterlesen

im Juli 13
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung
Tina
Alter 51-55

Sehenswert

Die Altstadt war sehr schön. Leider auch anstrengend zum Laufen, da es viel Bergauf geht weiterlesen

im Juli 13
Gesamtbewertung 6.0
Weiterempfehlung

Altersgruppen

Werbung

Interessantes in der Nähe

Reisetipp abgeben

Sport & Freizeit

Opatja By Night

Essen & Trinken

Restaurant Plavi Podrum

Nightlife

Fiorello Pub

Shopping

Markthalle

Hotels in der Umgebung